Nachgekocht: Selbstgemachte Barbecue-Grillsauce

Dieses Jahr haben wir schon verhältnismäßig oft gegrillt. Und jedes Mal fiel mir zu spät wieder ein, dass ich bei Nyla von Cookmania das Rezept für eine selbstgemachte Barbecue-Grillsauce gesehen hatte, die ich ausprobieren wollte. Letzte Woche habe ich dann endlich mal dran gedacht und rechtzeitig vor dem Wochenende die Grillsauce geköchelt. Und ich war begeistert, die Grillsauce schmeckt wie die Barbecue-Grillsauce von Knorr und Co., nur noch viel besser! Und die Zubereitung ist simpel, sie nimmt lediglich ein bisschen Zeit in Anspruch. Die Menge, die ich zubereitet habe, reicht noch für die nächsten 2-3 Grillabende, und laut Nyla ist die Sauce 2-3 Wochen haltbar. Der Aufwand lohnt sich also auf jeden Fall!
Rezept: Barbecue-Grillsauce
(für ca. 600ml Sauce)
Zuaten:
1 rote Paprika (ca. 250g)
750g reife Tomaten
1 kleine Schalotte
2 EL Öl
1 Knoblauchzehe
125ml milder Essig
1/2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1/2 TL rosenscharfes Paprikapulver
50g brauner Zucker
Zubereitung:
Paprika waschen, halbieren, Kerne und Kerngehäuse entfernen und Paprika in kleine Stücke schneiden. Tomaten waschen, halbieren, Strunk entfernen und Tomaten klein schneiden. Schalotte schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und mit dem Messerrücken leicht andrücken.
Öl in einem großen Topf erhitzen. Knoblauch und Schalotte darin anbraten. Paprika und Tomaten zugeben und ebenfalls braten. Mit dem Essig ablöschen und mit Salz, Pfeffer und dem Paprikapulver würzen. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis Paprika und Tomaten weich sind. Dann das Gemüse mit dem Stabmixer direkt im Topf fein pürieren. Den braunen Zucker zugeben und die Sauce bei kleiner Hitze leicht dicklich einkochen lassen. Anschließend die Sauce in heiß ausgespülte Gläser oder Flaschen füllen und verschließen.
Die Sauce schmeckt zu allem gegrillten, auch zu einem Stück gegrillter oder gebratener Hähnchenbrust mit Wassermelonen-Radieschen-Salat mit Ziegenfrischkäse. Sommer pur!
Print Friendly, PDF & Email

17 thoughts on “Nachgekocht: Selbstgemachte Barbecue-Grillsauce

  1. Bam… allein die Bilder sind schon der Knaller. Sollte ich wohl wirklich mal nachmachen. Aber dieser Hinweis auf den Wassermelonen-Radieschen-Salat mit Ziegenfrischkäse macht mich ja fertig. Boah, jetzt hab ich sooooo nen Hunger!

    Danke für die tolle Idee!

  2. @Denise: Danke Dir! Der Wassermelonen-Radieschen-Salat ist oberlecker, seit ich ihn letztes Jahr für mich entdeckt habe, habe ich ihn schon oft gemacht und könnte mich reinlegen :-))

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

  3. ich sabber mit! hab auch noch gerade soooo hunger!!!!!
    wird bald nachgekoch!
    ich fliege ja übermorgen nach london, und wollte frau ex. B.Sauce mitbringen, hab´aber nur Handgepäck gebucht!
    Also rettet mich DEIN Rezept! Vielen DAnk!!!!
    GLG
    Claudi

  4. wenn ich die bilder sehe dan möcht ich auch sofort grillen..haha
    aber das wetter,he…
    aber ich werde das am wochenende auch machen..
    danke für das tolle recept!!
    lieve groetjes,
    Kirsten

  5. Also , dieses wird definitiv meine schon jetzt zu planende Wochenendkochaktion für unsere Freunde …
    Appetitlich, schön, … let´s go..
    lovely hugs
    molly

  6. Danke euch allen! Ich freu mich auch schon auf den nächsten Grillabend 🙂

    @Uwe: Was für ein Ketchup hast Du denn gemacht? *neugier*

    @Gourmet-Büdchen: Hihi, genau, außer der Queen of Sirup bist Du ja auch noch Queen of kulinarische Geschenke und die Grillsauce eignet sich bestens als kulinarisches Geschenk! .-)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

  7. Hallo Juliane, ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen. Der sieht toll aus, und erst die Bilder…! Sehr beeindruckend. Werde öfter vorbeischauen 🙂
    Liebe Grüße, Martina

  8. @Lillebi: ich mag die Barbecue-Sauce auch gern, war die einzige, die ich bisher gekauft und gerne gegessen habe (außer Ketchup und Senf). Die anderen Saucenmischungen sind nicht so mein Fall.

    @Martina: Herzlich willkommen auf meinem Blog! Schön, dass es Dir hier gefällt und danke für Dein Kompliment. Freu mich, wenn Du öfter hier reinschaust!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.