Mein knallharter Kochbuch-Jahresrückblick 2012 mit Kochbuch-Verlosung!

Das Jahr 2012 neigt sich dem Ende zu, Weihnachten ist auch schon wieder vorbei und es wird höchste Zeit für einen Jahresrückblick! Für mich war 2012 ein sehr ereignisreiches Jahr, ich war in England beim Plate to Page-Workshop, habe beim AEG-Foodblogger-Kochduell auf der IFA in Berlin gekocht, war beim San Lucar-Camp Cuisine in München und bei der Canon EOS M-Präsentation in Hamburg. Außerdem haben natürlich wieder einige neue Kochbücher den Weg zu mir nach Hause ins Regal gefunden und es wird wieder Zeit für meinen knallharten Kochbuch-Jahresrückblick! Den Kochbuch-Jahresrückblick habe ich auch 2011 und 2010 schon veröffentlicht und finde es immer wieder spannend zu sehen, welcher Kochbuch-Kauf sich gelohnt hat, woraus ich viel nachgekocht habe und welches Kochbuch eher ungenutzt im Regal verstaubt. Gefühlt habe ich 2012 kaum Kochbücher gekauft, tatsächlich sind aber wie in den Vorjahren auch 10 neue Kochbücher dazu gekommen…. und hier sind sie!
Ich fange beim untersten Buch im Stapel an und arbeite mich dann langsam aber sicher nach oben vor. Und los geht´s mit dem ersten Kochbuch!

Buchtitel: Karl-Josef Fuchs, Die neue große Wildkochschule
Daraus gekocht und gebloggt: Leider noch nichts! Das Buch habe ich letztes Jahr (2011) zu Weihnachten geschenkt bekommen, da ich sehr gerne Wild esse, aber noch nie Wild selbst zubereitet habe. Dazu kam es auch 2012 wieder nicht, bisher habe ich noch nichts aus dem schön anzuschauenden Kochbuch ausprobiert. Das möchte ich dringend ändern, denn die Rezepte klingen sehr ansprechend: Wildentensugo mit Schupfnudeln, Kaninchen-Cassoulet mit Couscous, Gamsmedaillons mit Speckknödel…
Fazit: Etwas aus diesem Kochbuch nachzukochen ist ein guter Vorsatz für 2013!
Buchtitel: Tim Mälzer, Greenbox
Daraus gekocht und gebloggt: Ich bin ein großer Tim Mälzer-Fan und besitze bereits einige Kochbücher von ihm. „Greenbox“ stand gleich nach Erscheinen auf meiner Kochbuch-Wunschliste. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich das Kochbuch bei einer Verlosung auf Mias Blog Küchenchaotin gewonnen habe. Und jetzt muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich noch nichts aus diesem Buch nachgekocht habe! Allerdings ist das Buch bereits gespickt mit Merkzettelchen und in nächster Zeit möchte ich die Kichererbsensuppe mit gebratenem Sauerkraut, die Brösel-Variationen und das Linsengemüse mit geschmorten Petersilienwurzeln nachkochen.
Fazit: Die oben genannten Rezepte koche ich schnellstmöglich nach und werde vom Ergebnis berichten!
Buchtitel: Hugh Fearnley-Whittingstall, River Cottage Veg Every Day
Daraus gekocht und gebloggt: Das Buch habe ich mir kurz nach meinem England-Trip im August diesen Jahres gekauft, nachdem es unter anderem Steph und Lena in den höchsten Tönen gelobt hatten und ich es beim ersten Durchblättern ebenfalls sehr ansprechend fand. Mir gefällt das Buch optisch auch immer noch sehr gut, aber nachgekocht habe ich erst ein einziges Gericht: die Kürbis-Walnuss-Crostini mit Ziegenkäse waren schnell zubereitet und sehr lecker.
Fazit: Für 2013 habe ich mir vorgenommen, noch mehr Rezepte aus diesem Kochbuch auszuprobieren. Übrigens erscheint das Buch im Januar 2013 auch auf deutsch, unter dem Titel Täglich vegetarisch – Die schönsten Rezepte aus dem River Cottage
Buchtitel: Cornelia Schinharl, Vegetarisch gut gekocht! Das Grundkochbuch
Daraus gekocht und gebloggt: „Vegetarisch gut gekocht“ habe ich als Rezensionsexemplar vom Kosmos-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Aus diesem Kochbuch habe ich mit großem Abstand am meisten nachgekocht und gebloggt von allen Neuerwerbungen: Linsensalat mit Ofentomaten und Datteln, Gebratener Rosmarinspargel auf Rucola, Gratinierter grüner Spargel mit Pinienkern-Kräuter-Kruste, Melonen-Carpaccio mit mariniertem Mozzarella und Kürbis-Puffer mit Fenchel-Orangen-Linsen-Salat und Minzjoghurt. Alles, was ich bisher daraus nachgekocht habe, ist prima gelungen und hat gut bis hervorragend geschmeckt. Eine ausführlichere Rezension findet ihr hier: klick
Fazit: Mein Kochbuch des Jahres 2012! Uneingeschränkt empfehlenswert.
Buchtitel: Stefan Marquard, Blitzküche
Daraus gekocht und gebloggt: „Blitzküche“ habe ich mir gekauft, nachdem ich Stefan Marquard beim AEG-Foodblogger-Kochduell auf der IFA kennengelernt hatte und ihn sehr sympathisch fand. Daraus nachgekocht und verbloggt habe ich einen ebenso schnellen wie leckeren Kartoffel-Kürbis-Eintopf mit Kürbiskernöl und einen unspektakulär aussehenden, aber ebenfalls sehr leckeren Mango-Orangen-Salat mi Couscous.
Fazit: Ein alltagstaugliches Kochbuch mit vielen schnell zubereiteten Gerichten. Werde ich sicher auch 2013 wieder hervorholen, um etwas daraus zu kochen!
Buchtitel: Cornelia Schinharl/Christa Schmedes, Fein gebacken! Das Grundbackbuch
Daraus gekocht und gebloggt: Ich besitze recht wenige Backbücher, daher kam mir dieses Grundbackbuch, das mir vom Kosmos-Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde, sehr gelegen. Daraus nachgebacken und für sehr, sehr gut befunden habe ich einen ganz klassischen Marmorkuchen und einen wunderbar saftigen, sehr leckeren Kirschkuchen vom Blech mit Streuseln
Fazit: Mein Backbuch des Jahres 2012! Sehr zu empfehlen. Eine ausführlichere Rezension findet ihr hier: klick
Buchtitel: Stevan Paul, Schlaraffenland
Daraus gekocht und gebloggt: Das Buch habe ich mir erst im Dezember gekauft und es in einem Rutsch verschlungen. Bereits nachgekocht (und dadurch ein Kindheitstrauma überwunden) habe ich die Linsen, Spätzle und Saitenwürstchen „nach Art des Alten“. Köstlich! 
Fazit: Ein wunderbares, herzerwärmendes Buch mit 15 Kurzgeschichten und einem Rezept zu jeder Geschichte, ein großes Lesevergnügen und eine klare Kauf- und Leseempfehlung! Ich werde sicherlich noch weitere Rezepte daraus nachkochen.
Buchtitel: Regine Stroner, Wünsch dir was: Geschenke aus der Weihnachtsküche
Daraus gekocht und gebloggt: Dieses kleine Büchlein mit vielen leckeren Ideen für kulinarische Weihnachtsgeschenke aus der eigenen Küche habe ich als Rezensionsexemplar vom Kosmos-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Ich habe daraus den selbst gemischten Good Morning Tea nachgemacht und verschenkt, der super easy zu machen war, sehr gut schmeckt und als Geschenk prima angekommen ist. Außerdem habe ich noch Mandel-Spekulatius nach einem Rezept aus diesem Buch gebacken, war allerdings mit dem Ergebnis nicht 100% zufrieden: der Teig war extrem bröselig und schwer zu verarbeiten und die Spekulatius waren geschmacklich zwar in Ordnung, aber nicht so gut wie ich es erwartet habe. Das Rezept hat es daher nicht in den Blog geschafft.
Fazit: Das Buch ist sehr hübsch gestaltet und enthält viele schöne Ideen und Anregungen. Die Nachkochergebnisse waren gemischt, daher werde ich nächstes Jahr noch weitere (Plätzchen-) Rezepte ausprobieren, um zu einem abschließenden Ergebnis zu kommen!
Buchtitel: Ingo Swoboda/ Jacqueline Vogt, Äpfel, Birnen, Quitten
Daraus gekocht und gebloggt: Noch ein Kochbuch, das ich vom Kosmos-Verlag als Rezensions-Exemplar zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ich war sehr gespannt auf das Kochbüchlein, da ich jeden Sommer eine Apfel- und Birnenschwemme aus Schwiegeromis Garten zu verarbeiten habe und immer auf der Suche nach geeigneten Rezepten für die massenweise Verarbeitung von Äpfeln und Birnen bin. Beim ersten Durchblättern haben mich aber nur recht wenige Rezepte angesprochen und ich habe bisher nur ein einziges ausprobiert, eine Birnen-Pizza mit Schinken und Crème fraiche. Diese war geschmacklich zwar in Ordnung, aber nichts Besonderes, und das Rezept hat es nicht in den Blog geschafft.
Fazit: Vielleicht bekommt das Buch im Sommer 2013 noch mal eine neue Chance. Bisher hat es mich noch nicht richtig überzeugt.
Und zum Abschluss stelle ich euch noch ein besonderes Kochbuch vor, das die Firma Braun unter dem Titel „Rezepte für Sieger“ veröffentlicht hat! Dieses Foodblogger-Kochbuch enthält 45 Rezepte von Foodbloggern, darunter auch ein Rezept von mir: Penne mit geröstetem Blumenkohl und rotem Pesto. Das Kochbuch ist wirklich schön geworden und gefällt mir richtig gut. 
Und damit ihr auch etwas davon habt, verlose ich 3x 1 Kochbuch „Rezepte für Sieger“! Alles, was ihr tun müsst, um an der Verlosung teilzunehmen: Hinterlasst bis zum 1.1.2013, 21.00 Uhr, unter diesem Beitrag einen Kommentar und nennt mir darin euren persönlichen Kochbuch-Favorit des Jahres 2012! Anonyme Kommentare (ohne Blogspot/Wordpress/Google Plus-Profil etc.) sind ebenfalls möglich, dann aber bitte unbedingt eine gültige E-Mail Adresse im Kommentar angeben, unter der ich euch im Gewinnfall erreichen kann. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen, eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich und ich versende das Kochbuch nur an Adressen innerhalb Deutschlands! 
Jetzt bin ich gespannt auf eure Kochbuch-Favoriten! Welches Kochbuch war 2012 top? Und welches eher ein Flop? Immer her mit euren Empfehlungen.
Print Friendly, PDF & Email

73 thoughts on “Mein knallharter Kochbuch-Jahresrückblick 2012 mit Kochbuch-Verlosung!

  1. Wow, herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Buch!!! Das würde ich zu gerne anschauen und auch was daraus kochen ;o)
    Dieses Jahr war unser Kochbuchfavorit "Kochen für Babys", es kam fast täglich zum Einsatz. Aber diese tollen Gerichte durfte/musste nur unsere kleine Maus genießen ;o)
    LG, Olga

  2. Mein einziges neues Kochbuch habe ich mir im wahrsten Sinnes des Wortes "vom Munde abgespart". Bei Lindt gab es für 45 verspeiste Tafeln Schokolade das Buch "Chocolade – Eine Liebeserklärung in Rezepten von Johann Lafer". Ein Traum! Habe auch schon etwas daraus gebacken, bin aber noch nicht dazu gekommen, es zu verbloggen. Kommt bestimmt noch.

    Herzliche Grüße
    Karin.

  3. Hallo liebe Juliane!
    Ist ein tolles Buchjahresrückblick!:-) besonders interessiert mich das "Wünsch dir was"-Buch, wahrscheinlich bin ich noch im Verschenk-Modus 😉 Mein Favorit ist immer wieder mal Jamie Oliver Bücher, einfach wunderschön und inspirierend…
    LG, Natalie

  4. Hallo,

    Mein Kochbuch des Jahres gibt es leider nicht zu kaufen, sondern wurde von meiner Oma für mich binden gelassen, in welchem Sie alle meine Lieblingsgerichte aus meiner Kindheit aufgeführt hat <3

    Liebe Grüße
    Crumbs

  5. Mein Favourit ist das vegetarische Goldene von GU. Ich habe es zwar erst seit September und auch erst 2 Gerichte daraus gekocht, aber ca. 20 weitere markiert 🙂
    Ich vermute allerdings wenn man mehrere vegetarische Bücher von GU besitzt, braucht man dieses nicht mehr.

    Gruß,
    Janin (javede@hotmail.de)

  6. wow, was für tolle Kochbücher. Leider oder Gott sei Dank habe ich erst in den letzten Wochen die Liebe zum Ausprobieren entdeckt und freue mich sehr über diese Bucherklärungen.
    hmm,… ein bevorzugtes Kochbuch habe ich momentan noch nicht, aber ich finde die Rezepte aus der Zeitschrift meine Familie & ich wirklich super. Die haben auch einen Kochmuffel wie mich an den Herd gebracht.
    Aber ich denke 2013 werde auch ich mal in den Kochbüchern schnüffeln…
    Übrigens, vielen Dank für deinen tollen Blog, ich schaue gerne bei dir rein und lasse mich inspirieren.
    Alles Liebe und Gute für 2013
    wünscht Kerstin

  7. Mein Überraschungssieger ist tatsächlich "Fein gebacken". Ich habe daraus mit Abstand am meisten Rezepte nachgebacken. Vor allem herzhafte Rezepte, die es in diesem Backbuch ja erfreulicherweise auch gibt.

    Einen Flop habe ich dieses Jahr nicht. Vielleicht am ehestens noch das Smitten Kitchen Cookbook, aber auch nur, weil ich hohe Erwartungen hatte. Den Blog liebe ich nämlich und habe auch schon verschiedene Sachen nachgekocht und -gebacken. Aber im Kochbuch sprechen mich nur eine Hand voll Rezepte an, dementsprechend wenig Post-its habe ich bisher verteilt und noch gar nichts daraus gekocht… Aber das Buch ist noch nicht lange bei mir, wahrscheinlich revidiere ich meine Meinung noch.

    Das ganz oben im ersten Post genannte "Kochen für Babys" steht übrigens oben auf meiner Wunschliste, mal sehen, ob das mein Buch des Jahres 2013 wird… 😉

  8. Hallo,

    auch mein Kochbuch des Jahres ist "vegetarisch gut gekocht" vom Kosmos Verlag (war auch nicht schwer, da es die einzige Neuanschaffung des Jahres war:-))
    Und falls ich gewinne, kannst du es mir sogar persönlich in KA überreichen…:-)

    LG Kathi

  9. Hallo Juliane,

    ein toller Rückblick! Mein Favorit ist das Aroma-Kochbuch, welches ich über deinen Blog bzw. die Alternative zur gekörnten Brühe entdeckt habe.

    lg Vera

  10. Da sind aber wirklich sehr interessante Kochbücher dabei! Einer meiner Favoriten ist "Aus der Pfanne von A-Z" von Dr. Oetker (Dr. Oetker ist sowieso ein Klassiker – das Backbuch von denen liebe ich seit Jahren).

    Liebe Grüße,
    Jessica

  11. Hallo liebe Juliane,
    also Wild solltest du unbedingt mal probieren!! Vor allem Wildschwein steht bei meiner Familie hoch im Kurs….
    Mein meistgenutztes Kochbuch des Jahres war wohl "Pirates Cooking" für den Thermomix und daraus habe ich häufig die Currysoße gekocht – lecker!
    Liebe Grüße
    Trudi

  12. Mein lieblingsbuch ist Studentenküche, habe ich vor langer Zeit geschenkt bekommen und es sind viele günstige und trotzdem kreative Gerichte drin 🙂

  13. Hallo!
    Ein toller Koch-/Backbuchrückblick, vielen Dank! Puuh, mir fallen viele Bücher ein die ich gerne verwende in der Küche! Die Blitzrezepte von Stefan Marquardt finde ich auch toll, da haben wir grad kürzlich einiges draus gekocht. Er kocht auf jeden Fall gerne recht scharf glaub ich, aber das essen wir auch gerne 😉 Von IKEA haben wir zwei kleinformatigere Kochbücher, Essen&Trinken für jeden Tag, 365 Rezepte, aufgeteilt nach Monat, die sind auch ganz klasse, wir kochen gerne daraus!! Und das Buch, aus dem schon am meisten gekocht wurde, heißt Ofenhits!!!! Ich liebe es heiß und innig ;D
    Liebe Grüße und alles Gute für 2013!
    Kathi
    kaathi85(at)yahoo.de

  14. Liebe Juliane,
    seit einigen Monaten verfolge ich begeistert Deinen Blog.
    Tolle Idee, dass Du Kochbücher verlost. 🙂
    Mich würde das Buch"Wünsch Dir was!" interessieren, da ich mit meinen Söhnen (14 + 11) seit einigen Jahren zu Weihnachten immer Selbstgemachtes verschenke.
    Liebe Grüße & alle guten Wünsche für das Jahr 2013!
    Petra

  15. Mein Highlight 2012 ist für mich das klitzekleine Glücklichmacher von Daniela, es gibt mir nicht nur wundervolle ideen, sondern macht mich auch glücklich, nur beim durchblättern und anschauen..

    liebe grüße

    anne

  16. Guten Morgen Frau Schöner Tag noch,

    danke für die tollen Kochbuch Vorstellungen, auch ich kann furchtbar schlecht an einem schönen Kochbuch vorbei gehen. Mein Favorit für 2012 ist "Das Kochbuch" von Otto Lenghi die herzhaften Olivenkekse sind schon toll aber der Kracher sind die Plätzchen mit weißer Schokolade und Cranberrys, yummy.
    Durch dieses Kochbuch habe ich auch eine neue Zutat kennegelernt QUELLER war echt spannend und werd ich wieder verarbeiten.
    Na dann immer schön Neugierig bleiben…
    Iris

  17. So schöne Kochbücher. Ich bin mit von der Partie… Liebe Grüße und einen guten Rutsch.
    Nancy*23

    *Meine E-Mail schicke ich dir gern persönlich. Habe leider schlechte Erfahrungen gemacht 🙁

  18. Frohes nachträgliches Weihnachtsfest(kann man das sagen?)…

    …mein Lieblingskochbuch 2012 heißt "Das Familienessen" und ist von Ferran Adria. Es geht hier nicht um experimentelles Molekulares, sondern um die Mahlzeiten, die das Team ("die Familie") seines Restaurants "El Bulli" sich gekocht hat, bevor der Abendbetrieb losging. Es sind jeweils 3 Gänge ohne großes "ChiChi" ,jedoch mit Anspruch & Liebe gekocht.
    Besonders liebevoll ist die optische Aufbereitung und Gliederung der Kochanleitungen gehalten: Mit einer fotografischen Zutatenliste, einer Zeitlinie (neudeutsch "timeline") und Bebilderung einzelner Arbeitsschritte. Ein rundum schönes Kochbuch !

    Gruß – O.T.

  19. Vielen Dank für den ausführlichen Kochbuchüberblick & das schöne Gewinnspiel.
    Ich glaub ich hab 2012 gar kein Kochbuch gekauft, mein immerwährender Favorit ist aber Delicious Days.

    Liebe Grüße & einen guten Rutsch ins Neue Jahr,
    chastity64(at)web.de

  20. Hallo Juliane,
    knallhart, Deine Kochbuch Rezension! schmunzel
    Aber ich bin erschüttert, ob soviel Konkurrenz, trotzdem bleibt mein Favorit "Eleven Madison Park – das Kochbuch".
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

  21. Also ich bin hin und weg von "Sweet & Easy – Enie backt" von Enie van de Meiklokjes, dem Koch-Magazin "Lecker-Trattoria" mit köstlichen original italienischen Rezepten und ebenfalls von Tim Mälzers "Greenbox".
    Liebste Grüße,
    Céline

  22. huhu
    wow hast du tolle bücher ♥ also mein top kochbuch war dieses jahr
    "jamie oliver – natürlich jamie " weil da tolle rezepte drin sind, mal was anderes ist zur normale küche und es einfach ecker ist ^.^
    außerdem ist das buch so aufgeteilt, dass man je nach jahreszeit kochen kann. einfach toll

    liebste grüße und einen guten rutsch
    anja

  23. Hallo liebe Juliane,
    als heimliche Mitleserin Deines wunderbaren Blogs, der schon so viele tolle Rezepte auch hier bei uns auf den Tisch gezaubert hat, möchte ich Dir kurz mitteilen, dass mein – bzw. der Favorit meiner LH´in das Kochbuch – "Vegetarisch vom Feinsten"
    von Bettina Matthhaei – GU in 2012 war. Das Weihnachtsmenü 2012 habe ich auf meinem Blog auch gepostet – in der Collage.

    Ein gesundes und erlebnisreiches Neues Jahr
    wünscht bzw. wufft
    Aiko und sein Frauchen Annemarie

  24. Hi liebe Juliane,
    ein sehr schöner Jahresrückblick! Mein Favorit war dieses Jahr eindeutig "Geschenkideen aus der Küche" von Nicole Stich und Coco Lang (GU). Hab schon viel daraus gemacht und es ist alles wunderbar gelungen und hat immer gut bis hervorragend geschmeckt! Kann ich nur empfehlen.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben einen guten Rutsch ins neue Jahr, das für dich hoffentlich viele (kulinarische) Höhepunkte bereithält!
    Liebe Grüße,
    Ramona (ramona.thiele(at)web.de)

  25. Liebe Juliane,
    mein Lieblingskochbuch des Jahres ist 'Tender' von Nigel Slater. Der macht genau das, was ich vorhabe im nächsten Jahr, nämlich alte und ungewöhnliche Gemüse- und Obstsorten im eigenen Garten anbauen und damit in der Küche experimentieren. Seine Haltung dabei ist die Freude über Gelungenes anstatt Frust über eventuelles Scheitern, wenn nichts rauskommt. Ich versuche mich dann auch mal mit einem Blog über meine Erlebnisse.
    Was will man mehr als ein Kochbuch, das neue Pläne auslöst?
    Viele Grüße, und ich freue mich auf mehr Kochbuchbesprechungen und Rezepte auf dieser Seite!
    Ulrike (surfturf@gmx.de)

  26. Hallo Juliane!
    ich versuche auch mein Glück!
    ich habe dieses Jahr ein paar Kochbuch zum Thema "Geschenke aus der Küche" gekauft! Ich persönlich finde es sehr schön, Geschenke aus der Küche zu bekommen!
    Vielen lieben Dank und herzliche Grüße
    Tani Web. (taniweb@web.de)

  27. Hej Juliane,

    mein Highlight:
    Bei den Brunettis zu Gast: Rezepte von Roberta Pianaro und kulinarische Geschichten von Donna Leon

    Für Brunetti-Fans einfach klasse!

  28. Hallo Juliane,
    eine schöne Zusammenstellung hast du da erstellt!
    Bei mir gibt es meist keine neuen Kochbücher, ich nehme die vorhandenen als Nachschlagewerke. Als Anregung für Neues habe ich überwiegend die Zeitschrift essen & trinken als bewährte Quelle, und seit einiger Zeit auch die vielen tollen Kochblogs.
    Trotzdem gibt es einen Liebling in 2012, "Österreich vegetarisch", daraus habe ich das Erdäpfelgulasch und die Schlutzkrapfen nachgekocht, weitere werden folgen.
    LG Ulrike.

  29. Hallo, mein diesjähriges Lieblingskochbuch ist "Noch ein Stück" von Leila Lindholm. Habe leider noch nicht sooo viel daraus ausprobiert, aber bin fleißig dabei.

    Viele liebe Grüße von Stephanie

  30. Ein herzliches Hallo, mein eindeutiges Lieblingskochbuch im Jahr 2012 war "Jeden Tag genießen" von Thermomix! In 2013 würde ich mich ganz klar sehr über das "Braun"-Kochbuch freuen!
    Und danke fürs Vorstellen der vielen Bücher!
    Viele Grüße
    Barbara

  31. Hallo Juliane, verfoge deinen Blog mit größter Freude, mein Lieblingskochbuch ist dsa letzte von Lea Linster, daß sie mir in ihrem Restaurant in Frisange mit einer Wiedmung geschenkt hat. Ich liebe ihre Creme Brülee`. Sehr viel probiere ich auch Rezepte aus der Zeitschrift die Allgäuerin aus, ich kann sie nur empfehlen. Sie erscheint 4 mal im Jahr und ist nur auf dem Postweg zuhaben.(in Bayern natürlich auch in Läden)
    Liebe Grüße
    Sabine

  32. Hallo Juliane,
    ich schaue mindestens einmal in der Woche bei dir vorbei und bin immer noch begeistert von deinen vielen tollen Rezepten. Danke:-)

    Mein Kochbuch des Jahres 2012 ist eindeutig Aromen und Gewürze von Hans Gerlach. Im Sommer war dann auch noch Weber's Grill Bibel wochenlang der Hit.
    Und mein absoluter Favorit was das Backen betrifft: Back in the day bakery cookbook (Griffith Day) – köstlich!
    Liebe Grüße,
    Pat (p.marshall@kabelmail.de)

  33. Hallo Juliane!
    Meine Lieblingskochbuch 2012 ist die Greenbox vom Tim Mäler! Ich liebe es auch, ihn im Fernsehen zuzuschauen….
    Neben Kochbüchern ist die "lecker"-Zeitung mein absoluter Favorit. Ich freue mich jeden Monat, sie im Briefkasen zu haben!

    Liebe Grüße,
    Sabine

  34. Mein Lieblingskochbuch 2012 ist eigentlich ein Backbuch "Das große Buch vom Brot backen" für den Thermomix von Leckergemixt. Dieses Buch ist für mich das meistgenutzte obwohl ich es erst sehr kurz habe….
    Würde mich sehr freuen, falls ich beim Gewinnspiel Glück habe und das Kochbuch gewinnen darf!
    LG,
    Karin

  35. Hallo Juliane,
    für mich gibt es zwei Kochbücher des Jahres und zwar das von Gweneth Paltrow und das von Alicia Silverstone. Hätt ich nie gedacht aber ich finde immer öfter Rezepte aus beiden Büchern, die mich total ansprechen. Vor allem an Tagen, an denen ich auf Fleisch verzichte.
    Liebe Grüße und einen gtuen Rutsch!
    Aylin

  36. Oh! Neidvoll schaue ich auf deine kochbuch- sammlung- Vielleicht läst sich ja das neue Jahr gleich mit einem Gewinn einläuten? Ich mag mein neues Kochbuch LECKER ratztfatz gekocht, und die letzte Lecker Backery Zeitung war wirklich super- im Hause ist das Zimtzupfbrot heißbegehrt.
    Einen tollen Jahreswechsel wünscht Femi
    (www.littlemorgana@aol.com)

  37. Danke für den Überblick. Als Anfängerin gefällt mir "Fein gebacken" am besten. Und "Drunter und Drüber", dass ja nicht ganz neu ist, aber auf meinem Wunschzettel stand und auch den weg zu mir fand. VG Kerstin

  38. So, jetzt habe ich meinen Rechner doch noch hochgefahren, um einen Kommentar zu hinterlassen 🙂 Mein Favorit ist "Greenbox" von Tim Mälzer, sehr ansprechend und leckere Rezepte. Zu Weihnachten habe ich "Kochen für Zwei" von meinen Kindern geschenkt bekommen, da sie beide jetzt nicht mehr daheim wohnen. Beim ersten Durchblättern erschien es mir sehr "nachkochenswert", kann es aber noch nicht beurteilen. Wünsche Dir einen guten Rutsch und hoffe auf viele tolle weitere Rezepte und Anregungen im neuen Jahr!

    Gruß
    Birgit
    (email kommt per email)

  39. Mein Lieblingskochbuch ist und bleibt "Alfred Biolek – Meine Rezepte". Das ist schon alt und vielleicht ein bisschen langweilig, ABER darin findet man die beste (die allerbeste) Bohnensuppe der Welt.

    E-Mail? Gibt's in meinem Profil beim Klick auf den Namen…

  40. Mein Kochbuch 2012 ist "Das geniale Familien-Kochbuch" von Edith Gätjen aus dem Trias Verlag. Einfach super…saisonale Rezepte, viele Tipps und Ideen.

    Liebe Grüße
    Jenny
    (speicherjenny@googlemail.com)

  41. Mein Kochbuch-Favorit 2012 ist "Ticino ti cucino" – weil ich die Gegend und das Essen liebe, außerdem hat das Kochbuch neben Rezepten auch ganz viele tolle Bilder und Texte!

    Lisa (rockstar86 at directbox. com)

  42. Liebe Juliane, Deine Begeisterung für Kochbücher finde ich klasse. Ich koche auch sehr gerne und bin stolz darauf, genau wie meine Mutter alle möglichen Rezepte auszuprobieren.

    Mein Favorit ist: Ich koche für Dich von Margarete Kalle (Flohmarktkauf)

    Und "Es weihnachtet sehr"

    Liebe Grüße Daniel

  43. Danke für die Verlosung, die tollen Buchrezensionen und überhaupt. Ich habe wenig nach Rezept-Buch dieses Jahr gekocht, aber oft mit Rezepten aus deinem Blog. Danke! Mein "Lieblingskochbuch" ist ein Schulkochbuch, das meine Mutter zu ihrer Schulzeit hatte, dort stehen ganz profane Dinge drin, bei denen ich nicht immer meine Mutter anrufen will, um nachzufragen. Sehr praktisch!

  44. Hier auch ein Tim Mälzer Fan! Mein liebstes Kochbuch heißt "Deutschland kocht mit Tim Mälzer", ein toll gestaltetes Buch!

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Liebe fürs kommende Jahr.

  45. Hallo Juliane,
    Tim Mälzers Greenbox ist gestern auch in mein Regal eingezogen, das erste schmökern hat mich schonmal begeistert, mehr wird sich bald zeigen 🙂
    Ein Lieblingskochbuch habe ich bisher noch nicht, aber ein Lieblingsbackbuch: Süße Sünden von der Hummingbird Bakery.
    Viele Grüße,
    Carina

  46. Hallo Juliane,
    als Fan von Tim Mälzers Küche viel mir die Auswahl nicht so schwer, aber auch das ein oder andere Buch hörte sich nicht schlecht an. Leider aber mir nicht so bekannt. Also mein Favorit ist Tim Mälzer mit Greenbox! Ein Buch was in meiner Sammlung noch fehlt :o)
    Viele liebe Grüße und einen guten Rutsch in neue Jahr
    Roland

  47. Hallo Juliane!
    Also ich habe mir dieses Jahr schöne Grill- Bücher (z. B. Weber´s Grill- Bibel) gegönnt! Und an schönen Sommerabenden haben wir die leckeren Rezepte dann ausprobiert!!! Und vielleicht gibt es bald ein Winter- Grill- Abend 🙂
    Einen guten Rutsch wünsche ich Dir,
    Maria H. (maria.holzheim30@gmail.com)

  48. Liebe Juliane,

    erst dieses Jahr ist meine Liebe zum Kochen entflammt und ich bin somit noch ein Neuling auf dem Gebiet der Kochbücher..jedoch hat mich das günstigste bis jetzt am meisten überzeugt: Fleisch, Geflügel & Wild (Bassermann Verlag)
    Das ist für dich jetzt wahrscheinlich nicht ganz so ansprechend, aber Fleischliebhabern kann ich es wirklich empfehlen!!

    In diesem Sinne, auf ein neues Jahr voll leckerer Inspirationen und Rezepte! 🙂

    Anne (anne.lullmann@web.de)

  49. Hallo Juliane,
    ich bin Vegetarier, koche daher (trotz fleisch-liebendem Freund) meist vegetarisch.
    Mein Lieblings-Kochbuch 2012 war "20 Minuten sind genug – Vegetarisch: Über 120 schnelle Rezepte aus der frischen Küche"

    Viele Grüße und einen guten Rutsch ins neue, kulinarische Jahr 2013
    Anne (anne.unbehauen@web.de)

  50. Erstmal vielen Dank für deinen tollen Bolg und die immer wieder neuen Rezepte und Tipps dazu! Ich koche gerne Gerichte von dir nach 🙂
    Mein Lieblingskochbuch in diesem Jahr sind die lecker Hefte, da ich ein Abo hatte und dort immer wieder leckere Rezepte gefunden habe!

    Alles Gute für 2013 und vielen Dank für die Verlosung!
    Stefanie
    (s.knochätonline.de)

  51. Hallo,
    ich finde deinen Blog super und stöbere schon seit einem halben Jahr immer mal wieder rein…
    Mein Favorit 2012 war die Grill-Bibel von Weber. Der geschätzte Freund hat sich einen Weber-Grill geleistet und ich mir eben das passende Buch 😉
    Die Marinaden sind ein Traum, genauso, wie die Beilagen und vegetarischen Grillgerichte. Wir grillen auch im Winter, deswegen der Top-Favorit fürs ganze Jahr bei uns 🙂
    Jetzt drück ich mir selbst mal die Daumen 🙂

    Einen guten Jahresanfang!
    Janna

  52. Hallo Juliane!
    Zuerst einmal wünsche ich Dir ein gutes neues Jahr! Viel Gesundheit, Erfolg, Kreativität und schöne Glücksmomente!
    Ich liebe meinen Thermomix und so habe ich mir letztes Jahr mehrere Bücher und Hefte zugelegt!
    Liebe Neujahrsgrüße!!!!
    Resi (resweb@web.de)

  53. Hallo Juliane!

    Erstmal wünsche ich Dir und allgemein allen ein gesundes und leckeres 2013!

    Danke Dir für die Verlosung und auch den anderen für die vielen Vorschläge – sehr interessant! Ich habe die Kommentare verschlungen und mein Wunschzettel hat sich unterm Lesen gefüllt….

    Leider habe ich weder eine Sammlung meiner Kindheits-Lieblingsrezepte, die mir meine Oma als Buch binden ließ, noch das Schulkochbuch meiner Mama – 2 ganz tolle Geschichten!

    Dafür ist mein Highlight aus 2012 das Original Schulkochbuch von Dr. Oetker – Neuauflage anläßlich seiner 100 Jahre.

    Meine nächste Anschaffung ist bestimmt auch das "vegetarisch gut gekocht" – und für heute hoffe ich auf meine Chance bei der Verlosung!

    Meine E-Mail-Adresse gibt es auch gleich per E-Mail an Dich.

    Guten Start ins Neue Jahr!

  54. Das ist ein Beitrag ganz nach meinem Geschmack. Ich liebe kochbücher! Vielen Dank für Deinen Rückblick.

    Auf eins beschränken mag ich mich nicht. Daher meine TOP3:

    Denis Cotter – for the love of food
    Alice Hart – Gemüse satt!
    Sally Butcher – Veggiestan

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.