Frühstücken und Kaffee trinken in Karlsruhe: Das Café Juli am Gutenbergplatz

Diese Woche habe ich Urlaub und habe die Zeit genutzt, um mich endlich mal wieder mit der lieben Kerstin von My cooking love affair in Karlsruhe zu treffen. Gestern morgen waren wir im „Café Juli“ am Gutenbergplatz frühstücken. Das Café Juli ist im Februar 2014 in die Räume des ehemaligen „Grossmudders“ eingezogen, hat kräftig entrümpelt und renoviert und macht jetzt einen modernen, frischen und luftigen Eindruck. Das gefällt mir!
 

Im Café Juli kann man jeden Tag bis 14.00 Uhr frühstücken und das haben wir auch gleich ausgenutzt. Für mich gab es das süße Frühstück mit einem Croissant, einem Brötchen, Marmelade, Nutella, Frischkäse und Butter für 5,90 Euro, dazu eine Latte Macchiato (2,80 Euro) und danach noch einen Cappuccino (2,60 Euro). An den Preisen gibt´s nicht auszusetzen und Qualität und Geschmack haben auch gestimmt. Kerstin hat sich das „Olaf-Frühstück“ mit einer großen Portion Lachs, Frischkäse und Salat bestellt, das ebenfalls gut 6 Euro gekostet hat und war mit ihrer Wahl sehr zufrieden. Im Angebot sind außerdem noch Müsli und Joghurt mit frischen Früchten, diverse Eierspeisen, äußerst appetitlich aussehende belegte Panini und für den Mittagshunger gibt es auch noch Salat mit Hähnchen, Quiche mit Salat oder Ofenkartoffeln mit Quark auf der Karte.
Wir hatten es uns drinnen gemütlich gemacht, man kann aber auch vor dem Café im Freien sitzen und das wuselige Treiben auf dem Gutenbergplatz beobachten, besonders natürlich Dienstags, Donnerstags und Samstags, wenn auf dem Gutenbergplatz der Wochenmarkt mit einem tollen Warenangebot stattfindet.
Mir hat es im Café Juli sehr gefallen. Der einzige Kritikpunkt für mich war, dass unsere Teller nicht abgeräumt wurden, als wir aufgegessen hatten, und niemand nachgefragt hat, ob wir noch einen zweiten Kaffee möchten, als das erste Getränk leer war. Aber wir sind ja groß und bestellen gegebenenfalls aktiv nach 😉
Café Juli
Nelkenstr. 21
76135 Karlsruhe

Das „Café Juli“ ist mein Beitrag zur Reihe „Heimatliebe“, die Anni auf ihrem Blog Pötit ins Leben gerufen hat. Immer Mittwochs zeigen wir Gründe, warum wir gerne in Karlsruhe leben. Machst Du mit? Welche schönen Orte gibt es in Deiner Heimat?
Print Friendly, PDF & Email

14 thoughts on “Frühstücken und Kaffee trinken in Karlsruhe: Das Café Juli am Gutenbergplatz

    1. Jaaaaa… na klar! Der Markt auf dem Gutenberg-Platz am Samstag ist umwerfend! Leider auch immer sehr voll und mit Parkplätzen ist es schwierig, daher gehe ich nur dorthin, wenn ich viel Zeit habe und viel einkaufen will. Sonst gehe ich in Ettlingen auf den Wochenmarkt, der ist auch ganz gut.
      Liebe Grüße!

  1. Hallöchen:) Jetzt muss ich doch auch mal meinen Senf dazu geben.. ich finde es super, dass du diverse Lokalitäten in Karlsruhe vorstellst. Da mein Freund ursprünglich aus KA kommt sind wir öfters hier zu Besuch und ich lese immer wieder gerne von netten Cafés, die wir dann das nächste Mal in Angriff nehmen können 😉

    Liebes Grüßchen,
    Lena

    1. Hallo Lena, vielen Dank für Deinen Kommentar, das freut mich sehr! Genau dafür ist die Heimatliebe-Reihe gedacht 🙂 Ich freu mich auch immer, wenn ich z.B. vor Städte-Trips bei den ortskundigen Bloggern Tipps für schöne Shops, Restaurants, Cafés usw. finde und nutze das dann sehr gern!

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.