Wochenrückblick 13/2022

Noch mal Bärlauch, das erste Mal Grillen in diesem Jahr, der erste (grüne) Spargel des Jahres, ein neues Restaurant ausprobiert – ja, das war eine gute Woche! Mehr dazu lest ihr jetzt im kulinarischen Wochenrückblick.

Gegessen:

Letzten Freitagabend habe ich mal wieder ein neues Café/Restaurant mitten in der Karlsruher Innenstadt ausprobiert: das „Lindenberg“. Für mich gab es einen Burger mit Pommes, dazu ein Glas Riesling „Drache“ vom Weingut von Winning. Beides war sehr gut!

Burger mit Pommes im Restaurant "Lindenberg" in Karlsruhe

Als Nachspeise haben wir uns noch einen Kaiserschmarrn geteilt. Ebenfalls sehr gut! Die Speisekarte im Lindenberg ist klein aber fein, das Ambiente sehr angenehm – hat mir gut gefallen, ich komme wieder! Und dann stelle ich euch das Restaurant auch ausführlicher vor.

Kaiserschmarrn im Lindenberg in Karlsruhe

Letzten Samstag haben wir das erste Mal in diesem Jahr gegrillt. Ich habe als Beilage zu den scharfen Merguez direkt ein neues Rezept ausprobiert: Die Süßkartoffeln mit Ahorn-Senf-Dressing haben mit ihrer leichten Schärfe perfekt zur pikanten Wurst gepasst. Das Rezept veröffentliche ich demnächst auf dem Blog!

Gegrillte Süßkartoffeln mit Ahorn-Senf-Dressing und Merguez

Ebenfalls am Samstag habe ich noch ein neues Rezept mit Bärlauch ausprobiert, nämlich selbstgemachten Bärlauch-Hummus. Hat uns sehr gut geschmeckt – und das Rezept habe ich am Donnerstag schon auf dem Blog veröffentlicht!

Bärlauch-Hummus mit Fladenbrot

Am Sonntag haben wir das schöne Wetter genutzt und direkt noch mal gegrillt. Dieses Mal gab es eine mit Zitrone und Oregano marinierte Hähnchenbrust nach einem Rezept aus „Weber´s Grillbibel“ und dazu den bewährten Couscous-Salat mit Heidelbeeren, Rucola und Feta.

Hähnchenbrust vom Grill mit Couscous-Salat mit Heidelbeeren, Rucola und Feta

Zum Start in die neue Home Office-Arbeitswoche habe ich eine Quinoa-Bowl mit Kirschtomaten, Gurke, Radieschen, Feta und Spinat nach diesem Rezept von Living at Home gekocht. War in Ordnung, aber hat mich nicht vom Hocker gerissen.

Quinoa-Bowl mit Kirschtoamten, Radieschen, Gurke, Feta und Spinat

Am Dienstag habe ich gleich noch mal eine Bowl zubereitet – und diese war ein echter Volltreffer! Der erste grüne Spargel des Jahres (noch nicht regional) wurde zu einer Bowl mit gebratenem grünem Spargel, Zucchinistreifen, Rucola, Avocado und Couscous. Sehr lecker! Das Rezept veröffentliche ich demnächst auf dem Blog.

Am Mittwoch war ich nach längerer Zeit wieder in Karlsruhe im Büro arbeiten. Mittags war ich endlich mal wieder im Klauprecht in Karlsruhe essen und habe mich für das Bärlauch-Risotto mit Kirschtomaten entschieden. Sehr gut!

Bärlauch-Risotto im Klauprecht in Karlsruhe

Donnerstag habe ich zu Hause im Home Office gearbeitet. Mittags habe ich nochmals die Bärlauch-Ziegenfrischkäse-Penne mit gerösteten Pinienkernen gekocht, weil das Essen ruckzuck zubereitet ist und super schmeckt! Das Rezept findet ihr hier auf meinem Blog.

Bärlauch-Ziegenfrischkäse-Penne mit gerösteten Pinienkernen

Zum Abschluss der Arbeitswoche habe ich am Freitag erneut ein bewährtes Rezept aus meinem Blogarchiv gekocht. Der Couscous-Salat mit gebratenem grünen Spargel, Rucola und Kirschtomaten geht schnell und schmeckt super!

Couscous-Salat mit grünem Spargel, Rucola und Kirschtomaten

Gelesen:

Ich lese immer noch „Taste“ von Stanley Tucci. Bisher finde ich es ganz unterhaltsam, aber gleichzeitig auch ziemlich belanglos und handlungsarm. Zur Abwechslung also mal sehr seichte Lektüre!

Buch "Taste" von Stanley Tucci

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Wochenrückblick 13/2022

  1. Hallo Juliane,
    deinen Wochenrückblick les ich immer wieder gern! Am Sonntag war ich mit einer Freundin zum Frühstücken im Lindenberg, die Eggs Benedict waren sehr lecker (wenn auch fest, nicht flüssig), die Pancakes waren auch gut, wenn auch nicht besonders. Die Limo und der Kaffee waren auch super, nur die Wartezeit (ca. 50min) bis wir unser Essen hatten, fanden wir negativ.
    Dir eine gute Woche!
    LG, Miriam

    1. Hallo Miriam,

      vielen Dank für Deinen Kommentar und Deinen Erfahrungsbericht vom Lindenberg! Als wir dort waren, war auch nur eine einzige Bedienung für alle Tische da und dementsprechend hat auch alles etwas länger gedauert. Wenn man sich die Google-Rezensionen anschaut, scheint das mit den langen Wartezeiten ja eher der Normalfall zu sein… schade!

      Dir auch eine schöne Woche und frohe Ostern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.