Spaghetti mit Spargel-Walnuss-Pesto

Frühling ist, was auf Deinem Teller passiert! Denn das, was zur Zeit draußen vor meinem Fenster passiert, ist definitiv kein Frühling. Aber egal, beim Spargelhof bei uns im Ort gibt es trotzdem massig Spargel und gestern habe ich mal wieder einen großen Bund grünen Spargel gekauft. Aus einem Teil habe ich Spargel-Walnuss-Pesto nach einem Rezept aus der Spargel-Ausgabe der „Lust auf Genuss“ zubereitet. Das Pesto ist supereinfach in der Zubereitung und schmeckt mit einem großen Teller Spaghetti ebenso frühlingsfrisch wie seelenschmeichelnd. Genau das richtige für nass-kalt-graue Tage!
Spargel-Walnuss-Pesto
(für 2 Portionen)
Zutaten:
150g grüner Spargel
Salz
1 Knoblauchzehe
25 Walnusskerne
1 EL Walnussöl
2 EL Sonnenblumenöl
1 EL Zitronensaft
einige Basilikumblätter
25g frisch geriebener Parmesan
1/2 TL Cayennepfeffer
300g Spaghetti
Zubereitung:
Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden. Spargel in kochendem Salzwasser 5 Minuten garen, dann den Spargel abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Spargel in grobe Stücke schneiden. Ca 2-3 Stangen Spargel zur Garnitur beiseite legen.
Knoblauch schälen und fein hacken. Walnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten, dann grob hacken. Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen.
Knoblauch, Spargelstücke, Walnüsse und Basilikumblätter in ein hohes Gefäß geben. Zitronensaft zugeben und mit einem Mixstab fein pürieren. Dann beide Ölsorten und den frisch geriebenen Parmesan unterrühren. Spargelpesto mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.
Ich habe das Spargelpesto mit al dente gekochten Spaghetti vermengt und noch 2 von den beiseite gelegten Spargelstangen darunter geschnitten. 
Wenn noch etwas Pesto übrig bleibt, dieses einfach in ein sauberes Glas einfüllen, mit Olivenöl bedecken und im Kühlschrank aufbewahren. Innerhalb von einigen Tagen aufbrauchen.
Print Friendly, PDF & Email

10 thoughts on “Spaghetti mit Spargel-Walnuss-Pesto

  1. Ja, das probiere ich auch aus. Danke! Ein großes Kompliment auch für deine Arbeit. Mach bitte weiter so und suche noch viele leckere Rezepte!!! LG aus Heidelberg! Benjamin

    1. Hallo Benjamin, danke für Deinen Kommentar und für Dein Kompliment! Natürlich bin ich weiterhin auf der Jagd nach leckeren, alltagstauglichen Rezepten 🙂

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.