Nachgemacht: Miso-Karamelleis

Also, ich kann ja auch im Herbst und Winter Eis essen – wie ist das bei euch? In der kalten Jahreszeit mag ich dann aber eher etwas „schwerere“ Eissorten. Karamelleis mit Fleur de Sel zum Beispiel, ein Dauerbrenner in meiner Eismaschine. Und da ich dieses Eis so sehr liebe, bin ich natürlich sofort reflexartig losmarschiert, als ich das Rezept für das Miso-Karamelleis auf dem Milchmädchen-Blog entdeckt habe. Karamell und Miso, das klang nach einer so wilden (und leckeren) Kombination, die ich unbedingt ausprobieren musste – und natürlich auch ausprobiert habe. Fazit: Lecker! Die Miso-Paste gibt dem Eis noch etwas Tiefe und balanciert die Süße des Karamells sehr gut aus. Kann man also sehr gut machen, aber: Das Karamelleis mit Fleur de Sel bleibt mein absoluter Favorit…

Rezept: Miso-Karamelleis

(ergibt ca. 500ml Eis)

Zutaten:

Für die Sahnemilch:

250 ml Milch

250 g Sahne

1 Vanilleschote

1 EL Miso

1 EL Speisestärke

Für den Karamell:

115 g Zucker

Zubereitung:

Milch und Sahne in einen Topf geben. Vanilleschote längs aufschlitzen, von einer Hälfte das Vanillemark auskratzen (Rest anderweitig verwenden). Vanillemark und Schote zur Milch und zur Sahne in den Topf geben. Erhitzen, bis die Sahnemilch zu wallen beginnt, dann den Topf vom Herd nehmen. Vanilleschote aus dem Topf nehmen. Miso durch ein kleines, engmaschiges Sieb zur Sahnemilch drücken und in der Flüssigkeit auflösen. 3 EL von der Sahnemilch abnehmen, mit der Speisestärke in einer kleinen Schüssel verrühren und beiseite stellen.

In einem zweiten hohen Topf Zucker und 2 EL Wasser mischen. Langsam erhitzen, dabei nicht umrühren! Wenn das Wasser verdampft ist, bildet der Zucker zunächst eine Kruste, die später wieder schmilzt. Sobald der geschmolzene Zucker bernsteinfarben wird, den Topf vom Herd nehmen und das Karamell ca. eine Minute abkühlen lassen.

Topf mit dem Karamell wieder auf den Herd stellen und erhitzen, bis die Karamellmasse anfängt zu blubbern. Dann die Sahnemilch zugießen (Achtung, es spritzt!) und mit einem Holzkochlöffel umrühren, bis das Karamell sich vollständig in der Flüssigkeit aufgelöst hat.

Jetzt die angerührte Speisestärke zugeben, unterrühren und unter Rühren erhitzen, bis die Masse eindickt. Eiscrememasse in einen Behälter mit Deckel umgießen und über Nacht im Kühlschrank vollständig auskühlen lassen.

Miso-Karamelleis am nächsten Tag in die Eismaschine füllen und ca. 30 Minuten gefrieren lassen. In einen gefriergeeigneten Behälter umfüllen und in der Tiefkühltruhe noch mal 4 Stunden nachfrieren lassen.

Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Nachgemacht: Miso-Karamelleis

    1. Hallo Charlotte,
      noch mal vielen lieben Dank für das tolle Rezept! Und das Karamelleis mit Fleur de Sel kann ich uneingeschränkt empfehlen – ich hoffe, Dir schmeckt es auch 🙂
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.