Flammkuchen mit Zucchinistreifen, Feta, Oliven und Honig

Diesen Flammkuchen mit Zucchinistreifen, Feta, Oliven und Honig habe ich so ähnlich schon mal als Pizza serviert und wusste daher, dass die Kombination als Belag hervorragend schmeckt! Schnell gemacht, frühlingsfrisch und wunderbar rund im Geschmack – ein weiterer höchst leckerer Flammkuchen für meine Sammlung von 1001 Flammkuchenrezepten mit dem bewährten Teigrezept ohne Hefe.

Flammkuchen mit Zucchinistreifen, Feta, Oliven und Honig


Rezept: Flammkuchen mit Zucchinistreifen, Feta, Oliven und Honig
(für 1 Flammkuchen)

Zutaten:

Für den Flammkuchenteig:
125g Mehl Type 550
1/2 TL Salz
1 EL Sonnenblumenöl
Für den Belag:
100g Schmand
Salz, Pfeffer
1 Zucchini
50g Feta
6-8 schwarze Oliven ohne Stein
1 EL Honig
 
Zubereitung:
Für den Flammkuchenteig das Mehl, das Salz und das Öl mit 60ml Wasser in einer Schüssel vermengen und zügig erst mit einem Holzkochlöffel, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben. Teig beiseite stellen.

 

Den Backofen mitsamt Pizzastein auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
 
Schmand mit Salz und Pfeffer würzen. Zucchini waschen, Enden abschneiden und Zucchini mit einem Sparschäler in dünne Scheiben hobeln.
 
Die Arbeitsfläche gut bemehlen und den Flammkuchenteig mit einem Nudelholz sehr dünn und möglichst oval auswellen.
 
Teigboden mit dem Schmand bestreichen. Zucchinistreifen darauf verteilen. Oliven gleichmäßig darüber streuen.
 
Flammkuchen im heißen Backofen direkt auf dem Pizzastein in ca. 12-15 Minuten knusprig backen.
 
Flammkuchen aus dem Ofen nehmen. Feta darüber bröckeln, Honig darüber träufeln. Flammkuchen sofort servieren.
Print Friendly, PDF & Email

11 thoughts on “Flammkuchen mit Zucchinistreifen, Feta, Oliven und Honig

  1. Endlich wieder Flammkuchen bei Dir 🙂 Schöne, sommerliche Variante! Ich habe gestern einen dünnen, knusperigen Pizzateig zum Fußballspiel gemacht. Schmeckt einfach IMMER besser als draußen…

  2. Ich liebe Flammkuchen! Letztens im Elsass habe ich auch einen mit hauchdünnen Zucchinistreifen gegessen und fand ihn toll. Deine Variante mit den Oliven und dem Honig klingt auch klasse!!
    Liebe Grüße,
    Ela

  3. Liebe Juliane,
    Dein Flammkuchen-Teig als "Unterlage" für Variationen jeglicher Art: schnell gemacht und unkompliziert. Wir lieben ihn!
    Dank und herzliche Grüße aus Schleswig-Holstein,
    Sandkorn

  4. Der Flammkuchenteig ist super und der Beleg ist sehr lecker! Den Teig kann man, wie ich finde, auch für Pizza verwenden und so konnte ich auch meine Tochter, die keine Zucchini mag, glücklich machen. Danke für dieses schöne Rezept! ML

  5. Liebe Juliane,
    Ich muss mich endlich mal zu Wort melden. Ich bin seit Jahren eine stille Leserin und Genießerin Deiner Rezepte, denn sie schmecken immer. Als mein Sohn noch klein war, habe ich mich über die Kleinkindgerichte gefreut, jetzt bekomme ich eine biobox und jedes Mal suche ich erstmal auf deiner Seite nach Rezeptideen für die verschiedenen Gemüsesorten. So habe ich heute deinen flammkuchen mit zucchini ausprobiert und der ist wirklich sooo gut. Danke, dass du so viel und gerne bloggst. Ich lasse mich wirklich sehr gern von dir inspirieren.
    Liebe Grüße
    Janina

    1. Liebe Janina,
      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar und Deine positive Rückmeldung, ich habe mich sehr darüber gefreut! 😀 Freut mich sehr, dass Du sowohl die Kleinkindrezepte als auch die „Erwachsenenrezepte“ gerne ausprobierst und die Rezepte so gut gelungen sind und Deinen Geschmack treffen! So ein tolles Feedback motiviert mich zum Weitermachen.
      Einen schönen Sonntag und viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.