Kichererbsen-Kürbis-Curry mit Zucchini und Radicchio

Zwischen den ganzen süßen Plätzchen-Rezepten und den deftigen Schmorgerichten gibt es heute mal ein leichtes, schnelles und frisches Essen! Das Kichererbsen-Kürbis-Curry mit Zucchini und Radicchio ist genau richtig für ein schnelles vegetarisches Mittagessen im Home Office. Das Rezept habe ich bei Lecker gefunden.

Kichererbsen-Kürbis-Curry mit Zucchini und Radicchio

Rezept: Kichererbsen-Kürbis-Curry mit Zucchini und Radicchio

(für 2 Portionen)

Zutaten:

1 Dose Kichererbsen (400ml)

1/2 Hokkaidokürbis (ca. 300g)

1 kleine Zucchini 

1  rote Chilischoten 

1/2  Zwiebel 

1  Knoblauchzehe

1 EL Öl 

Salz 

1 EL Currypulver

400 ml Kokosmilch 

2-3 EL Sojasoße 

1EL Kürbiskerne 

1 kleiner Radicchio 

Zubereitung:

Kichererbsen in einem Sieb geben, unter fließendem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Hokkaidokürbis waschen, halbieren, die Kerne und das fasrige Fruchtfleisch mit einem Esslöffel herauskratzen. Kürbis-Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.

Zucchini waschen, Enden abschneiden, dann in möglichst feine Streifen schneiden. Chilischote längs halbieren, Strunk, Kerne und Scheidewände entfernen. Chilischote fein hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Öl in einem Topf erhitzen. Zucchini darin kurz anbraten. Mit Salz würzen, herausnehmen. Kürbis, Chili, Zwiebel und Knoblauch im heißen Bratfett an­braten. Curry darüber stäuben, kurz anschwitzen. Alles mit Kokosmilch ablöschen. Sojasoße unterrühren. Alles einmal aufkochen, dann zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Nach 8 Minuten die Kichererbsen zugeben und mitköcheln.

Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rundherum goldbraun rösten. Kürbiskerne herausnehmen, beiseite stellen. Radicchio halbieren, den Strunk in der Mitte keilförmig herausschneiden. Radicchio waschen, abtropfen lassen und in Streifen schneiden. Zucchini mit dem Kichererbsen-Kürbis-Curry mischen, kurz erwärmen. Radicchio bis auf ein paar Blätter ebenfalls unterheben. Curry mit Salz und Sojasauce abschmecken.

Kichererbsen-Kürbis-Curry portionsweise in tiefe Teller füllen. Mit beiseite gelegtem Radicchio und gerösteten Kürbiskernen bestreuen. Sofort servieren.

Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Kichererbsen-Kürbis-Curry mit Zucchini und Radicchio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.