Christmas-Shopping in New York

Letzte Woche war es ziemlich ruhig hier auf dem Blog. Das lag daran, dass für mich ein Traum wahr geworden ist: Wir waren zum Christmas-Shopping im vorweihnachtlichen New York!
Schon lange wollte ich mal im Dezember nach New York und den mit 26.000 Lichtern geschmückten Weihnachtsbaum und die Eislaufbahn am Rockefeller Center „in echt“ sehen.
Und vom „Top of the Rock“ auf dem Rockefeller Center auf das Lichtermeer und die Straßenschluchten New Yorks hinunterblicken. Und einen Cocktail in der Rooftop Bar trinken (sehr touristisch – der Ausblick ist trotzdem toll).
Ins Guggenheim Museum, das MoMA und das Metropolitan Museum of Art gehen. Das Guggenheim-Museum mit der Christopher Wool-Sonderausstellung und die ägyptische Sammlung im Met Museum waren toll, das MoMA hat mich nicht so begeistert.
Im winterlichen Central Park spazieren gehen. Sonntagmorgens ist der Park voller Jogger, ansonsten wird der Park im Winter hauptsächlich von gassigehenden Hunden bevölkert. Unser Hotel war direkt am Central Park in der Upper West Side, so dass wir jeden Morgen am oder im Central Park waren. Das hatte was 🙂
Mit der U-Bahn nach Brooklyn fahren, durch DUMBO und den Brooklyn Bridge Park schlendern und bei eisiger Kälte und schneidendem Wind über die Brooklyn Bridge laufen und die Skyline von Manhattan genießen.
Mit der kostenlosen Staten Island Ferry von der Südspitze Manhattans nach Staten Island fahren, an der Freiheitsstatue vorbei.
Das Flatiron Building bestaunen …
und im italienischen Feinkost-Markt Eataly direkt daneben Antipasti naschen.
Außerdem alles durchprobieren, was New York kulinarisch zu bieten hat: Von New York Cheesecake bei Two Little Red Hens, Bagels bei Absolute Bagels, einem Hot Dog an einem Straßenstand, frischem Obst und leckeren Sandwiches mit allen denkbaren Belägen bei Whole Foods im Time Warner Center, Burger bei Shake Shack bis zu Pizza & Pasta in Little Italy war alles dabei. In Chinatown habe ich die vielen, vielen Stände mit frischem Fisch, lebenden Krebsen und gedörrtem Allerlei lieber nur angeschaut und nichts gekostet 😉

Und natürlich ausgiebig shoppen und stöbern, die 5th Avenue und die Seitenstraßen hoch und runter, bei GAP, Macy´s, Niketown, Victoria Secret, Uniqlo, Armani Exchange, Anthropologie, Barnes & Nobles, im Chelsea Market und und und.

Ich bin immer noch ganz erfüllt von einer vollgepackten Woche voller Sightseeing, Kultur, Shopping und Großstadtgefühl pur. New York hat mir als Stadt richtig gut gefallen, auch wenn es wahnsinnig kalt und windig, hektisch und manchmal auch anstrengend war. Auch die amerikanischen Essgewohnheiten -am liebsten alles schnell-schnell, to go, im Stehen, zwischen Tür und Angel, überall zieht es wie Hechtsuppe, unmittelbar nach Beenden des Essens wird die Rechnung präsentiert, Gemütlichkeit scheint ein Fremdwort – sind so gar nicht mein Fall. Das alles wurde für mich aber wieder ausgeglichen durch die Gänsehaut beim Anblick der Freiheitsstatue, dem überwältigenden Gefühl, vom Rockefeller Center auf das unendliche nächtliche Lichtermeer und die Straßenschluchten zu schauen und beim Biss in einen noch warmen Bagel wohlige Wärme im Bauch zu spüren. Hach. Diese Woche war für mich schon wie 6 Tage Weihnachten 🙂

An dieser Stelle auch gleich noch ein großes Dankeschön an Tina von Lunch for one und alle anderen, die mich im Vorfeld so ausgiebig mit tollen NYC-Tipps versorgt haben – es war spitze!

Print Friendly, PDF & Email

28 thoughts on “Christmas-Shopping in New York

  1. Ohhhwieschööön, das ist echt beneidenswert! Hört sich ja nach´ner leckeren, sehr interessanten Reise an. Der Mann einer Kollegin (sie hat Flugangst und konnte nicht mit) war jetzt über Thanksgiving dort und er meinte, der Baum wäre gar nicht sooo groß wie man immer denkt…ich glaube er wollte uns nur trösten 😉 Ausserdem war der Baum noch gar nicht an, als er da war…
    Ich glaube von so einer feinen reise zerrt man seeeehr lange.

    Lg,Bianca

  2. Herrliche Bilder!!! Ich liebe New York und ganz besonders zur Weihnachtszeit! Da ich schon viel zu lange nicht mehr dort war, habe ich mich doppelt über die schönen Eindrücke gefreut!
    Vielen Dank und noch eine schöne Adventszeit, liebe Grüße, Monika

  3. Hallo Juliane, es sei Dir von Herzen gegönnt – obwohl da der Neid schon hoch kam….wunderbar – so werden Träume war. Eine schöne restliche Adventszeit vor Ort und ein schmackhaftes und gemütliches – frohes Weihnachtsfest. Kochst bestimmt etwas ganz Besonderes.
    Wuff und LG
    Aiko

  4. Hach, extreme NY-Vermissung gerade! New York im Winter kann zwar unglaublich kalt, aber auch ebenso schön sein! Vielen Dank für den kleinen Ausflug! 🙂
    LG
    Sabrina

  5. Hallo Juliane,
    so eine tolle Reise vor Weihnachten – na wenn das mal nicht ein Highlight war. Vielen Dank für deinen schönen und vor allem ausführlichen Reisebericht. So konnten wir auch ein wenig in New York dabei sein. Ich wünsch dir eine wunderschöne Weihnachtszeit wieder im Lande 😉
    Viele Grüße,
    Manuela

  6. ja, ja, ja… es ist schon im letzten Jahrhundert gewesen, da hab ich das um genau die gleiche Zeit auch gemacht! Und ich habs genossen! Es ist einfach ne andere Welt, und man muss das zwar nicht gesehen haben, aber schön isses trotzdem. Ich fands toll!

  7. "Ich war noch niemals in New York" ;-)))
    Aber beim Betrachten der wundervollen Fotos und Deines schönen Berichts habe ich Gänsehaut bekommen, Du hast das sooo schön rübergebracht. Danke fürs Mitnehmen

    1. Wir waren Abendessen bei TomYumYum und Frühstücken bei Absolute Bagels, Crepes on Columbus und Zanny´s, ansonsten haben wir immer irgendwo unterwegs gegessen. Sind die Läden bei Dir in der Ecke? 🙂
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

    2. Oh, da war ich total in der falschen Ecke – sorry! In Brooklyn Heights waren wir gar nicht essen, da sind wir nur kurz herumspaziert und dann wieder über die Brooklyn Bridge zurück nach Manhattan.
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

  8. Vielen lieben Dank euch allen für eure Kommentare! Ich glaube, Christmas-Shopping in New York ist für viele ein Traum, und ich kann euch nur raten, diesen Traum, wenn es irgendwie machbar ist, wahr zu machen 🙂
    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

  9. DAS ist ja wirklich ein Traum! Neid! In NewYork war ich das erste und letzte mal im Jahr 2000. So gerne würde ich dort mal wieder hinreisen! Und nach Deinen Fotos wird die Sehnsucht gleich noch ein Stück größer!
    Christel

  10. einfach nur grooooßartig! meine stadt und dann die bilder von dir zur Weihnachtszeit bei blauem himmel… danke fürs zeigen… jetzt träume ich schon wieder… 🙂

    allerbeste grüße
    jules

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.