Reisnudelsalat mit Hähnchen und Kräutern

Ich bin aktuell ein großer Fan von asiatischen Reisnudelsalaten. Heute habe ich meinen bisher liebsten Reisnudelsalat für euch! Das Rezept für diesen absolut köstlichen Reisnudelsalat mit Hähnchen und Kräutern stammt aus dem wunderschönen Kochbuch „Shiok Singapur“ von Nicole Stich. Lasst euch nicht abschrecken von der etwas längeren Zutatenliste und verwendet unbedingt reichlich Thai-Basilikum, Koriander und Minze – die Kräuter geben dem Reisnudelsalat das perfekte Aroma und beamen einen mit ihrem Duft schon nach Singapur!

Reisnudelsalat mit Hähnchenbrust, Karotte, Gurke und Kräutern

Rezept: Reisnudelsalat mit Hähnchen und Kräutern

(für 2 Portionen)

Zutaten:

Für den Salat:

150g Hähnchenbrust

Salz

125g Reisnudeln

1/4 Salatgurke

1 kleine Karotte

50g Sojabohnensprossen

2 Stängel frischer Koriander

2 Stängel Thai-Basilikum

2 Stängel frische Minze

1 Limette

1 EL Sesamöl

frittierte Zwiebeln (Röstzwiebeln) aus dem Asialaden

Für das Dressing:

2 EL Erdnusskerne

1/2 rote Chilischote

1 Knoblauchzehe

1 EL Palmzucker

1 EL Reisessig

1 EL Fischsauce

Salz

Zubereitung:

Als erstes die Hähnchenbrust zubereiten. Dafür das Fleisch unter fließendem Wasser abspülen, trocken tupfen und in einen kleinen Topf mit leicht gesalzenem Wasser geben. Aufkochen, dann die Hitze reduzieren, dass das Wasser eher siedet als kocht, und die Hähnchenbrust darin 20 Minuten garen. Topf vom Herd nehmen und das Fleisch weitere 10 Minuten im Wasser ziehen lassen.

Reisnudeln nach Packungsanweisung in Wasser kochen, in ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

Die Gurke waschen, längs halbieren und ungeschält in Scheiben schneiden. Karotte schälen, dann mit dem Sparschäler in lange dünne Streifen schneiden. Die Sojabohnensprossen in ein Sieb geben, mit heißem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Reisnudeln, Gurke, Karotte und Sojabohnensprossen in eine große Schüssel geben.

Koriander, Thai-Basilikum und Minze waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen. Blätter grob hacken.

Erdnusskerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rundherum rösten. Chilischote längs halbieren, Kerne und Scheidewände entfernen. Knoblauch schälen. Erdnüsse, Chilischote, Knoblauch und Palmzucker in einem Blitzhacker fein mahlen, dann den Reisessig und die Fischsauce unterrühren. Das Dressing sollte sämig sein – falls es zu fest ist, esslöffelweise Wasser unterrühren, bis die Konsistenz sämig ist. Das Dressing mit wenig Salz würzen. Die Hälfte des Dressings zu den Reisnudeln und dem Gemüse in die Schüssel geben, alles gut miteinander vermischen.

Limette halbieren und 2 EL Limettensaft auspressen. Limettensaft und Sesamöl über den Reisnudelsalat träufeln. Hähnchenbrust aus dem Wasser nehmen, mit zwei Gabeln in mundgerechte Stücke zupfen und mit dem restlichen Dressing vermischen.

Reisnudelsalat portionsweise in Schüsseln geben. Hähnchenbrust und Kräuter darauf verteilen. Mit den Röstzwiebeln bestreuen und sofort servieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.