Linsensalat mit schwarzen Johannisbeeren, Rucola und Feta

Weiter geht es mit den Johannisbeer-Rezepten! Ich habe nicht nur rote, sondern auch schwarze Johannisbeeren im Garten. Rezepte mit schwarzen Johannisbeeren gibt es – abgesehen von Johannisbeergelee und Cassis – aber eher wenige! Umso mehr habe ich mich über den Tipp für das heutige Rezept gefreut. Hier werden nicht nur schwarze Johannisbeeren verwertet, es schmeckt auch noch richtig, richtig gut! Ursprünglich stammt das Rezept für den Linsensalat mit schwarzen Johannisbeeren, Fenchel und Feta von essen & trinken. Ich habe es etwas abgewandelt und statt Mangold Rucola verwendet. Das hat auch sehr gut gepasst!

Linsensalat mit schwarzen Johannisbeeren, Rucola und Feta

Rezept: Linsensalat mit schwarzen Johannisbeeren, Rucola und Feta, dazu geröstetes Ciabatta

(für 2 Portionen)

Zutaten:

1 Lorbeerblatt

100 g große Alb-Leisa (oder andere braune Linsen)

Salz

1 kleine Fenchelknolle 

1 kleine rote Zwiebel 

50 g Rucola

2 EL Johannisbeeren-Gelee

2 EL Rotweinessig

4 EL Olivenöl

60 g schwarze Johannisbeeren

2 Stängel frischer Dill

150g Ciabatta

1/2 TL Fenchelsaat

70 g Feta

Zubereitung:

Lorbeerblatt in einen Topf mit reichlich Wasser geben und aufkochen. Linsen zugeben und in ca. 20 Minuten weich garen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit Salz zugeben. Linsen in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen und das Lorbeerblatt entfernen.

Fenchel putzen und waschen, das zarte Grün beiseite legen. Fenchel auf einem Gemüsehobel in feine Scheiben hobeln. Zwiebel schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. Fenchel und Zwiebeln in einer Schale mit etwas Salz mischen und mit den Händen kräftig kneten. In einem Sieb abtropfen lassen. Rucola verlesen, waschen und trocken schleudern.

Johannisbeergelee mit 2 EL Wasser in einem kleinen Topf erwärmen. Rotweinessig und etwas Salz unterrühren. 2 EL Öl unterschlagen.

Johannisbeeren waschen und die Beeren von den Rispen streifen. Johannisbeeren, Rucola, abgetropften Fenchel und Zwiebeln mit den Linsen in eine Salatschüssel geben, mit dem Dressing vermischen.

Für das geröstete Ciabatta den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ciabatta in dünne Scheiben schneiden. Fenchelsaat im Mörser möglichst fein mörsern, mit 2 EL Öl verrühren. Brotscheiben auf einer Seite mit dem Fenchelsaat-Öl bestreichen und mit der bestrichenen Seite nach oben auf einen Rost legen. Im heißen Backofen auf der zweiten Schiene von unten in ca. 5 Minuten goldbraun rösten.

Dill waschen, trocken schütteln und die Spitzen von den Stielen abzupfen. Dill und Fenchelgrün grob hacken. Feta in Würfel schneiden oder zerbröseln.

Linsensalat portionsweise auf Tellern verteilen. Mit Fenchelgrün, Dill und zerbröseltem Feta bestreuen. Das geröstete Ciabatta dazu servieren.

Noch mehr Rezepte mit schwarzen Johannisbeeren:

Ricotta-Pancakes mit schwarzen Johannisbeeren

Apfel-Streuselkuchen mit schwarzen Johannisbeeren

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.