Wochenrückblick 45/2021

Diese Woche ging es bei mir direkt weiter mit der Weihnachtsbäckerei! Neben bewährten Lieblingen wie den Russischen Lebkuchen habe ich auch ein neues Plätzchenrezept für Mini-Mandelhörnchen ausprobiert und für gut befunden. In den Mittagspausen im Home Office habe ich viele bewährte Rezepte gekocht – und die Grünkohl-Saison mit neuen Rezepten eingeläutet! Mehr dazu jetzt im kulinarischen Wochenrückblick.

Gegessen:

Am Montag war ich einen Tag im Büro in Karlsruhe arbeiten. Abends war ich im „Soki Garden“ in Karlsruhe essen. Für mich gab es als Vorspeise leckere Gyoza mit Hähnchen

Gyoza mit Hähnchenfleisch im Soki Garden in Karlsruhe

… und danach eine Pho Bo mit wunderbar zarten Rindfleischstreifen. Sehr gut!

Pho Bo im Soki Garden in Karlsruhe

Abends war ich noch so motiviert, dass ich ein weiteres neues Plätzchenrezept ausprobiert habe. Die Mini-Mandelhörnchen sind prima gelungen und das Rezept habe ich bereits diese Woche auf dem Blog veröffentlicht!

Mini-Mandelhörnchen, Weihnachtsbäckerei

Dienstag habe ich wieder im Home Office gearbeitet. Als schnelles Mittagessen habe ich eine Gnocchi-Bowl mit Avocado, Kirschtomaten und Rucola mit Fetacreme gekocht. Das Rezept findet ihr hier in meinem Blog-Archiv.

Gnocchi-Bowl mit Avocado, Kirschtomaten, Rucola und Fetacreme

Nachmittags habe ich noch mal Plätzchen gebacken, genauer gesagt russische Lebkuchen. Die russischen Lebkuchen sind super einfach zu backen, sind eine Mischung aus Lebkuchen und Magenbrot und schmecken prima. Das Rezept findet ihr hier auf meinem Blog.

Russische Lebkuchen, Weihnachten

Und weil ich gerade so schön im Flow war, habe ich abends noch ein neues Rezept aus „Simple“ von Ottolenghi ausprobiert. Das Hähnchen mit Miso, Frühlingszwiebeln, Limette und Ingwer war ganz gut, aber nicht so sensationell wie andere Rezepte aus diesem genialen Kochbuch.

Hähnchen mit Miso, Ingwer und Limette nach "Simple" von Ottolenghi

Am Mittwoch gab es in der Home Office-Mittagspause Penne mit Lauch, getrockneten Tomaten, Schmand und gerösteten Mandeln für mich. Unkompliziert und lecker!

Penne mit Lauch, getrockneten Tomaten, Schmand, gerösteten Mandeln und Petersilie

Am Donnerstag habe ich zum ersten Mal in diesem Jahr Grünkohl gegessen. Den Auftakt machte ein Grünkohl-Salat mit Orangenfilets, Avocado und Mozzarella. Mit dem Orangen-Joghurt-Dressing darüber sieht es nicht ganz so fotogen aus, war aber sehr lecker! Das Rezept veröffentliche ich demnächst auf dem Blog.

Freitagmittag habe ich im Home Office direkt noch mal ein Rezept mit Grünkohl gekocht! Die Penne mit Grünkohl, Chorizo und getrockneten Aprikosen waren im Handumdrehen zubereitet und haben prima geschmeckt. Das Rezept werde ich ebenfalls bald auf dem Blog veröffentlichen!

Penne mit Grünkohl, Chorizo und getrockneten Aprikosen

Gelesen:

„Stay away from Gretchen“ von Susanne Abel habe ich diese Woche ausgelesen. Hat mir gut gefallen, auch wenn sich die Ereignisse im letzten Viertel des Romans überschlagen haben und mir das Ende zu kitschig war.

Außerdem habe ich diese Woche wieder mal etwas ausgiebiger Blogs gelesen und bin dabei auf ein wirklich tolles Weihnachts-DIY bei Fashion Kitchen gestoßen: Das weihnachtliche Paletten-Winterdorf sieht superspitze aus! Leider habe ich weder das notwendige Werkzeug noch die passende Werkstatt, um so etwas umzusetzen. Werde ich mir trotzdem für nächstes Jahr merken!

Sehr gefeiert habe ich auch Jasmin Schreibers Blogbeitrag über „Die alternde Frau“. Ja, ja und ja!

Ich wünsche euch einen schönen 3. Adventssonntag!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.