Nudelauflauf mit Hähnchenbrust und Mozzarella-Ciabatta-Kruste

Pasta könnte ich ja eigentlich jeden Tag essen. Kein Wunder, dass mich da der Titel der aktuellen „Lecker“ gleich angesprochen hat: Pimp your Pasta! Also habe ich auch diese Ausgabe wieder gekauft, obwohl ich  eigentlich mehr als genug Kochzeitschriften zuhause habe und mich beim Kauf weiterer Zeitschriften etwas zurückhalten wollte. Na ja, quasi Schnee von gestern! Als erstes habe ich aus dem Heft den Nudelauflauf mit Hähnchenbrust und Mozzarella-Ciabatta-Kruste nachgekocht. Total unkompliziert in der Zubereitung und lecker. Besonders gefallen hat mir die knusprige Ciabatta-Kruste – und der Kommentar meines Mannes: „Lecker, aber Du hättest ruhig noch Chorizo mit verwenden können!“ Ohne Worte… :-)) Noch etwas mit würziger Chorizo aufgepeppt kann ich mir den Auflauf in der Tat sehr gut vorstellen – merke ich mir für das nächste Mal, wenn wieder der kleine Pasta-Hunger kommt…
Nudelauflauf mit Hähnchenbrust und Mozzarella-Ciabatta-Kruste
(für 2 Portionen)
Zutaten:
150g Hörnchen-Nudeln oder andere kurze Nudeln
Salz, Pfeffer
Chilipulver
1/2 Zwiebel
ca. 300g Hähnchenbrustfilet
1 EL Öl
1 EL Tomatenmark
1 Dose geschälte Tomaten (400ml)
100g Ziegenfrischkäse
1 TL getrockneter Rosmarin
1/2 Ciabatta-Brötchen
250g Mozzarella
Zubereitung:
Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung al dente garen.
Derweil Zwiebel schälen und fein würfeln. Hähnchenbrust abwaschen, trocken tupfen und in Steifen schneiden. Tomaten in der Dose mit einem Messer zerkleinern. Das halbe Ciabatta-Brötchen fein würfeln. Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Hähnchenbruststreifen darin rundherum anbraten. Zwiebelwürfel zugeben, mitbraten. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen. Dann das Tomatenmark in die Pfanne geben, kurz anbraten. Dann die Tomaten mit Saft zum Fleisch geben. Kurz aufkochen, dann die Hitze reduzieren. Alles bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Dann den Frischkäse unterrühren und noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Nudeln abgießen, abtropfen lassen und mit der Hähnchen-Tomaten-Frischkäsesauce vermischen. Alles in eine feuerfeste Auflaufform umfüllen. Mozzarellascheiben, Rosmarin und Ciabattawürfel gleichmäßig auf dem Auflauf verteilen. Im heißen Backofen auf der mittleren Schiene 15 Minuten überbacken.
Print Friendly, PDF & Email

14 thoughts on “Nudelauflauf mit Hähnchenbrust und Mozzarella-Ciabatta-Kruste

  1. ha.. und ich bin rumgeschlichen um das heft und habe das rezept gesehen und dann konnte ich das heft nicht mehr kaufen und dieses rezept ließ mich nicht los und hahhhhhhhh.. du meine heldin ;o)))

  2. Huhu, die Zeitschrift hab ich auch, irgendwie ist mir das Rezept noch gar nicht bewusst aufgefallen, ich frag mich grad warum. Wenn ich das so bei dir sehe, würde ich am liebsten nach einer Portion betteln 😉

    LG, Stephi

  3. Ich glaube da hab ich die Zeitung mal wieder zu schnell durchgeblättert, das ist mir garnicht aufgefallen ;(hmmm.
    Muss sie gleich mal weder aus dem Zeitschriftenhalter ziehen und reinschauen ;O)

    Liebe Grüße
    Kerstin

  4. Total lecker, hatten wir letztes Wochenende auch…gestern hab ich die neue Lecker bekommen (hab noch ein Abo), da sind wir suuuper leckere (sehen zumindest so aus!) Rezepte drin…bei uns gibt's dann morgen mal den Kabeljau in Parmaschinken, freu…

    LG vom KleinenLieschen

  5. @hyggelig: Aber gerne doch!

    @Stephi: Bei so vielen leckeren Rezepten kann einem schon mal was durch die Lappen gehen 😉

    @Miriam: Ha, da hatten wir die gleiche Idee!

    @Judith: Ein prima Rezept, total einfach in der Zubereitung und leckeres Ergebnis, was will man mehr, oder?

    @Feinschmeckerle: Du sagst es! Und ich bin froh, dass ich nicht die einzige bin, die bei den Zeitschriften regelmäßig wieder schwach wird…

    @Sabine: Dann gutes Gelingen und guten Appetit beim Nachmachen! Der Auflauf geht wirklich superschnell.

    @Kerstin: Ja, bei der Vielzahl an ansprechenden Rezepten geht schon manchmal was unter, aber jetzt hast Du es ja bei mir gesehen 😉

    @Natadi: Das freut mich sehr, lieben Dank fürs Verlinken!

    @Kleines Lieschen: Oooh, Du hast die neue Ausgabe schon? Dann muss ich nächste Woche gleich mal gucken gehen… aber aus der letzten Ausgabe habe ich bisher außer dem Nudelauflauf noch nichts gekocht, vielleicht setze ich doch mal wieder eine Ausgabe aus!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

  6. hmmmm.. sieht das wieder lecker aus 🙂 und dabei ist es auch noch so schön unkompliziert. Das Rezept setze ich gleich auf meine Nachkochliste 🙂

    Liebe Grüße aus Maras Wunderland

  7. So, ich habe das Rezept am WE probiert! Allerdings die doppelte Menge und mit Chorizo-Wurst. Ich fand es sehr lecker, wobei ich den Ziegenkäse und den Mozarella nicht verdoppelt habe, sondern nur ein klein wenig mehr als oben angegeben genommen habe!
    Das mit dem Brötchen kam mir erst komisch vor, war aber richtig toll knusprig!
    Vielen Dank für das Rezept!
    LG Barbara

  8. Bei mir ist gerade eine vegetarische Variante im Ofen, mit Sojaschnetzeln statt Hähnchen. Es riecht auf jeden Fall schon köstlich!
    Grüße,
    Steffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.