Conchiglie mit Joghurt, Erbsen und Chili

Nachdem ich von Yotam Ottolenghis Kochbuch „Simple“ ja so begeistert bin und schon sehr viele Rezepte daraus gekocht habe, habe ich mir zum Geburtstag ein weiteres Ottolenghi-Kochbuch gewünscht und auch geschenkt bekommen: „Jerusalem“! Auch ohne das Kochbuch zu besitzen, hatte ich schon einige Rezepte nachgekocht, die aus diesem Buch stammen, wie zum Beispiel den Salat aus gerösteten Blumenkohl und Haselnüssen mit Granatapfel oder den Süßkartoffel-Feigen-Salat mit Ziegenfrischkäse. Jetzt habe ich „Jerusalem“ mit einiger Verzögerung doch auch noch im Kochbuchregal stehen und probiere mich fleißig durch! Ein erstes sehr gelungenes Rezept daraus sind die Conchiglie mit Joghurt, Erbsen und Chili. Nudeln mit kalter Joghurtsauce habe ich schon oft gekocht und gegessen – und diese Version mit Erbsen, gerösteten Pinienkernen und Chiliöl schmeckt ebenfalls hervorragend und ist schnell gekocht. Prima!

Conchiglie mit Joghurt, Erbsen und Chili, Rezept aus "Jerusalem" von Ottolenghi

Rezept: Conchiglie (Muschelnudeln) mit Joghurt, Erbsen und Chili

(für 2 Portionen)

Zutaten:

1 Knoblauchzehe

250g griechischer Joghurt

4-5 EL Olivenöl

250g Erbsen (TK, aufgetaut)

250g Conchiglie (Muschelnudeln)

2 EL Pinienkerne

1 TL Chiliflocken

100g Feta

1-2 Stängel frischer Basilikum

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung al dente kochen.

Knoblauch schälen und fein hacken. 50g aufgetaute Erbsen mit dem Joghurt, 3-4 EL Olivenöl und dem Knoblauch in ein hohes Gefäß füllen und mit dem Stabmixer zu einer glatten Sauce pürieren.

1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Pinienkerne und die Chiliflocken darin bei geringer bis mittlerer Hitze rundherum goldbraun anrösten. Pfanne vom Herd nehmen.

Die restlichen 200g Erbsen die letzten 1-2 Minuten der Nudelkochzeit im Nudelwasser mitkochen. Conchiglie und Erbsen in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen. Nudeln und Erbsen nach und nach mit der Joghurtsauce vermischen. Dabei nicht die ganze Joghurtsauce auf einmal zu den Nudeln geben, da sie gerinnen könnte. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Feta in Würfel schneiden. Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen. Conchiglie mit Joghurt und Erbsen portionsweise in tiefe Teller geben. Feta, Pinienkerne mit Chiliöl und Basilikum darauf verteilen. Sofort servieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.