Nachgekocht: Falafelsalat mit Kichererbsen, Gurken, Tomaten, Bulgur und cremigem Tahini-Dressing

Die Temperaturen steigen langsam, juhu! Und sofort wächst mein Appetit auf frische Salate, die schnell zubereitet sind und auch richtig satt machen, ohne zu belasten. Genau das richtige ist dafür ist dieser schnelle Falafelsalat mit Kichererbsen, Gurken, Tomaten, Bulgur und Tahini-Dressing! Das Rezept habe ich bei Mia von Kochkarussell gefunden und noch am gleichen Tag, als sie es veröffentlicht hat, nachgekocht. Mein Foto ist nicht gerade schön geraten, aber lecker war dieser „Falafel“-Salat, den Mia so genannt hat, weil bis auf das Pita-Brot alle Elemente eines leckeren Falafel-Tellers in diesem Salat versammelt sind. Yummy!
Schneller Falafelsalat mit Kichererbsen, Gurken, Tomaten, Bulgur, frischem Koriander und Tahini-Dressing

Rezept: Falafelsalat mit Kichererbsen, Gurken, Tomaten, Bulgur und Tahini-Dressing
(für 2-3 Portionen)

Zutaten:
100g Bulgur
1 TL Öl
Salz
1 Zitrone
1 kleine Knoblauchzehe
3 EL Tahini
1 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Cayennepfeffer
1 Gurke
2 Tomaten
3 Stängel glatte Petersilie
3 Stängel Koriander
300g Kichererbsen (vorgekocht)

Zubereitung:
1 TL Öl in einem Topf erhitzen. Bulgur darin 1 Minute anrösten, dann mit 250ml Wasser ablöschen. Mit etwas Salz würzen, aufkochen lassen und dann die Hitze auf die kleinste Stufe reduzieren. Abgedeckt ca. 15-20 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit für das Tahini-Dressing eine Zitrone halbieren und auspressen. Knoblauch schälen und grob hacken. Zitronensaft mit Tahini, Kreuzkümmel, Cayennepfeffer, 1 TL Salz und ca. 80ml Wasser in ein hohes Gefäß geben. Mit dem Stabmixer fein pürieren.

Gurke schälen und in Würfel schneiden. Tomaten waschen, halbieren, Strunk entfernen und ebenfalls in grobe Würfel schneiden. Petersilie und Koriander waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen. Kräuter grob hacken. Kichererbsen in ein Sieb geben, unter fließendem Wasser abspülen. Abtropfen lassen.

Bulgur vom Herd nehmen. Eventuell noch vorhandenes überschüssiges Wasser aus dem Topf abgießen. Bulgur mit Gurke, Tomate, Kichererbsen und Kräutern in eine große Schüssel geben und gut mit dem Tahini-Dressing vermengen.

Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Nachgekocht: Falafelsalat mit Kichererbsen, Gurken, Tomaten, Bulgur und cremigem Tahini-Dressing

  1. Oh, das klingt sehr lecker und sieht noch dazu frühlingsfrisch aus – ich werde das morgen direkt nachkochen. Und da ich hier sonst nie kommentiere, möchte ich die Gelegenheit direkt einmal nutzen, um dir für deinen tollen Blog zu danken! Ich habe schon so einiges nachgekocht bzw. mich davon inspirieren lassen. 🙂

    Schöne Grüße
    Amélie

    1. Hallo Amélie,
      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar, ich habe mich sehr darüber gefreut! Dann mal gutes Gelingen und guten Appetit, wenn Du den Falafelsalat nachmachst 🙂

      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.