Wochenrückblick 8/2019

Buhu, diese Woche war es schon wieder vorbei mit dem frühlingshaften Wetter und der viele Regen und die Kälte haben mich gleich mal dazu gebracht, wieder viel Leckeres zu kochen und zu essen, um die Laune hoch zu halten. Das hat eigentlich ganz gut geklappt! Was es letzte Woche alles zu essen gab, zeige ich euch jetzt im kulinarischen Wochenrückblick.

Gegessen:
Letztes Wochenende habe ich, inspiriert von meinem Südafrika-Urlaub, eine Melktert gebacken. Das Ergebnis nach diesem Rezept war durchaus lecker, aber entsprach nicht genau dem, was ich in Kapstadt als Melktert gegessen hatte. Daher gibt es demnächst noch mal einen neuen Versuch! Die Kollegen haben sich am Montag aber auch so über den Kuchen gefreut.

Erster Versuch einer südafrikanischen Melktert (Milktart)

Letzten Sonntag habe ich außerdem noch eine höchst leckere Ofen-Shakshuka mit Kidneybohnen, weißen dicken Bohnen, Spinat und Feta gekocht und die Reste am nächsten Tag als Mittagessen im Büro gegessen. Super! Das Rezept veröffentliche ich demnächst auf dem Blog.

Ofen-Shakshuka mit Kidneybohnen,weißen dicken Bohnen, Spinat und Feta

Am Montagabend habe ich ein weiteres Rezept aus Ottolenghis Kochbuch „Simple“ ausprobiert. Die gegrillten marinierten Trauben mit Burrata haben erwartungsgemäß richtig, richtig toll geschmeckt – das Rezept kommt ebenfalls demnächst online!

Gegrillte marinierte Trauben mit Burrata aus Ottolenghis Kochbuch "Simple"

Am Dienstag gab es für mich mal wieder Tempura Sushi im Taumi in Karlsruhe.

Tempura Sushi im Taumi in Karlsruhe

Am Mittwoch war ich mal wieder im Klauprecht in Karlsruhe Mittagessen. Für mich gab es Pasta mit Brokkoli und getrockneten Tomaten – sehr lecker! Der Mittagstisch im Klauprecht spricht mich sehr an – abwechslungsreiche Gerichte und bisher hat alles immer sehr gut geschmeckt.

Pasta mit Brokkoli und getrockneten Tomaten im Klauprecht in Karlsruhe

Am Donnerstag war – jede Woche grüßt das Murmeltier – wieder Pastrami-Sandwich-Tag in der Metzgerei Brath in Karlsruhe (ohne Foto). Nachmittags habe ich mit meiner Tochter zusammen Schokoladenmuffins gebacken, die sehr schön schokoladig geworden sind und die auch nach 2 Tagen noch sehr saftig und lecker zu essen sind.

Saftige Schokoladenmuffins

Am Freitagabend hatte ich spontan Lust auf Spaghetti Bolognese und habe gleich einen großen Topf Bolognese gekocht. Wird mit jedem Aufwärmen noch mal besser!

Spaghetti Bolognese

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Wochenrückblick 8/2019

  1. Liebe Juliane,
    mit der Melktert hast du mich neugierig gemacht und ich habe gleich mal in meinem Südafrika-Kochbuch geschaut, was das dazu sagt. Da wird die Melktert mit Blätterteig, ohne Zitronenabrieb und mit weniger Speisestärke gemacht. Dafür mit etwas Backpulver. Könnte das der Tarte deiner Erinnerung näher kommen?

    1. Liebe Peggy, hach, Du hast ein Südafrika-Kochbuch <3 Kannst Du das denn empfehlen?
      Die Melktert in Kapstadt war mit Mürbteigboden, aber auf jeden Fall auch ohne (so viel) Zitronenabrieb darin und die Creme war etwas weicher und deutlich vanilliger. Ich habe jetzt noch ein Rezept gefunden, bei dem die Creme im Backofen mitgebacken wird, das werde ich als nächstes ausprobieren….
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.