Flammkuchen mit Weintrauben, Speck und roten Zwiebeln

Der Herbst ist die beste Flammkuchenzeit! Ich habe mal wieder ein neues Flammkuchenrezept für euch – dieses Mal habe ich den Flammkuchen mit Weintrauben, Speck, roten Zwiebeln und Ziegenfrischkäse belegt. Den Flammkuchenteig habe ich nach meinem bewährten Rezept ohne Hefe im Handumdrehen selbst zusammengeknetet. Die Inspiration für den Flammkuchenbelag stammt von Living at Home. Sehr fein! Und mit was belegt ihr euren Flammkuchen am liebsten?

Flammkuchen mit Weintrauben, Speck, roten Zwiebeln und Ziegenfrischkäse

Rezept: Flammkuchen mit Weintrauben, Speck und roten Zwiebeln

(für 1 Flammkuchen)

Zutaten:

Für den Teig:

125g Mehl Type 550

1/2 TL Salz

1 EL Sonnenblumenöl

Für den Belag:

70g Schmand

Salz, Pfeffer

200g roten Weintrauben

1 rote Zwiebel

100g gewürfelter Speck

2 Wacholderbeeren

50g Ziegenfrischkäse

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel geben, mit 60ml Wasser, dem Sonnenblumenöl und dem Salz verrühren und mit den Händen zügig zu einer glatten Teigkugel kneten. Flammkuchenteig beiseite stellen.

Den Backofen mitsamt Pizzastein auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Belag Schmand mit Salz und Pfeffer würzen.

Weintrauben waschen. Zwiebel schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. Wacholderbeeren im Mörser zerstoßen.

Flammkuchenteig mit dem Nudelholz auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche möglichst dünn und oval ausrollen. Den Flammkuchenboden auf einen bemehlten Pizzaschieber legen.

Flammkuchenteig mit Schmand bestreichen und mit Speck, Weintrauben und roten Zwiebeln belegen. Mit zerstoßenen Wacholderbeeren bestreuen.

Flammkuchen im heißen Backofen direkt auf dem Pizzastein 10 bis 12 Minuten knusprig und goldbraun backen.

Flammkuchen aus dem Backofen nehmen. Ziegenfrischkäse darüber bröckeln. Flammkuchen mit dem Pizzaroller in Stücke schneiden und sofort servieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.