Wochenrückblick 6/2021

Diese Woche wurde es an den meisten Tagen gar nicht richtig hell. Das hat bei mir dann doch etwas auf die Stimmung gedrückt – und dazu geführt, dass ich noch nicht mal für das Mittagessen gutes Licht zum Fotografieren hatte. Aber unabhängig vom schlechtem Wetter gab es auch diese Woche wieder einige sehr gelungene Gerichte bei mir. Mehr dazu lest ihr jetzt im kulinarischen Wochenrückblick!

Gegessen:

Am Samstag habe ich Miso-Ramen nach einem Rezept aus „Meine japanische Küche“ von Stevan Paul gekocht. Mit selbst angesetzter Gemüsebrühe, Dashi, Ramennudeln, Ei, Mais und Frühlingszwiebeln. Mensch, war das lecker!

Miso-Ramen mit Gemüsebrühe, Ramennudeln, Mais, Frühlingszwiebeln und Ei

Am Sonntag gab es noch mal ein asiatisch angehauchtes Essen: Das schnelle Pad Thai mit Reisnudeln, Karotten, Zucchini und Frühlingszwiebeln nach einem Rezept aus „Himmlisch gesund“ von Lynn Hoefer ging ratzfatz und war genau das richtige Essen nach einer 15km langen Wanderung.

Schnelles Pad Thai mit Reisnudeln, Zucchini, Karotten, Frühlingszwiebeln und frischem Koriander

Am Montag bin ich mittags mit einer Suppe aus ofengerösteten Karotten, Zatar-Kichererbsen und frischem Koriander in die neue Home Office-Arbeitswoche gestartet.

Suppe aus ofengerösteten Karotten mit gerösteten Zatar-Kichererbsen und frischem Koriander

Montagabend habe ich scharfe Pasta mit Hackfleisch, Knoblauchjoghurt und Minze-Pinienkern-Butter gekocht. Das Rezept findet ihr hier auf meinem Blog. Das Foto wird diesem leckeren Essen überhaupt nicht gerecht – das war so gut!

scharfe Pasta mit Hackfleisch, Knoblauchjoghurt und Minze-Pinienkern-Butter

Dienstagmittag habe ich ein weiteres Rezept von meiner niemals kürzer werdenden Nachkoch-Liste ausprobiert: die Penne mit scharfer Spinat-Erdnuss-Sauce und Kokosmilch waren schnell gekocht, sehr lecker und auch noch vegan. Das Rezept werde ich demnächst auf dem Blog veröffentlichen!

Penne mit scharfer Spinat-Erdnuss-Sauce und Kokosmilch

Am Mittwoch musste es mittags schnell gehen und für mich gab es Pfannkuchen mit Spinat, Feta und Kirschtomaten.

Pfannkuchen mit Spinat, Feta und Kirschtomaten

Am Donnerstag habe ich nochmal eine Miso-Suppe gekocht, dieses Mal mit Ramen, Mais, Pak Choi und Seidentofu – und in einer „quick&dirty“ Variante mit fertiger Gemüsebrühe und ohne richtige Dashi nach einem Rezept von Lecker. Wenig überraschend konnte diese Sparversion einer Miso-Suppe nicht mit der Miso-Suppe aus „Meine japanische Küche“ vom Samstag mithalten und war geschmacklich sehr flach. Vom Geschmack des Seidentofus war ich dagegen angenehm überrascht: mag ich!

Miso-Suppe mit Ramen, Seidentofu. Mais, Pak Choi und Frühlingszwiebeln

Am Samstag habe ich für meine Tochter und mich Pancakes mit Ahornsirup und Obstsalat nach einem Rezept aus dem „Yummy Mami Ruckzuck Kochbuch“ zum Frühstück gemacht. In der Tat sehr yummy!

Gelesen:

Wie Autorinnen von männlichen Literaturkritikern systematisch verrissen werden, hat mich doch etwas schockiert – aber eigentlich auch nicht wirklich gewundert: „Schweig, Autorin – Mysoginie in der Literaturkritik“ bei 54books. Gut, dass ich mir sowieso vor einiger Zeit vorgenommen habe, nur noch Bücher von Autorinnen zu lesen.

Momentan schaffe ich es tatsächlich, ein Buch pro Woche zu lesen. „Untenrum frei“ von Margarete Stokowski habe ich gerade ausgelesen. Als nächstes ist „Fräulein Nettes kurzer Sommer“ von Karen Duve dran – ein historischer Roman aus der Biedermeier-Zeit mit der widerspenstigen Annette von Droste-Hülshoff als Protagonistin. Ich bin gespannt!

Fräulein Nettes kurzer Sommer von Karen Duve

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag!

Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Wochenrückblick 6/2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.