Pasta mit Zucchini-Creme, Tomaten und gerösteten Pinienkernen

Neulich bin ich mal wieder von Blogroll zu Blogroll gesprungen, habe mich überall durchgeklickt und quergelesen. Dabei habe ich Verenas Blog namens „Schlammdackel“ entdeckt, der mir bis dahin unbekannt war, obwohl Verena schon länger bloggt. Jedenfalls bin ich dort hängen geblieben und habe mich durch das ganze Archiv gelesen. Und ein Rezept habe ich mir sofort zum Nachkochen vorgemerkt: Pasta mit Zucchini-Creme, Tomaten und gerösteten Pinienkernen. Das Nachkochvorhaben habe ich noch am gleichen Tag umgesetzt, denn ich hatte alle benötigten Zutaten zuhause.
Pasta mit Zucchini-Creme, Tomaten und gerösteten Pinienkernen
(2 Portionen)
Zutaten:
200g Nudeln, z.B. Maccheroni oder Penne
1 große Zucchini
1 Knoblauchzehe
1 getrocknete Chilischote
Salz, Pfeffer
2 EL Olivenöl
3 ganze getrocknete Tomaten, ohne Öl
1-2 EL Pinienkerne
Zubereitung:
Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung al dente kochen.
Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Abkühlen lassen. Zucchini waschen, in dünne Scheiben schneiden. Knoblauchzehe schälen und vierteln. Chilischote fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zucchinischeiben mit dem Knoblauch und der Chilischote darin bei mittlerer Hitze braten, bis die Zucchinischeiben goldbraun sind. Vom Herd nehmen. Gebratene Zucchini in ein hohes Gefäß füllen, mit dem Stabmixer fein pürieren. Eventuell noch etwas Olivenöl zugeben, wenn nicht so schon eine glatte Paste entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Getrocknete Tomaten in Scheiben schneiden. Nudeln abgießen, mit der Zucchini-Creme mischen und mit Tomaten und Pinienkernen bestreut servieren.
Wunderbares Sommer-Soulfood, das mich bestens auf die warmen Tage eingestimmt hat! 
Das Originalrezept stammt übrigens von Lucullian Delights.
Print Friendly, PDF & Email

11 thoughts on “Pasta mit Zucchini-Creme, Tomaten und gerösteten Pinienkernen

  1. @alle: danke für eure Kommentare! Freut mich, dass euch Verenas Seite ebenso gefällt wie mir 🙂

    @Verena: Ich habe noch viele weitere Leckereien bei Dir gefunden, Dein Blog und die Rezepte gefallen mir sehr!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

  2. Ausprobiert und für sehr lecker befunden!
    War außerdem in weniger als 20 Minuten fertig und kommt somit definitiv auf die Liste der favorisierten Mittagessen 🙂

    Danke und liebe Grüße,
    Leonie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.