Wirsing-Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln

Long time no Flammkuchen – es wird also höchste Zeit für ein neues Flammkuchen-Rezept. Dieses Mal wurde es ein winterlicher Wirsing-Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln. Wie immer mit selbstgemachtem Flammkuchenteig, dünn und knusprig und ohne Hefe! Den Wirsing habe ich kurz in Salzwasser blanchiert, bevor ich ihn auf den Flammkuchen gegeben und im heißen Backofen mitgebacken habe. So war der Wirsing schön saftig und lecker.

Flammkuchen mit Wirsing, Speck und Zwiebeln

Rezept: Wirsing-Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln

(für 1 Flammkuchen)

Zutaten:

Für den Flammkuchenteig:

125g Mehl Type 550

1/2 TL Salz

1 EL Sonnenblumenöl

Für den Belag:

75g Crème fraiche

Salz, Pfeffer

1/2 Zwiebel

1/4 Kopf Wirsing

50g Speckwürfel

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel geben, mit 60ml Wasser, dem Sonnenblumenöl und dem Salz verrühren und mit den Händen zügig zu einer glatten Teigkugel kneten. Flammkuchenteig beiseite stellen.

Den Backofen mitsamt Pizzastein auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Belag Crème fraiche mit Salz und Pfeffer würzen. Wirsing waschen, Strunk entfernen. Wirsing in dünne Streifen schneiden. Wirsing in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren, dann in ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Abtropfen lassen. Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden.

Flammkuchenteig mit dem Nudelholz auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche möglichst dünn und oval ausrollen. Den Flammkuchenboden auf einen bemehlten Pizzaschieber legen.

Mit Crème fraiche bestreichen und mit Zwiebelscheiben, Speckwürfeln und blanchiertem Wirsing belegen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Flammkuchen im heißen Backofen direkt auf dem Pizzastein 10 bis 12 Minuten knusprig und goldbraun backen.

Wirsing-Flammkuchen herausnehmen. Sofort servieren.

Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Wirsing-Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln

    1. Ich mache ja eigentlich auch immer dann Flammkuchen, wenn noch so „halbes Gemüse“ oder ein angebrochener Becher Crème fraiche oder Schmand im Kühlschrank rumliegen, die langsam weg sollten 😀 Und als Flammkuchen schmecken die Reste einfach super!
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.