Foodblogs in der Klatschpresse!

Eigentlich lese ich ja nur hochintellektuelle Zeitschriften und Bücher. Uneigentlich lese ich aber auch ganz gerne Klatschmagazine. Zum Beispiel die „Grazia“. Und was entdecke ich da in der aktuellen Ausgabe?
Aha! Auch die Klatschpresse hat die Kochblogs für sich entdeckt und empfiehlt ihren Lesern ausgewählte Foodblogs. An der Auswahl gibt es nichts zu meckern. Es sind einige englischsprachige Blogs wie 101 Cookbooks, La Tartine Gourmande, Delicious Days darunter. Aber keine Angst, „wenn Sie bei Robbie Williams mitsingen können, werden Sie sie verstehen“ (Originalzitat). An deutschsprachigen Blogs empfiehlt die Grazia z.B. Aux délices de Aurelie, Rettet das Mittagessen, Anonyme Köche und Grüße aus der Küche. Auch Nutriculinary wird empfohlen, aber Grazia möchte offensichtlich die geneigten Leser nicht überfordern: Nutriculinary ist „aber etwas anspruchsvoll“. Also mit Vorsicht zu genießen 😉

Ich freue mich immer über die Nennung von Kochblogs in der Presse, auch wenn es in einer Zeitschrift wie Grazia erscheint! Was meint ihr?
Print Friendly, PDF & Email

11 thoughts on “Foodblogs in der Klatschpresse!

  1. Soll man all die beworbenen vornehmlich Bücher auf dem Nutriblablog essen oder was ?

    Wilder Mischmasch von Werbung, Werbung, Werbung und irritierenden Zwischenwürfen – unbekömmlich, finde ich.

    Beim besten Willen: DU machst tolle Sache, DEINE Rezepte machen scharf auf Nachkochen.

    Lese lieber Deinen Blog, als Grazia 😉

    Lieben Gruss

    Lil

  2. @Nata: Ist halt ein Klatsch-Tratsch-bisschen-Mode-Magazin. Muss man nicht kennen, aber manchmal brauch ich solche Zeitschriften und lese so was ganz gern 😉

    @Mareen, Claudia: ja, find ich auch! Wenn dadurch mehr Leute Foodblogs (bzw. Nähblogs) lesen, ist mir ein Artikel hierzu in jeder Zeitschrift recht 🙂

    @Lil: oh, danke für das Lob zu meinem Blog *freu* Ich lese ganz gern auf Nutriculinary, nicht alles interessiert mich gleichermaßen, aber mir gefällt der Blog ganz gut. Aber natürlich alles Geschmackssache!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

  3. Ich finde es gut, wenn Foodblogs auch in anderen Medien positiv erwähnt werden.
    Wenn die Leser der Zeitschrift so verhungert aussehen, wie das Cover-Model, haben sie's auch dringend nötig, über gesundes, leckeres Essen zu lesen… 😉

  4. @Manu: ja, finde ich auch! In dem Artikel wird kein einziges Kochportal genannt, nur Blogs. Sehr schön.

    @Sammelhamster: Hihi, ja genau! Gala, Bunte, Grazia… leicht verdauliche Info-Klatsch-Tratsch-Mode-News-Häppchen 🙂

    @Herr Paulsen: Sehr gern! Ja, die blauen Augen habe ich auch schmunzelnd zur Kenntnis genommen, aber da kann ich kein Urteil dazu abgeben… Terence Hill ist doch ein prima Vergleich! 😉

    @Peggy: Das Cover-Model ist doch Kate, Williams Verlobte! Vielleicht wäre ein Essenspaket als Hochzeitsgeschenk angebracht? ;-))

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.