Nachgebacken: Herzhafte Pesto-Blume für das Party-Buffet

Anfang Januar war ich zu einer Party eingeladen und wollte etwas für das Partybuffet beisteuern. Die Rahmenbedingungen waren klar: „Bitte bring etwas mit, das man ohne Besteck und mit der Hand essen kann!“ Nach kurzem Überlegen und Recherchieren habe ich mich für eine herzhafte Pesto-Blume aus Hefeteig entschieden, die ich auf Instagram schon öfter gesehen und für sehr hübsch befunden hatte. Das Rezept für meine Version habe ich auf Maras Blog Life is full of goodies gefunden. Und es ist wirklich super einfach, sieht hübsch aus und schmeckt prima. Genau so hatte ich mir das vorgestellt!

Herzhafte Pesto-Blume aus Hefeteig, ganz einfach selbst gebacken, ideal für das Party-Buffet

Rezept: Pesto-Blume

Zutaten:

1/2 Würfel frische Hefe (21g)

1/2 TL Roh-Rohrzucker

300 g Dinkelmehl Typ 630

1/2 EL Salz

25 ml Rapsöl

125g rotes Pesto (aus getrockneten Tomaten)

Zubereitung:

150ml lauwarmes Wasser in eine große Schüssel geben. Frische Hefe hinein bröckeln. Zucker zugeben, alles mit einem Schneebesen gut vermischen und ca. 10 Minuten gehen lassen.

Anschließend Dinkelmehl, Salz und Rapsöl dazugeben und alles erst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Sollte der Teig noch kleben, etwas mehr Mehl zugeben. Den Hefeteig einige Minuten kräftig kneten, dann abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

Den Backofen auf 190 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den fertig gegangenen Teig noch einmal kurz durchkneten, dann in 4 gleich große Teile schneiden. Auf einer gut bemehlten Oberfläche jedes Teil zu einer Kugel formen und sehr dünn zu einem runden Fladen von ca. 20 cm Durchmesser ausrollen.

Den ersten runden Teigfladen auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen und gleichmäßig mit dem Pesto bestreichen. Einen weiteren dünn ausgerollten Teigfladen in der gleichen Größe darauf legen, ebenfalls mit Pesto bestreichen. Dritten Teigfladen ebenso rund ausrollen, darauf legen und mit Pesto bestreichen. Zum Abschluss den vierten Teigfladen auf den Teigfladenturm legen. Diesen nicht mehr mit Pesto bestreichen!

Jetzt geht es ans Formen der Pesto-Blume. Als erstes in die Mitte der Fladen ein Glas kopfüber stellen. Dann den Teigturm rundherum in 16 gleichmäßige Kuchenstücke schneiden, jeweils bis zum Glas.

Dann immer zwei „Kuchenstücke“ in die Hand nehmen und voneinander weg in entgegengesetzte Richtung eindrehen. Die Enden zusammendrücken. So mit allen „Kuchenstücken“ verfahren.

Pesto-Blume im heißen Backofen auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt ist.

Aus dem Backofen nehmen und heiß oder kalt, aber am besten noch am gleichen Tag servieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.