Wochenrückblick 40/2020

Jetzt ist es also wieder soweit: Kontaktbeschränkungen und Lockdown „Light“ ab Montag. Für mich ändert sich dadurch nicht so viel, da ich sowieso schon seit fast 3 Wochen wieder im Home Office arbeite. Und der Kindergarten hat (vorerst zumindest…) auch weiter geöffnet. Ich werde dann wohl in den nächsten 4 Wochen weiterhin Zeit und Gelegenheit haben, zu Hause den Kochlöffel zu schwingen. Für euch ist das gut, denn dann habe ich auch wieder viel „Futter“ für den Blog! Aber jetzt könnt ihr erst mal im kulinarischen Wochenrückblick nachlesen, was ich diese Woche alles gekocht und gegessen habe.

Gegessen:

Die Home Office-Arbeitswoche habe ich am Montag mit der ersten Kürbissuppe des Jahres begonnen! Die Butternut-Kürbis-Suppe mit Ingwer und Chili hat mir sehr gut geschmeckt und war ein prima Start in die Kürbissuppen-Saison. Das Rezept veröffentliche ich demnächst auf dem Blog!

Butternut-Kürbis-Suppe mit Chili und Ingwer

Am Dienstag habe ich mittags die Reste der Kürbissuppe gegessen und abends ein neues Rezept ausprobiert: Bibimbap! Ich liebe Bibimbap und esse die koreanische Bowl in Restaurants sehr gerne. Jetzt habe ich mich erstmals selbst daran versucht. Ich habe das Bibimbap mit Rindfleisch, Reis, Kimchi, Mungobohnensprossen, Karotten, Pak Choi, Spinat und wachsweichem Ei zubereitet. Fazit: Super aufwändig, aber auch super lecker!

Selbst gekochtes Bibimbap mit Rindfleisch, Reis, Kimchi, Mungobohnensprossen, Karotten, Pak Choi, Spinat und wachsweichem Ei

Mittwochmittag habe ich erneut das Nackensteak „Winzer Art“ mit Zwiebeln, Speck, Weintrauben und Steckrüben-Kartoffel-Stampf gekocht, das ich euch schon im letzten Wochenrückblick gezeigt hatte. Dieses Mal habe ich das fertige Gericht auch mit der Spiegelreflexkamera fotografiert – und das Rezept bereits am Donnerstag auf dem Blog veröffentlicht!

Nackensteak "Winzer Art" mit Speck, Zwiebeln und Weintrauben, dazu Steckrüben-Kartoffel-Stampf

Am Donnerstag habe ich noch mal ein neues Rezept ausprobiert: Die Penne mit gebratenem Chicorée, getrockneten Tomaten, Oliven und Speck stehen in weniger als 30 Minuten fertig auf dem Tisch und schmecken sehr gut. Das Rezept veröffentliche ich demnächst auf dem Blog!

Penne mit gebratenem Chicorée, getrockneten Tomaten, Oliven und Speck

Donnerstagabend habe ich für meine Tochter und mich mal wieder Kartoffelsuppe mit Wienerle gekocht – das geht immer und schmeckt immer.

Kartoffelsuppe mit Wienerle

Zum Abschluss der Arbeitswoche habe ich am Freitag einen bitteren Wintersalat mit Chicorée, Radicchio, Babyspinat, gerösteten Kichererbsen und Birnen-Senf-Dressing zubereitet. Das Rezept findet ihr hier auf meinem Blog. Geht schnell und schmeckt super!

Bitterer Wintersalat mit Radicchio, Chicorée, Babyspinat, Birnen, gerösteten Kichererbsen und Birnen-Senf-Dressing

Ich wünsche euch einen Sonntag! Bleibt gesund und macht es euch zu Hause schön.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.