Impressionen vom Karlsruher Dîner en blanc 2014 [Heimatliebe]

Nach unserem Karlsruher Blogger-Event „Die blaue Stunde – Karlsruher Blogger machen blau“ neulich stand dieses Wochenende schon die nächste tolle Veranstaltung an. Dieses Mal war das Motto „ganz in weiß“, denn wir haben beim Karlsruher „Dîner en blanc“ mitgemacht. Gemeinsam mit Katja von Fräulein K. sagt ja, Kerstin von My cooking love affair, Miri von Miris Jahrbuch und Anni von Pötit haben mein Mann und ich – natürlich weiß gekleidet – die Picknick-Tische, die weißen Stühle, die weiße Tischdecke, das weiße Porzellangeschirr, Besteck, Gläser und die weiße Tischdeko am Samstagabend am Haydn-Platz mitten in Karlsruhe aufgebaut. Das Karlsruher Dîner en Blanc wird von ehrenamtlichen Organisatoren veranstaltet und ist nicht kommerziell. Jeder bringt seine Picknick-Utensilien und sein Essen selbst mit und räumt selbstverständlich danach wieder auf.
Die Stimmung war wunderbar entspannt, fröhlich und feierlich zugleich. Auch das Wetter hat bestens mitgespielt und so konnten wir unsere Deko-Lust mal wieder voll ausleben. Hier seht ihr einen Teil unserer Tafel ganz in weiß!
Jeder hat sein eigenes Essen mitgebracht, aber natürlich haben wir gegenseitig unsere Leckereien ausgetauscht und probiert! Hier seht ihr meine Vorspeise, einen Kräuter-Salat mit Himbeer-Dressing, Ziegenkäsetalern, Honig und Pinienkernen nach einem Rezept aus der Zeitschrift „Deli“.
Darauf folgte ein Kalbstatar im Glas mit Fenchel und Basilikumöl nach einem Rezept von „Living at Home“. Weck-Gläser eignen sich natürlich perfekt fürs Picknicken!

Kalbstatar im Glas mit Fenchel, Basilikumöl, Rucola, getrockneten Tomaten und Parmesan
Auch der Hauptgang gegenüber sah gut aus! Auf vielen Tellern an den Nachbartischen waren Nudelsalate in allen Variationen zu sehen.
Meine Blätterteig-Küchlein mit Calvados-Apfel zum Dessert waren leider nicht ganz so fotogen, haben aber trotzdem gut geschmeckt! Bevor ich euch das Rezept, das ich aus einer alten Ausgabe der „Lecker“ nachgekocht habe, auf dem Blog zeigen kann, muss ich aber noch deutlich an der Optik feilen 😉
Mit guten Gesprächen, dem ein oder anderen Glas Wein und einem Meer aus Wunderkerzen ging das Dîner in Blanc gegen 22 Uhr schließlich wunderschön zu Ende. 
Noch mehr Bilder dieses Abends findet ihr auf meiner „Schöner Tag noch“- Facebook-Seite! Die Rezepte für den Kräutersalat mit Ziegenkäse, Pinienkernen und Honig sowie für unseren Hauptgang werde ich in den nächsten Tagen veröffentlichen.
Print Friendly, PDF & Email

14 thoughts on “Impressionen vom Karlsruher Dîner en blanc 2014 [Heimatliebe]

  1. Oh wie toll, dass ein Diner en blanc bei Euch stattgefunden hat, hier in Augsburg fällt es ständig aus, ich bin ganz enttäuscht! Umso schöner, dass es bei Euch geklappt hat, und Du solch grandiose Gerichte aufgestischt hast!

    1. Ich bin auch ganz glücklich, dass es dieses Jahr geklappt hat, dass wir teilnehmen konnten! Und dann auch gleich noch mit einem ganzen Blogger-Tisch und bei richtig tollem Wetter – Jackpot! Ich drücke Dir die Daumen, dass es in Augsburg auch bald mal klappt mit einem Diner en Blanc 🙂
      Liebe Grüße!

    1. Liebe Sabine, genau das gefällt mir auch an diesem weißen Dinner so gut: es ist ganz zwanglos und entspannt, aber trotzdem elegant! Hat mir sehr, sehr gut gefallen und ich habe sicherlich nicht zum letzten Mal teilgenommen 🙂
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

    1. Dankeschön! Wobei wir das Diner en Blanc ja nicht selbst organisiert haben. Wir sind nur zum genannten Treffpunkt und Uhrzeit mit Tischen, Stühlen, Deko, Essen und in weißer Kleidung erschienen und haben uns beteiligt. Ein großes Lob gebührt den ehrenamtlichen Organisatoren, da hat wirklich alles gepasst!
      Liebe Grüße!

    1. Dankeschön! Es sah aber auch alles wundervoll aus, da war es einfach zu fotografieren – überall tolle Motive, alle haben sich mit ihrer Tischdeko und dem Essen sehr viel Mühe gegeben.
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.