Nachgekocht: Spaghettikürbis mit Speck, Parmesan und Pinienkernen

Vor kurzem habe ich das erste Mal Spaghettikürbis ergattert und ihn neugierig mit nach Hause genommen. Ich hatte schon einiges gehört von und gelesen über den Kürbis mit dem Fruchtfleisch, das sich nach dem Backen mit der Gabel zu nudelähnlichen „Spaghetti“ auseinander zupfen lässt. Zuhause habe ich dann erst mal nach Rezepten mit Spaghettikürbis gesucht. Fündig wurde ich unter anderem bei Schlaraffenwelt. Der Spaghettikürbis mit Speck, Parmesan und Pinienkernen klang mächtig lecker und gleichzeitig sehr einfach in der Zubereitung – also nichts wie ran! Und das Ergebnis hat mich voll überzeugt: easy-peasy wärmendes, leckeres Futter für die Seele. Sehr gut!

Spaghettikürbis mit Speck, Parmesan, Frühlingszwiebeln, Crème fraiche und Pinienkernen

Rezept: Spaghettikürbis mit Speck, Parmesan und Kürbiskernen

(für 1 große Portion)

Zutaten:

1/2 Spaghettikürbis 

1 EL Sonnenblumenöl

2 EL Pinienkerne

1/2 Zwiebel

50g Speckwürfel

1 Frühlingszwiebel

1 EL Butter

30 g Parmesan

2 EL Creme Fraiche

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Spaghettikürbis waschen und längs halbieren. Von einer Hälfte die Kerne und das fasrige Fruchtfleisch mit einem Esslöffel herauskratzen. Andere Kürbishälfte anderweitig verwenden.

Das Innere des Kürbis mit etwas Öl bepinseln und den Spaghettikürbis mit der Schnittfläche nach oben auf das Backblech legen. Im heißen Backofen auf der 2. Schiene von unten 45-60 Minuten garen (je nach Größe des Kürbis).

Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rundherum goldbraun rösten. Pinienkerne herausnehmen, beiseite stellen.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. 1 TL Sonnenblumenöl in der Pfanne erhitzen, Zwiebel und Speckwürfel darin 3-5 Minuten anbraten. Beiseite stellen.

Frühlingszwiebel putzen, waschen, das dunkle Grün entfernen. Frühlingszwiebel schräg in dünne Ringe schneiden.

Kürbis aus dem Backofen nehmen. Mit einer Gabel das Fruchtfleisch von der Schale lösen und das Kürbis-Fruchtfleisch in Fäden zu Spaghettis ziehen. Die Butter, Zwiebel und Speck zugeben. Parmesan über den Kürbis reiben. Alles im Kürbis gut miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Einen großen Klecks Crème fraiche auf den Spaghettikürbis geben. Mit den gerösteten Pinienkernen und den Frühlingszwiebeln bestreuen und sofort servieren.

Print Friendly, PDF & Email

1 thought on “Nachgekocht: Spaghettikürbis mit Speck, Parmesan und Pinienkernen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.