Mein Rezept für das Blogger-Kochduell auf der IFA – und: Hilfe, wie richte ich an?

Noch 3 Tage bis zum Blogger-Kochduell auf der IFA am AEG-Messestand! Hier findet ihr die offizielle Ankündigung unseres Kochduells auf der AEG-Webseite. Wie ihr euch vorstellen könnt, steigt die Vorfreude (und natürlich auch die Aufregung) bei mir quasi täglich! Der weitere Stand der Dinge: Ich schaue öfter als sonst in meinen Twitter-Account, das Berlin-Rahmenprogramm zum Zeitvertreib bis zum Beginn des Kochduells am Sonntag um 13 Uhr steht, Flug und Hotel sind gebucht, Messeticket ist da, Rezept und Einkaufsliste habe ich abgeschickt- soweit also alles bestens!
Und jetzt zeige ich euch endlich auch, was ich am Sonntag beim Kochduell kochen werde! Die Vorgaben für das Rezept waren:
– Ein Hauptgericht
– das in 30 Minuten zubereitet werden kann
– und das typisch für meinen Blog ist.
Typisch
für meinen Blog sind unkomplizierte Rezepte für die Alltagsküche nach
einem 8-Stunden-Arbeitstag, an dem ich nicht mehr lange in der Küche stehen,
aber trotzdem ein frisches, leckeres Abendessen auf den Tisch bringen
möchte. Ich habe daher für das Kochduell ein bewährtes Rezept ausgewählt, das simpel in
der Zubereitung ist, für das saisonalen Zutaten verwendet werden und das
viel Gemüse und wenig Kohlenhydrate enthält: Mediterranes Hähnchen mit Gemüse aus dem Wok und einem Topping aus Kräuter-Öl.
Das Topping mit Kräuter-Öl ist dabei das geschmackliche i-Tüpfelchen.
Dazu gibt es noch geröstetes Ciabatta, für alle Kohlenhydrate-Fans 😉
Das Thema Rezeptauswahl war für mich damit ziemlich schnell abgehakt. Am Montag habe ich das Gericht noch mal Probe gekocht und festgestellt, dass ich mich mit dem Gemüse schnippeln etwas mehr beeilen muss, um stressfrei innerhalb der vorgegebenen 30 Minuten fertig zu werden, aber sonst hat alles gepasst. Also habe ich meine Einkaufsliste abgeschickt und alles war zu meiner Zufriedenheit, bis…. Zorra ihre „Anrichteskizze“ veröffentlicht hat und mich plötzlich die Panik befiel: Mache ich es mir zu einfach? Wie richte ich mein Gericht eigentlich optisch ansprechend an? Reicht das so wie auf dem Foto? Oder was kann ich noch machen?

HILFE! Ich brauche eure Anrichte-Tipps! Türmchen bauen? Hähnchen und Gemüse auf das geröstete Ciabatta schichten? Oder doch eher eintopfmäßig in einem tiefen Teller servieren? Und wo ist die Papiertüte, in die ich atmen kann?

Ich zähle auf euch und eure Unterstützung… wie würdet ihr dieses Gericht optisch ansprechend anrichten?
Ach ja, die beiden IFA-Tagestickets aus der Verlosung haben gewonnen:
Christina von „Essen is fertich“!
Herzlichen Glückwunsch, die Tickets werden euch von der PR-Agentur fischer Appelt per E-Mail als PDF zum Ausdrucken zugeschickt. Ich hoffe, wir sehen uns am Sonntag! Bitte sprecht mich auf dem AEG-Messestand in Halle 4 an, wenn ihr vorbeikommt 🙂

Für alle anderen habe ich einen Beitrag mit dem Link zum Livestream vorbereitet, den ich am Samstagabend online nehmen werde. So könnt ihr am Sonntag ab 13.00 Uhr (wenn alles so funktioniert, wie ich das möchte) auch auf meinem Blog per Livestream verfolgen, wie wir Blogger uns beim Kochduell schlagen!

Print Friendly, PDF & Email

27 thoughts on “Mein Rezept für das Blogger-Kochduell auf der IFA – und: Hilfe, wie richte ich an?

  1. Ganz ruhig… 🙂 Ich finde den angerichteten Teller auf dem Bild eigentlich ganz schick – so wie er ist. Bei so viel Gemüse fallen doch Türmchen eh schon weg, oder? So oder einfach in einen schicken tiefen Teller. Ich bin schon gespannt und drück Dir die Daumen! 🙂

  2. Ich würde das auch so lassen. Türmchenbau kann ich mir da schlecht vorstellen. Nimm einfach einen hübschen tiefen Teller und dann passt das schon.

    Liebe Grüße,
    Jessica

  3. Oh oh oh, ich hüpfe vergnügt durch die Wohnung und weiß nichts mit mir anzufangen. DANKESCHÖN!!!

    Christina wollen wir uns irgendwie vor der Halle zu einer bestimmten Zeit treffen???

    Juliane? Muss ich denen irgendwie meine E-Mail Addy zukommen lassen?? Oder wie läuft das ab??? Zur Not steht sie auch auf meinem Blog!

    Ich bin so aufgeregt *yea* Danke nochmal und ich freue mich schon dich und die anderen mal kennen zu lernen 😀

    Lg Mariell

    1. Oh das freut mich aber, dass Du Dich so freust 🙂 Ich habe der Agentur Deine E-Mail Adresse gegeben, die ich auf deinem Blog gefunden habe. Sie werden sich bei Dir melden!

      Viele Grüße und bis Sonntag!
      Juliane

    2. Dankeschön 😀
      Ich denke auch wie die anderen, dass das Gericht in einem tiefen Teller am besten zur Geltung kommt, bei einem Ring würden die Stücke beim servieren eh runterpurzeln…

      Liebe Grüße

    3. Halo Ihr beiden,
      gerade noch so gefreut und jetzt zu Tode betrübt. Ich habe gerade erfahren, dass ich am Sonntag arbeiten muss! Und ich hatte mir sogar schon die Route ausgedruckt… Juliane, ich mail der Agentur jetzt mal mit einem (oder auch zwei) Tränchen im Auge. Kannst Du mein Ticket noch weitergeben?
      Liebe Grüße, Christina

    4. Super, das freut mich. Ich drück dir aber ganz fest die Daumen und hoffe, dass ich wenigstens online dabei sein kann.
      Ich wünsche Dir viel Spaß und viele tolle Eindrücke.
      Liebe Grüße!

  4. Also, ich drück Dir ganz fest die Daumen! Obwohl ich mir sicher bin, dass Du das auch ohne mein Zutun mit Bravour meistern wirst!
    LG, Sabine

  5. Hallo Juliane,
    ich drück dir ganz ganz fest die Daumen und wünsch dir viel Erfolg!
    Und ich finde es so auch super – so farbenfroh, sieht in richtig tiefen Tellern bestimmt sehr schick aus!
    Glg, Miriam

  6. Ich hab was gewonnen, ich? Kann es kaum glauben, freue mich sehr! Dein Gericht finde ich super. Ich würde einen flachen größeren Teller (vielleicht leicht eckig) und darauf leicht hügelig anrichten. Von dem Kräuteröl würde ich noch ein bisschen um das Gemüse träufeln und dann das Brot dazu (schmal und schräg geschnitten).
    Liebe Grüße!!!

  7. Ich finds auch schick so – wenn alles zusammen im Wok gegart wird, wärs doch unsinnig, es anschließend auseinander zu dröseln, um Türmchen zu bauen. Aber ich schließ mich den Vorschreiberinnen an, großer Teller muss sein für die Wirkung. Oder kleine Portion. 🙂

    Bin schon gespannt. Und muss noch auslosen, welchen Daumen ich für wen drücke. Oder ich wechsle ab. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.