Gebratene Gnocchi mit Grünkohl, Chili, Rosinen und Pinienkernen

Ich wünsche euch allen ein gutes neues Jahr! Hattet ihr schöne Weihnachtstage und habt das neue Jahr gut begonnen? Ich habe die freien Tage sehr genossen bzw. genieße sie immer noch. Bloggen geht aber schon wieder- denn das heutige Gericht passt perfekt nach all den üppigen Festtagsmenüs. Die gebratenen Gnocchi mit Grünkohl, Chili, Rosinen und Pinienkernen sind mit fertigen Gnocchi aus dem Kühlregal blitzschnell zubereitet. Durch den Grünkohl ist es ein schöesn winterliches Essen, und durch die Kombination von Chili, Rosinen und gerösteten Pinienkernen mit den dem knackigen Grünkohl und den weichen Gnocchi eine Gaumenexplosion! Das Rezept für die gebratenen Gnocchi mit Grünkohl und Chili stammt von essen & trinken und ich habe es in den letzten beiden Wochen gleich mehrmals zubereitet. Klare Nachkochempfehlung!

Gebratene Gnocchi mit Grünkohl und Chili

Rezept: Gebratene Gnocchi mit Grünkohl, Chili, Rosinen und Pinienkernen

(für 2 Portionen)

Zutaten:

200 g Grünkohl (geputzt gewogen)

1 EL Pinienkerne

400 g Gnocchi (aus dem Kühlregal)

Salz, Pfeffer

1 rote Zwiebel 

1 rote Chilischote

1-2 EL Rapsöl

1 EL Butter

1 EL Rosinen

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Grünkohl waschen, gut abtropfen lassen. Dicke Blattrippen entfernen und Grünkohl in feine Streifen schneiden. Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rundherum goldbraun rösten. Herausnehmen und beiseite stellen.

Zwiebel schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Chilischote waschen, längs halbieren. Kerne und Scheidewände entfernen. Chili in dünne Ringe schneiden.

Öl und Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Grünkohl, Zwiebelringe und Chili darin bei mittlerer Hitze ca. 4-5 Minuten braten. Dann Gnocchi und Rosinen zugeben und weitere 3-4 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Grünkohl-Gnocchi portionsweise auf Teller geben. Mit gerösteten Pinienkernen bestreuen und sofort servieren.

Print Friendly, PDF & Email

5 thoughts on “Gebratene Gnocchi mit Grünkohl, Chili, Rosinen und Pinienkernen

  1. Habe Deine 2 köstlichen Grünkohl Rezepte abgewandelt als Füllung für Maultaschen, oder kasnudel, kombiniert mit Schafskäse zb in der Füllung … hmmm

    1. Hallo Bettina,

      das ist ja auch eine tolle Idee, Grünkohl in Maultaschen oder Kasnudeln schmeckt sicherlich auch super!
      Viele Grüße und „schöner Tag noch!“
      Juliane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.