Wochenrückblick 12/2020

Manchen verschlägt die aktuelle Situation komplett den Appetit – und das kann ich auch absolut nachvollziehen. Bei mir ist es jedoch eher so, dass die Beschäftigung mit einem Essensplan, die Suche und Auswahl von geeigneten Rezepten, das Kochen und Essen für mich eine sehr willkommene Abwechslung sind und dazu beitragen, mich geistig gesund zu halten. Also ist auch diese Woche der kulinarische Wochenrückblick wieder gut gefüllt, aber zu 95% mit selbst gekochtem Essen! Wie ist das bei euch? Ist das Kochen und Essen für euch auch eine willkommene Ablenkung oder leidet ihr unter Appetitlosigkeit?

Gegessen:

Am Montag war ich das wahrscheinlich letzte Mal für einige Wochen im Büro zum Arbeiten. In der Mittagspause habe ich mir einen schnellen Veggie Yufka beim Best Imbiss in Karlsruhe geholt und habe ihn in der Sonne gegessen. Das fühlt sich jetzt schon wieder so ewig her und so weit weg an…

Veggie Yufka vom Best Imbiss in Karlsruhe

Montagabend habe ich Bratnudeln mit Pak Choi, Bambussprossen und Lauch nach einem Rezept aus meinem Blogarchiv gekocht. Super schnell, einfach und sehr lecker!

Schnelle Bratnudeln mit Pak Choi, Bambussprossen und Lauch

Am Dienstag war mein erster Home Office Tag. Mittags habe ich mir einen schnellen und superfood-lastigen Quinoa-Brokkoli-Salat mit Karotten, gerösteten Pistazien und Apfel-Dattel-Dressing zubereitet. Der Salat war so lecker, dass ich das Rezept schon am Donnerstag auf dem Blog veröffentlicht habe!

Quinoa-Brokkoli-Salat mit Karotten, gerösteten Pistazien und Apfel-Dattel-Dressing

Dienstagabend habe ich gleich noch ein neues Rezept ausprobiert: Rote Linsen-Pasta (also Pasta aus roten Linsen, nicht aus Mehl) mit Spinat, Rosinen und Feta. Lässt sich natürlich auch mit „normaler“ Pasta zubereiten, geht schnell und schmeckt gut! Das Rezept werde ich demnächst auf dem Blog veröffentlichen

Rote Linsen-Pasta mit Spinat, Rosinen und Feta.

Ab Mittwoch hat mich meine Tochter tatkräftig im Home Office und bei Skype Meetings unterstützt. Dementsprechend musste es natürlich auch mittags kleinkindtaugliches Essen geben und ich habe Couscous mit Tomatensoße und Feta als Mittagessen gekocht, was meine Tochter immer sehr gerne isst. Das Rezept findet ihr hier.

Couscous mit Tomatensoße und Feta, Essen für Kleinkinder

Am Mittwochabend habe ich direkt einen weiteren Dauerbrenner aus meiner Kategorie „Essen für Kleinkinder“ gekocht, nämlich das Erbsen-Risotto mit gekochtem Schinken. Das Rezept findet ihr hier.

Erbsen-Risotto mit gekochtem Schinken, Essen für Kleinkinder

Der Donnerstag ist ja eigentlich der Pastrami-Sandwich-Tag für meine Kollegen und mich. Damit ist es jetzt leider erst mal vorbei… das hat mich schon etwas wehmütig gemacht. Stattdessen habe ich mir am Donnerstag Tagliatelle mit Zucchinistreifen, Kürbiskernen und Ziegenfrischkäse gekocht. Das Rezept findet ihr hier auf meinem Blog. Geht auch fix und schmeckt frisch und lecker!

Tagliatelle mit Zucchinistreifen, Kürbiskernen und Ziegenfrischkäse

Am Donnerstagabend gab es für meine Tochter und mich mal wieder Kartoffelsuppe mit Wienerle. Das geht immer bei uns!

Kartoffelsuppe mit Wienerle

Am Freitagmittag habe ich mir zum Abschluss der Home Office-Arbeitswoche mit der restlichen Zucchini und dem restlichen Ziegenfrischkäse vom Donnerstag einen Flammkuchen mit Zucchinistreifen, Oliven, Ziegenfrischkäse und Honig zubereitet. Das Rezept findet ihr hier auf meinem Blog.

Flammkuchen mit Zucchinistreifen, Oliven. Ziegenfrischkäse und Honig

Freitagmittag habe ich als Futter für die Seele mit meiner Tochter zusammen einen Kirschplotzer gebacken. Der Kirschplotzer ist ein ganz einfacher, saftiger Schokoladenkuchen mit Kirschen und das Rezept ein Dauerbrenner in meiner Küche!

Kirschplotzer, saftiger Schoko-Kuchen mit Kirschen

Den Samstag habe ich genutzt, um endlich die Bärlauch-Ricotta-Gnocchi mit ofengerösteten Kirschtomaten nachzukochen, die ich schon vor 3 Jahren bei Maltes Kitchen entdeckt und seitdem auf meiner Nachkoch-Liste stehen habe! Etwas zeit- und arbeitsaufwändig, aber sehr lecker und perfekt für einen verregneten, kalten Samstag wie gestern.

Bärlauch-Ricotta-Gnocchi mit ofengerösteten Kirschtomaten

Gelesen:

Ich habe mal wieder ein Buch ausgelesen: „Die unsichtbare Frau“ von Siri Hustvedt. Siri Hustvedt ist eine meiner Lieblingsautorinnen, „Was ich liebte“ und „Sommer ohne Männer“ fand ich toll. „Die unsichtbare Frau“ ist Hustvedts erster Roman und ich fand die vier Kurzgeschichten aus dem Leben der Literaturstudentin Iris Vegan durchaus lesenswert, aber noch nicht so brillant wie ihre späteren Bücher.

Roman "Die unsichtbare Frau" von Siri Hustvedt

Außerdem haben einige geschätzte Bloggerinnen Rezeptsammlungen für schnelle, leckere Rezepte veröffentlicht: Auf Majas Blog Moey´s Kitchen findet ihr eine Sammlung mit 20 schnellen Hauptgerichten, Christina von Feines Gemüse hat eine Sammlung von 25 Gerichten mit Zutaten aus der Vorratskammer erstellt und bei Simone von der S-Küche gibt es 7 leckere Rezepte für Nudeln mit Tomatensauce.

Plus: Mara hat auf ihrem Blog Life is full of goodies ein Rezept zum Hefe selbst herstellen veröffentlicht! Falls also auch in eurem Supermarkt die Hefe schon seit Tagen ausverkauft ist, macht sie doch einfach aus Hefewasser selbst!

Print Friendly, PDF & Email

3 thoughts on “Wochenrückblick 12/2020

  1. Hallo Juliane,
    Respekt, dass Du es schaffst neben home-office und Kinderbetreuung noch täglich zu kochen. Auch mir hilft die Ablenkung in Form von Kochbücher und Zeitschriften durchblättern, Essenspläne erstellen, kochen und Brot backen sehr. Nur mit dem Nachschub von Mehl sieht es derzeit schwierig aus. Bleib gesund Andrea

    1. Hallo Andrea,
      vielen lieben Dank für Deinen netten Kommentar! Schön, dass Dir das kochen und Pläne machen auch so gut tut wie mir 🙂 Mehl habe ich auch nicht mehr viel zu Hause – ich habe daher schon ein paar Rezepte für Kuchen ohne Mehl rausgesucht, bisschen was Süßes hebt schließlich auch die Stimmung!
      Viele Grüße und bleib gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.