Tandoori Chicken mit Basmati-Reis

Die Kochzeitschrift „Mutti kocht am besten“ ist eigentlich nicht so mein Fall. Der jüngere Ableger der „Lecker“ ist mir zu hip-bunt-bemüht und die Rezepte enthalten für meinen Geschmack oftmals zu viel Convenience-Produkte. Trotzdem habe ich mir die aktuelle Ausgabe neulich gekauft, denn beim Durchblättern im Zeitschriftenregal bin ich auf einen 8-seitigen Bericht über den „Wurstsack“ Hendrik Haase und seine Metzgerei „Kumpel & Keule“ gestoßen. Das hat mich interessiert, deshalb durfte die „Mutti“ mit nach Hause. Und natürlich habe ich mir dann auch noch die Rezepte angeschaut, das Tandoori Chicken mit Basmati-Reis zum Nachkochen markiert – und gleich am nächsten Tag ausprobiert. Und ich wurde extrem positiv überrascht, denn das Hähnchen, das in einer Joghurt-Tandoori-Marinade mariniert wurde, und die Tomaten-Erdnuss-Sauce haben zum Reinlegen gut geschmeckt! Vorläufiges Fazit: „Mutti“ kann´s!

Tandoori Chicken mit Basmati-Reis



Rezept: Tandoori Chicken mit Basmati-Reis
(für 2 Portionen)

Zutaten:
1 Bio-Limette
1 Knoblauchzehe
4 EL Vollmilch-Joghurt
2 TL Tandoori-Pulver
400g Hähnchenbrust
2 EL Öl
50g Erdnussbutter (ungesalzen)
1 Dose Kirschtomaten (425ml)
Salz, Pfeffer
Zucker
100g Basmatireis

Zubereitung:
Als erstes die Tandoori-Joghurt-Marinade für das Hähnchenfleisch vorbereiten. Dafür die Limette heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Limette halbieren und eine Hälfte auspressen. Knoblauch schälen und fein hacken. Limettensaft, Limettenschale, Knoblauch und Joghurt mit dem Tandoori-Pulver vermischen.

Fleisch unter fließendem Wasser abspülen, trocken tupfen und in ca. 2cm große Stücke schneiden. Fleisch mit der Tandoori-Joghurt-Marinade vermischen und abgedeckt 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.

Für die Sauce in einem Topf 1 EL Öl erhitzen. Erdnussbutter zugeben und bei mittlerer Hitze unter Rühren schmelzen. Dann die Tomaten samt Saft zur Erdnussbutter in den Topf geben. Tomaten mit einem Kochlöffel zerdrücken. Alles aufkochen, dann die Hitze reduzieren und die Sauce 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.

Basmati-Reis nach Packungsanweisung zubereiten.

In einer großen beschichteten Pfanne 1 EL Öl erhitzen. Das Hähnchenfleisch mitsamt der Marinade darin bei großer Hitze 5 Minuten anbraten, dabei immer wieder umrühren. Mit Salz würzen.

Reis in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen. Fleisch aus der Pfanne nehmen, in die Erdnuss-Tomaten-Sauce geben.

Reis und Tandoori Chicken portionsweise auf Teller geben, sofort servieren.

Print Friendly, PDF & Email

3 thoughts on “Tandoori Chicken mit Basmati-Reis

  1. Hallo,
    das sieht sehr lecker aus. Ich muss gestehen, dass mir die Mutti-Hefte am Anfang auch ein bisschen zu hipstermäßig daherkamen, aber mittlerweile besitze ich alle Ausgaben 😀 Da sind wirklich tolle Rezepte dabei, das hier habe ich noch nicht ausprobiert, aber ein Chicken Tikka Masala mit Banane klingt auch lecker. Vielleicht kochst du das ja mal nach. http://www.lecker.de/chicken-tikka-masala-60437.html

    Toller Blog 🙂

    1. Vielen Dank für Deinen netten Kommentar und die Rezeptempfehlung, das schaue ich mir gleich mal an! Aus den "Lecker"-Zeitschriften koche ich ja auch sehr sehr viel nach 🙂

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

  2. Hi Juliane, sieht echt lecker aus. Wir haben das ganze mal am Stück gezaubert 🙂
    https://www.spicenspoon.de/chicken-tandoori/ Verwendest du eigentlich noch anderen Reis außer Basmatireis? Wir sind seid unserer SriLanka Reise große Fans roten Reis – der ist aromatischer & fester. Hast du diesen auch schonmal getestet? Ich denke der würde auch perfekt zu dem Gericht passen. lg Timo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.