Nachgekocht: Rucola-Pfirsich-Salat mit Mozzarella und Parmaschinken

Angeregt durch das von Foodfreak initiierte Pinterest-Board „365 Salate und mehr“ und durch das sommerliche Wetter der letzten Woche, habe ich auf diversen Blogs nach leckeren Salatvariationen gesucht. Auf Kathis Blog „Deck schon mal den Tisch“ bin ich dabei auf einen Rucola-Pfirsich-Salat mit Mozzarella und Parmaschinken gestoßen. Das Rezept habe ich geringfügig verändert sofort nachgemacht und für sehr gut befunden! Eine wunderbar sommerlich-frisch-fruchtige Zutatenkombination und dabei ruckzuck zubereitet. Nachmachempfehlung! Und auch gleich noch die Empfehlung, auf Kathis hübschem Blog ebenfalls vorbeizuschauen, denn mir gefällt ihr noch recht junger Blog sehr gut! 

Rucola-Pfirsich-Salat mit Mozzarella und Parmaschinken
(für 2 Portionen als sommerliches Hauptgericht)
Zutaten:
125g Rucola
2-3 Weinbergpfirsiche
125g Büffelmozzarella
4 Scheiben Parmaschinken
2 EL Limettensaft
5 EL Olivenöl
1 TL Honig
Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Rucola waschen, putzen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke zupfen. Pfirsich waschen, trocken tupfen. Halbieren, Kern entfernen und Pfirsich in dünne Spalten schneiden. Mozzarella in Scheiben schneiden.
Limettensaft mit dem Honig vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl unterrühren. Dressing mit dem Rucola, dem Mozzarella und den Pfirsichspalten mischen. Salat portionsweise auf Tellern verteilen. Parmaschinken in Stücke rupfen und über den Salat geben.

Jetzt muss nur noch das sommerliche Wetter der letzten Woche zurück kommen…

Print Friendly, PDF & Email

16 thoughts on “Nachgekocht: Rucola-Pfirsich-Salat mit Mozzarella und Parmaschinken

  1. Ohhh Juliane,

    das ist wieder ein richtiges Sommeressen, so ganz nach meinem Geschmack.
    Und da bei uns zumindest für einige Stunden Sommer ist und auch die Temperaturen danach sind, werde ich diesen wunderbaren Salat auch uns zu eigen machen !!

    Ich möchte ihn am liebsten jetzt sofort haben, denn der Pfirsichduft steigt mir schon in die Nase :):)

    Herzlichen Gruß Renate

  2. Huch, das sehe ich ja jetzt erst! Vielen Dank für Deine Empfehlung. Und ich habe mich eben schon über die vielen Besucher auf meinem Blog gewundert. 😉

    Wie schön, dass Dir der Salat auch so gut geschmeckt hat. Bei uns gibt's den im Sommer meistens so oft, dass ich ihn Ende August nicht mehr sehen kann. 😉

    Viele liebe Grüße
    Kathi

  3. Super! Ich habe den Salat heute abend kurzentschlossen gemacht und bin begeistert ( meine bessere Hälfte übrigens auch). Den gibt es jetzt ganz oft:-)

  4. @Renate: Den Salat könnte ich gerade eigentlich jeden Tag essen 🙂

    @Nesrin & Feinschmeckerle: Vielen Dank!

    @Kessi: Morgens um 6 Uhr schon Salat? Warum nicht 😉

    @Kathi: Aber gerne doch! Und bis ich den Salat über habe, dauert es bestimmt noch ein Weilchen, er schmeckt einfach zu gut!

    @Rebecca: Das freut mich 🙂

    @Sybille: Hast Du den Salat auch schon ausprobiert? Sehr empfehlenswert!

    @Ann-Kathrin: Ja, mach das!

    @Jens: Genau dieser Salat ist leider schon komplett aufgegessen… aber ich könnte ihn momentan auch fast jeden Tag essen 🙂

    @Anonym: Das freut mich sehr! Danke für die Rückmeldung!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

  5. Ich komme auch aus Baden, lebe mittlerweile aber in Trier 😉 und ich habe dieses Rezept bei saskiarundumdieUhr gesehen, die es ebenfalls bei deckschonmaldentisch entdeckt hat. Ich empfehle es ebenfalls, so simple und doch so genial im Geschmack! Kommt auf die Vorspeisenliste;) LG Tanja

  6. Ein klasse Rezept, so schön sommerlich und noch dazu total schnell gemacht und absolut feierabendtauglich 🙂 Das wird gleich mal in die Rezeptplanung für die kommende Woche aufgenommen!

    Viele liebe Grüße,
    Kirsten

  7. Der Salat ist soooooooooooooooooo lecker– heut früh das Rezept entdeckt und heut mittag gegessen. Und nun sofort ins Familienrezeptbuch geschrieben!!
    Danke für dieses tolle Rezept!
    Katrin

  8. Vielen Dank Juliane – das ist absolut mein Fall und sooooo läuft mir schon das Wasser im…..Du weißt – jetzt – wo wir den Umzug ins neue Häuschen hinter uns haben – werde ich die Küche wohl noch mehr erobern….aber es dauert und doch ist ein solches Rezept just in time umzusetzen.
    Wuff und LG
    Aiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.