Kürbis-Walnuss-Muffins

Schon letztes Jahr habe ich das Rezept für Kürbis-Walnuss-Muffins bei Eles kleiner Wunderwelt entdeckt, bin aber nicht dazu gekommen, es nachzubacken. Jetzt habe ich das Rezept wieder hervorgekramt und die Muffins mit dem halben Hokkaido-Kürbis, der von der gestrigen Kürbissuppe übrig geblieben ist, gebacken.

Und: ich bin begeistert! Die Muffins schmecken ein kleines bisschen süß, sie haben mich vom Geschmack her etwas an Müsliriegel erinnert – aber an richtig, richtig leckere Müsliriegel mit lauter leckeren Zutaten: Kürbis, Haferflocken, Walnüsse, Rosinen, Mehl, Zucker… Mit einem grünen Salat dazu waren zwei Muffins heute mein Abendessen.

Diese leckeren Muffins backe ich sicher noch mal wieder. Jetzt habe ich erst mal wieder einen Vorrat an pikanten Muffins für meine Mittagspause im Büro. Da sind die Kollegen sicher neidisch 😉
Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Kürbis-Walnuss-Muffins

  1. Gute Idee…allerdings konnte ich mich noch nicht überwinden einen Kürbis zu kaufen. Die Dinger sind für mich absolutes Herbst-Gemüse und das WILL ich NOCH nicht 🙂
    Sehen aber köstlich aus!
    LG Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.