Schnelle Ramensuppe mit Pak Choi und Kimchi

So… ich arbeite dann mal auch im Home Office. Positiv gesehen habe ich jetzt mehr Gelegenheit, zu Hause zu kochen. Auf der anderen Seite habe ich mittags dennoch nur begrenzt Zeit zu kochen, da ich ja nach einer kurzen Mittagspause wieder an den Rechner und ins Home Office gehe. Also: Es muss schnell gehen mittags und soll natürlich trotzdem lecker sein! Dieses Rezept für eine schnelle Ramensuppe mit Pak Choi und Kimchi erfüllt beide Bedingungen und ich kann es euch zum Nachkochen nur empfehlen! Das Rezept habe ich auf der Lecker-Webseite gefunden. Und das selbstgemachte Kimchi habe ich von meiner lieben Freundin Kerstin von cookingaffair.de bekommen – solche Geschenke und Vorräte sind gerade einfach Gold wert!

Schnelle Ramensuppe mit Pak Choi und Kimchi

Rezept: Ramensuppe mit Pak Choi und Kimchi

(für 2 Portionen)

Zutaten:

100g  Ramen-Nudeln (Asialaden) 

Salz 

2  Pak Choi 

1  Frühlingsszwiebel 

1  Knoblauchzehe 

2cm frischer Ingwer 

2 Stiele Koriander 

4 EL Kimchi

2 EL Sojasoße 

2 TL Misopaste 

Zubereitung:

Ramennudeln in kochendem Wasser nach Packungs­anweisung garen.

Strunk des Pak Choi entfernen, Pak Choi waschen und klein schneiden. Die Frühlingszwiebel putzen, waschen und in Ringe schneiden. Knoblauchzehe und Ingwer schälen und hacken. ­Koriander waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und grob hacken.

Ramennudeln in ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Misopaste und Sojasauce in einer kleinen Schüssel miteinander vermischen und glatt rühren. Ramennudeln, Pak Choi, Frühlingszwiebel, Knoblauch, Ingwer, Kimchi, Misopaste und Sojasoße in den Kochtopf zurückgeben. Mit ca. 700ml kochendem Wasser aufgießen, 5 Minuten ziehen lassen.

Ramensuppe portionsweise in tiefe Teller füllen, mit Koriander garnieren und sofort servieren.

Meal prep Ramensuppe mit Kimchi und Pak Choi
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.