Gesünderer Bratapfel

Heute gibt´s ein Rezept, das ich gedanklich immer mit Schnee und Schlittenfahren verbinde! Ich erinnere mich daran, wie herrlich ein Bratapfel geschmeckt hat, wenn ich nach einem langen Nachmittag vom Schlittenhang heimkam. Gut, Schnee ist in der warmen badischen Rheinebene eher Mangelware… aber dieser gesündere Bratapfel, gefüllt mit getrockneten Feigen, Kokos und Mandelstiften schmeckt auch, wenn es draußen einfach nur nasskalt und ungemütlich ist! Das Rezept stammt aus der „Lecker“-Ausgabe vom Dezember, ist super einfach und super lecker und nicht ganz so hochkalorisch wie der klassische mit Marzipan gefüllte Bratapfel.

Gesünderer Bratapfel mit getrockneten Feigen, Mandelstiften, Kokosflocken und Honig

Rezept: Gesünderer Bratapfel mit getrockneten Feigen, Kokosflocken und Mandelstiften

(für 2 Portionen)

Zutaten:

2 Äpfel

2 TL Zitronensaft

2 TL Kokosflocken

4 getrocknete Feigen

2 EL Mandelstifte

2 TL Honig

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Muffinform oder 2 kleine Auflaufförmchen bereitstellen.

Äpfel waschen. Oben am Stiel einen ca. 1-2 cm dicken Deckel abschneiden. Das Kerngehäuse mit einem Kugelausstecher ausstechen, dabei einen Rand von ca. 2cm rundherum stehen lassen. Den Apfelboden dabei nicht durchstechen! Die Innenseite der Äpfel mit etwas Zitronensaft bestreichen.

Für die Füllung die getrockneten Feigen fein würfeln. Feigen, Mandelstifte, Kokosflocken und Honig in einer kleinen Schüssel miteinander vermischen.

Je einen Apfel in eine Mulde der Muffinform oder in ein kleines Auflaufförmchen setzen. Äpfel mit der Füllung füllen, dabei die Füllung gut andrücken.

Bratapfel im heißen Backofen auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten backen. Dabei nach der Hälfte der Backzeit den Apfeldeckel auf die Äpfel setzen und weiterbacken.

Äpfel aus dem Backofen nehmen, kurz etwas abkühlen lassen und dann noch warm servieren.

Gesünderer Bratapfel mit getrockneten Feigen, Mandelstiften, Kokosflocken und Honig
Print Friendly, PDF & Email

4 thoughts on “Gesünderer Bratapfel

  1. Schnee ist in der warmen badischen Rheinebene eher Mangelware

    Äh, das hat nichts mit Baden zu tun. Früher™️ hatten wir hier auch richtige Winter mit viel Schnee, aber die Klimakatastrophe kommt halt auch nach Baden.

    Zum Rezept: Klingt gut, für mich bitte ohne Feigen dafür mit Vanillesause 🙂

    1. Hallo Beate,
      da hast Du natürlich recht – auch im Schwarzwald, wo ich aufgewachsen bin, gibt es im Winter deutlich weniger Schnee als früher. Aber generell ist es hier in der Gegend schon milder als anderswo…
      Und Vanillesauce würde natürlich ganz hervorragend zum Bratapfel passen!
      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

  2. Hallo Juliane!
    Eine gute Idee, einen Bratapfel in so einem kleinen Förmchen zu backen! Solche habe ich auch daheim, aber schon lange nicht mehr benutzt.
    Gruss,
    Sarah

    1. Liebe Sarah,
      danke für Deinen Kommentar! Ja, ich habe diese Förmchen auch schon ewig und benutze sie so selten – für den Bratapfel haben sie die perfekte Größe!
      Liebe Grüße
      Juliane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.