Lachs-Wirsing-Auflauf

Mit Fisch habe ich es ja nicht so, aber gerade habe ich eine ausgeprägte Lachs-Phase – ihr werdet sehen! 😉 Das erste Rezept mit Lachs gibt es heute für euch: einen Lachs-Wirsing-Auflauf mit selbst gemachter Bechamel-Soße, getoppt mit knusprigen Brotwürfeln. Prima Soulfood für einen kalten Winter-Abend! Das Rezept habe ich online bei essen & trinken gefunden. Funktioniert wunderbar und hat meinem Mann und mir sehr gut geschmeckt.


Rezept: Lachs-Wirsing-Auflauf
(für 2 Portionen)
Zutaten:
Für die Bechamel-Soße:
1/2 EL Butter
1 EL Mehl
300ml Milch (1,5% Fett)
Für den Auflauf:
1/2 Brötchen vom Vortag
300g Wirsing (1/2 kleiner Kopf)
Salz, Pfeffer
Cayennepfeffer
2 TL Zitronensaft
200g Lachsfilet ohne Haut (TK; unaufgetaut verwenden)
1 EL Butter
Zubereitung:
Als erstes die Bechamel-Soße zubereiten. Dafür die Butter in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen, dann das Mehl einrühren und kurz andünsten. Die Milch langsam zugießen und dabei mit einem Schneebesen ständig rühren. Unter Rühren aufkochen, dann die Hitze reduzieren und die Bechamel bei geringer Hitze zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln lassen.
In der Zwischenzeit das Brötchen fein würfeln. Den Wirsing putzen, halbieren und den Strunk sowie dicke Blattrippen entfernen. Blätter abzupfen und in einem großen Topf in reichlich Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren, dann abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und den Wirsing gut abtropfen lassen.
Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Den Wirsing in eine kleine Auflaufform (ca. 20×12 cm) geben. Den Lachs unter fließendem Wasser abspülen, trocken tupfen und in ca. 2cm dicke Streifen schneiden. Auf den Wirsing schichten, mit wenig Salz und Pfeffer würzen.
Die Bechamel-Soße mit Salz, Cayennepfeffer und dem Zitronensaft würzen. Bechamel-Soße über den Lachs gießen. Auflauf mit den Brotwürfeln bestreuen und die restliche Butter in kleinen Flocken auf dem Auflauf verteilen.
Lachs-Wirsing-Auflauf im heißen Backofen auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten goldbraun backen.
Print Friendly, PDF & Email

12 thoughts on “Lachs-Wirsing-Auflauf

    1. Danke für diese Einkaufsadresse, ich habe erstmal gegoogelt – Muggensturm ist gar nicht so weit von uns entfernt. Ich habe eben auch gerade das Angebot von Südfisch angeschaut, leider ist auch dort derzeit kein Bio- oder Wildlachs verfügbar, lediglich schottischer Lachs in Label Rouge-Qualität… dann muss ich halt doch noch ein bisschen abwarten bzw. deinen Auflauf probiere ich dann mit TK-Lachs, den hat mein Bioladen meistens vorrätig.

  1. Ich liebe Wirsing und Lachs (guten, irischen) auch. Aber vor Lachs- und anderen Fischaufläufen schrecke ich aufgrund der langen Garzeit bei zu hohen Temperaturen immer zurück. Dennoch sieht es sehr köstlich aus! 🙂

    1. Ach so 🙂
      Dass der Lachs gefroren war, habe ich irgendwie überlesen. Dann kann ich mir das auch besser vorstellen. Ich habe vor 15 Jahren mal so einen Auflauf mit Spinat gemacht und da war mir der Lachs furztrocken geworden. Seitdem habe ich das nie wiederholt 😉

  2. Ich habe vor Jahren auch mal einen Auflauf mit der Kombination gemacht und eigentlich war er richtig gut… Ich sollte das unbedingt nochmal machen. Danke für dieser köstlich aussehende Erinnerungshilfe!
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.