Süße Pasta mit Mango

Ich bin eigentlich kein großer Fan von süßen Hauptspeisen. Dieses Gericht ist eine Ausnahme – so lecker!
Süße Pasta mit Mango
Zutaten (für 2 Personen):
1 vollreife Mango
400 ml-Dose Kokosmilch
100 ml Sahne
1 EL Mohn
1 Bourbonvanilleschote
200 g Penne
Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle
etwas Zitronenmelisse oder Minze zur Deko
Zubereitung:
Mangofleisch in Streifen schneiden. Kokosmilch und Sahne in einem großen Topf aufkochen lassen, Mark der Vanilleschote auskratzen und zur Kokosmilch-Sahne-Mischung dazugeben. Vorsichtig salzen. Pasta darin al dente garen (dauert etwas länger als in Wasser, ca. 12-15 Minuten). Vorsicht: die Kokosmilch-Sahne-Mischung kann schnell überkochen. Auf Teller verteilen, mit Mangostücken vermengen, mit Mohn und etwas weißem Pfeffer bestreuen und mit Melisse- oder Minzblättchen garnieren.
Wichtig ist, dass die Mango wirklich ganz reif ist, nur dann schmeckt es so richtig, richtig lecker. Wie alle süßen Hauptspeisen macht es ganz schön satt – auch wenn die Portion am Anfang klein aussieht, satt wirst Du auf jeden Fall!

Print Friendly, PDF & Email

7 thoughts on “Süße Pasta mit Mango

  1. Hmmmm, das klingt seeeehr lecker!
    Du hast ein Semester in Madrid verbracht? Das ist bestimmt aufregend! Meine Schwiegermutter stammt aus Madrid. Mein Mann ist aber hier in Deutschland geboren und spricht leider kein Spanisch. Allerdings hat er früher die Ferien immer in Spanien verbracht. Wenn wir dort heute Urlaub machen, versteht er die Leute. Ich glaube sowas verlernt man nicht.

    Lg,Bianca

  2. Mhhh…schon wieder so etwas Leckeres!Kann es sein, dass Du gerne kochst?Du hast immer so…ich glaub, ich hab Hunger!!!Wie gemein ;o)
    Pasta ist ohnehin mein Leibgericht! Sogar die eklig-klebrigen Milchnudeln (statt Milchreis) muß ich mir manchmal antun…
    Liebe Grüsse,
    Manou

  3. @Manou: ja, da hast Du recht, ich koche sehr sehr gerne, unter der Woche komme ich leider nicht immer dazu, aber am Wochenende auf jeden Fall. Und ich probiere immer gerne was Neues aus. Und Pasta könnte ich eigentlich auch immer essen…

    Liebe Grüße
    Juliane

  4. Freut mich, dass du bei mir gestöbert hast!
    Mein „ich werde reich “ Projekt ist leider nicht ganz so spannend wie es sich vielleicht anhört: ich wollte Dinge günstig kaufen und teurer wieder verkaufen. Hat aber nicht ganz so funktioniert wie ich mir das vorgestellt habe, weil mir die Sachen am Ende so gut gefallen haben, dass ich sie nicht mehr hergeben wollte.
    Dein Rezept hab ich leider noch nicht nachgekocht, aber vielleicht schaff ich es ja am Wochenende!
    Schönes Wochenende wünsch ich dir noch!
    GLG
    Stephie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.