Selbstgemachte Oregano-Brotchips

Gestern Abend hatte ich Freunde zum „Getting in the mood for christmas“-Dinner eingeladen. Zum Einstieg in den Abend habe ich Glüh-Gin und ein paar Knabbereien serviert. Am besten kamen die selbstgemachten Oregano-Brotchips an. Sie sind super einfach zu machen und auch ein nettes Mitbringsel als herzhaftes Geschenk aus der Küche – vielleicht noch eine Last Minute Geschenkidee? Ihr braucht nur ein Baguette, Olivenöl, Meersalz und getrockneten Oregano. Das schwierigste daran ist, das Baguette in möglichst feine Scheiben zu schneiden. Den Rest erledigt der Backofen! Das Rezept habe ich bei essen & trinken gefunden – und ich kann mir vorstellen, dass es auch mit Rosmarin statt Oregano super schmeckt, oder mit Paprikapulver, oder oder oder …

Selbstgemachte Oregano-Brotchips, herzhafter Snack, schnelles Mitbringsel, kulinarisches Geschenk

Rezept: Oregano-Brotchips

Zutaten:

1 Baguette

ca. 3 EL Olivenöl

1 EL grobes Meersalz

1 EL getrockneter Oregano

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.

Baguette mit einem scharfen Messer in sehr dünne Scheiben (ca. 2mm) schneiden. Brotscheiben auf das Backblech legen und dünn mit Olivenöl bepinseln.

Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene die Bleche nacheinander ca. 20-25 Min. rösten.

Meersalz mit getrocknetem Oregano mischen und über die noch heißen Brotscheiben streuen.

Die Oregano-Brotchips halten sich (theoretisch) 2-3 Wochen.

Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Selbstgemachte Oregano-Brotchips

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.