Grüne Shakshuka mit Pak Choi, Babyspinat und Ziegenfrischkäse

Im letzten Wochenrückblick habt ihr die grüne Shakshuka mit Pak Choi, Babyspinat und Ziegenfrischkäse schon gesehen – das Rezept stammt dieses Mal nicht von Ottolenghi, sondern aus Conny Wagners Buch „Seelenschmeichelei“, das genauso heißt wie ihr Blog. Gefunden hatte ich das Rezept online bei Living at Home. Die Mengen reichen genau für eine Portion und die grüne Shakshuka war ein leckeres und schnell gekochtes Home Office-Mittagessen für mich. Top!

Grüne Shakshuka mit Pak Choi, Babyspinat und Ziegenfrischkäse

Rezept: Grüne Shakshuka mit Pak Choi, Babyspinat und Ziegenfrischkäse

(für 1 Portion)

Zutaten:

80 g Ziegenfrischkäse

30 ml Milch

1/2 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

80 g Babyspinat

1 Baby Pak Choi

1 grüne oder rote Chilischote

1 El Olivenöl

1 Prise Zatar (nordafrikanische Gewürzmischung)

1 Prise gemahlener Koriander

1 Prise Kreuzkümmel (ganz)

Salz, Pfeffer

2 Eier

Zubereitung:

Ziegenfrischkäse mit der Milch verrühren.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Chilischote waschen, längs aufschlitzen, Kerne und Trennwände entfernen. Chilischote fein hacken. Babyspinat waschen, trocken schleudern und grob hacken. Pak Choi waschen, längs halbieren und den Strunk entfernen. Pak Choi ebenfalls grob kleinschneiden.

Olivenöl in einer Pfanne (für die es einen passenden Deckel gibt) erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Kreuzkümmel, Koriander und das Helle vom Pak Choi darin 3 Minuten anschwitzen, dann Spinat und restlichen Pak Choi dazu geben. Kurz zusammen fallen lassen.

Die Ziegenfrischkäse-Milch-Mischung in die Pfanne gießen, einmal kurz aufkochen lassen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Mit einem Löffelrücken zwei Mulden in das grüne Gemüse formen und in jede Mulde ein Ei schlagen. Die Pfanne abdecken und alles abgedeckt 6-8 Minuten bei kleiner Hitze garen lassen, bis die Eier gestockt sind.

Grüne Shakshuka mit Zatar bestreuen und sofort servieren.

Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Grüne Shakshuka mit Pak Choi, Babyspinat und Ziegenfrischkäse

  1. Liebe Juliane,

    das Rezept klingt wirklich super! Ich kenne sonst immer nur die „normale“ Version davon! Ich glaube, das sollte ich mal ausprobieren! Es ist ja sogar glutenfrei:-)!

    Viele liebe Grüße
    Anna

    1. Hallo Anna, das freut mich! Die „normale“ rote Version der Shakshuka mit Tomaten und Paprika mag ich auch gern, aber diese grüne Variante schmeckt auch sehr gut 🙂 Gutes Gelingen und guten Appetit, wenn Du das Rezept ausprobierst!
      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.