Tagliatelle mit Rosenkohl, Rosmarin und Salbei

Na, seid ihr Team Rosenkohl – oder eher nicht? Ich bin ganz klar „Team Rosenkohl“ und habe schon viele Rezepte mit Rosenkohl auf dem Blog veröffentlicht. Und natürlich bin ich auch „Team Kohlenhydrate“! In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Lecker“ hat mich das Rezept für die Tagliatelle mit Rosenkohl, Rosmarin und Salbei daher direkt angesprochen. Ein einfaches, leckeres Gericht mit wenigen Zutaten, das innerhalb von 30 Minuten fertig auf dem Tisch steht. Perfekt für die schnelle Küche nach Feierabend!

Rezept: Tagliatelle mit Rosenkohl, Rosmarin und Salbei

(für 2 Portionen)

Zutaten:

250g Rosenkohl

Salz, Pfeffer

1 Knoblauchzehe

1 Zweig Rosmarin

2 Stängel frischer Salbei

200g Tagliatelle

3 EL Olivenöl

1 Bio-Zitrone

Parmesan (am Stück)

Zubereitung:

Rosenkohl putzen, waschen und von jedem Röschen einige Blätter ablösen. Blätter beiseite legen. Röschen halbieren.

Knoblauch schälen und fein hacken. Rosmarin und Salbei waschen, trocken schütteln, Blättern und Nadeln von den Stängeln zupfen. Kräuter fein hacken. Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und 2 TL Schale fein abreiben. Zitrone halbieren, eine Hälfte auspressen. Zweite Hälfte anderweitig verwenden.

Tagliatelle mit den halbierten Rosenkohlröschen in reichlich Salzwasser in 6-8 Minuten (je nach angegebener Kochzeit der Tagliatelle) kochen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch, einzelne abgezupfte Rosenkohlblättchen, Rosmarin und Salbei darin 2 Minuten andünsten. 4 EL Nudelkochwasser, Zitronenschale und Zitronensaft zugeben. Kurz aufkochen lassen, dann kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Nudeln in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen. In die Pfanne geben und alles gut miteinander vermengen.

Tagliatelle mit Rosenkohl portionsweise auf tiefe Teller verteilen. Mit frisch gehobelten Parmesanspänen bestreuen und sofort servieren.

Print Friendly, PDF & Email

1 thought on “Tagliatelle mit Rosenkohl, Rosmarin und Salbei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.