Selbstgemachtes Walnuss-Krokant-Eis

Dass ich auch im Winter gerne mal Eis esse, habe ich euch ja schon im Blogbeitrag zum selbstgemachten Vanilleeis mit Tonkabohne verraten. Und heute gibt es auch direkt das nächste Eisrezept für eine meiner liebsten Winter-Eissorten: Walnuss-Eis! Genaugenommen selbstgemachtes Walnuss-Krokant-Eis.

Bei der Suche nach Rezepten für Walnuss-Eis bin ich auf der Seite von gofeminin.de fündig geworden. Das Eisrezept dort hat mir gut gefallen, weil ich noch Mascarpone übrig hatte und für das Eis ganze Eier verwendet werden und nicht nur Eigelbe. Ich habe das Rezept noch leicht nach meinem Geschmack abgewandelt. Die Zubereitung war total einfach und heraus kam eine echte Geschmacksbombe, von der ich total begeistert bin: Ein wunderbar cremiges Eis mit leichter Rum-Note und crunchig-süßen karamellisierten Walnüssen. Herrlich!

Walnuss-Krokant-Eis
(ergibt ca. 500ml Eis)
Zutaten:
100g Walnüsse
4 EL Rohrohrzucker
3 frische Eier
1 Prise Salz
4 EL Vanillezucker
250g Mascarpone
1 EL Rum
Zubereitung:
Als erstes das Walnuss-Krokant zubereiten. Dafür die Walnusskerne grob hacken. Backpapier bereitlegen. Rohrohrzucker langsam in einer Pfanne schmelzen lassen. Gehackte Walnüsse in die Pfanne geben und unter Rühren karamellisieren. Karamellisierte Walnüsse auf dem Backpapier ausbreiten (Vorsicht, heiß!) und abkühlen lassen.
Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz mit den Quirlen des Handrührgeräts sehr steif schlagen. In einer zweiten Schüssel die Eigelbe mit dem Vanillezucker schaumig rühren. In einer dritten Schüssel die Mascarpone mit dem Rum glatt rühren. Eiercreme zur Mascarpone geben, gut untermischen. Eischnee vorsichtig unterheben.
Eiscreme-Masse in die Eismaschine füllen und in ca. 20 Minuten fest gefrieren lassen. Das geht bei diesem Eis durch die enthaltene Mascarpone sehr schnell!
Das Walnuss-Krokant grob hacken und die letzten 5 Minuten zur Eiscreme in die Maschine geben. 
Walnuss-Krokant-Eis in einen tiefkühlgeeigneten Behälter füllen und im Tiefkühlschrank noch mal 4-6 Stunden nachfrieren lassen.
Eiscreme 5 Minuten vor dem Servieren aus dem Tiefkühler holen, dann lässt sich das Eis wunderbar portionieren und ist schön cremig.
Alternative Zubereitungsart ohne Eismaschine: Die Eiscreme-Masse mit dem gehackten Walnusskrokant vermischen. Eine Kasten-Kuchenform mit Frischhaltefolie auslegen, Creme hineingießen und im Tiefkühler mindestens 12 Stunden gefrieren lassen.
Print Friendly, PDF & Email

12 thoughts on “Selbstgemachtes Walnuss-Krokant-Eis

    1. Hallo Tina,
      ich schätze meine Eismaschine mittlerweile sehr! Wobei sie für dieses Rezept nicht unbedingt notwendig wäre, siehe der Tipp zur alternativen Zubereitungsweise am Ende.
      Und ja, wir sehen uns diese Woche, ich freu mich!
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.