Wochenrückblick 39/2020 und: 12 Jahre Schöner Tag noch!

Diese Woche habe ich komplett von zu Hause aus gearbeitet und daher jeden Tag selbst gekocht. Ich habe viele neue Rezepte ausprobiert und dabei einige Volltreffer gelandet, die ich schnellstmöglich auf dem Blog veröffentlichen werde. Außerdem habe ich vor lauter Corona, Home Office usw. doch tatsächlich meinen 12. Blog-Geburtstag vergessen! Mehr dazu lest ihr jetzt im kulinarischen Wochenrückblick.

Gegessen:

Die Arbeitswoche startete am Montag im Home Office mit einem Nackensteak „Winzer Art“ mit Steckrüben-Kartoffel-Stampf, Zwiebeln, Trauben und Speck. Sehr lecker, das Rezept werde ich bald noch mal kochen und dann auch anständig fotografieren und verbloggen!

Nackensteak "Winzer Art" mit Steckrüben-Kartoffel-Stampf, Zwiebeln, Trauben und Speck

Dienstagmittag habe ich ein neues Rezept aus dem „Yummy Mami Ruckzuck Kochbuch“ ausprobiert und die Maronensuppe mit Haselnuss-Gremolata für so lecker befunden, dass ich das Rezept diese Woche bereits auf dem Blog veröffentlicht habe.

Maronensuppe mit Haselnuss-Gremolata

Am Mittwoch habe ich ein sehr leckeres, schnelles Herbstrezept aus meinem Blog-Archiv gekocht: Kürbis-Maronen-Tajine mit getrockneten Aprikosen und Couscous. Yummy!

Kürbis-Maronen-Tajine mit getrockneten Aprikosen und Couscous

Donnerstagmittag habe ich ein weiteres neues Rezept ausprobiert, das mich jedoch nicht überzeugt hat: der Kürbis-Hack-Auflauf war geschmacklich in Ordnung, aber das gewisse Etwas hat einfach gefehlt.

Kürbis-Hack-Auflauf

Am Freitag habe ich ein veganes Apfelbrot mit getrockneten Feigen und Walnüssen gebacken. Bananenbrot war gestern – heute gibt es ein wunderbar saftiges, nicht zu süßes Apfelbrot! Und da das Apfelbrot nicht nur mir, sondern auch meiner Tochter sehr gut geschmeckt hat, werde ich das Rezept schnellstmöglich auf dem Blog veröffentlichen.

Veganes Apfelbrot mit getrockneten Feigen und Walnüssen

Gelesen:

Am 23.10.2008 – vor 12 Jahren also – habe ich meinen ersten Blogbeitrag auf „Schöner Tag noch!“ veröffentlicht. Was aus einer Laune heraus begann, hat sich zu einem dauerhaften, liebgewonnen Hobby entwickelt, das mir nach wie vor sehr viel Spaß macht!

Ich habe den Blog-Geburtstag genutzt, um ein bisschen in meinen Statistiken zu stöbern. Wenig überraschend waren auch im vergangenen Jahr die Dauerbrenner aus den Vorjahren bei den Leserinnen und Lesern sehr beliebt: Der Schoko-Kirschkuchen („Kirschplotzer“), das Holunderblütengelee und der alkoholfreie Drink Sanbitter Orange hatten die mit Abstand meisten Aufrufe.

Von den 2020 neu veröffentlichten Rezepten war der Beitrag mit den meisten Aufrufen der grüne Spargel aus dem Ofen mit Knusperkapern, Mandeln und Dill nach einem Rezept von Ottolenghi.

Auf Platz 2 folgt das schnelle Schokoladeneis nach Lea Linster, das ich einfach genial finde!

Auf Platz 3 findet sich noch einmal Ottolenghi, nämlich die Kochbuch-Rezension von Yotam Ottolenghis Meisterwerk „Simple“, aus dem ich schon so viel gekocht habe wie aus kaum einem anderen Kochbuch – und alles war spitze!

Kochbuch "Simple" von Yotam Ottolenghi

Im letzten Bloggerjahr habe ich gerätetechnisch ordentlich aufgerüstet. Ich habe mir zu Weihnachten 2019 ein Sous vide-Becken gewünscht (und bekommen) und mir im Frühjahr erst einen Oberhitze-Gasgrill (Beefer) und dann gleich noch einen größeren „richtigen“ Gasgrill gekauft. Besonders den Grill habe ich laufend benutzt, aber das Sous vide-Becken kam auch öfter zum Einsatz und für den Herbst und Winter habe ich mir vorgenommen, hier noch mehr Rezepte auszuprobieren.

Außerdem möchte ich mich endlich auch mal ans Fermentieren machen. Die großen Weckgläser dafür habe ich schon lange im Keller stehen – es kann also losgehen!

Im neuen (verflixten?) 13. Bloggerjahr bleibt es also hoffentlich weiter spannend und ich werde weiterhin regelmäßig den kulinarischen Wochenrückblick und viele neue, erprobte Rezepte veröffentlichen.

Danke für eure Treue, fürs Mitlesen, fürs Kommentieren, fürs Verlinken und den schönen Austausch!

Print Friendly, PDF & Email

3 thoughts on “Wochenrückblick 39/2020 und: 12 Jahre Schöner Tag noch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.