Tomatenquiche – schmeckt am nächsten Tag noch besser

Gestern hatte ich große Lust auf Tomaten! Aber schon wieder Penne all´arabiata? Zur Abwechslung habe ich mich dann für eine Tomatenquiche entschieden.

Rezept: Tomatenquiche mit Parmaschinken

Zutaten:

150g Mehl

30g geriebener Parmesan

1 Prise Salz

100g Butter

4 Eier

ca. 750g Kirschtomaten

200g Schmand

Pfeffer

geriebene Muskatnuss

1 TL getrocknetes Basilikum

5 Scheiben Parmaschinken

Zubereitung:

Zunächst aus Mehl, Parmesan, einer Prise Salz, der kleingeschnittenen Butter und einem Ei einen glatten Teig herstellen. Zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen. Ofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen. Tomaten waschen und halbieren. Die restlichen 3 Eier mit dem Schmand verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen, getrockneten Basilikum einrühren. Eine Tarteform mit Backpapier auslegen. Parmaschinken etwas großzügig schneiden.Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen. Wenn er zu klebrig ist, am besten zwischen Klarsichtfolie ausrollen. Die Tarteform mit dem Teig auslegen, Tomaten auf dem Teig verteilen. Parmaschinkenstücke darauflegen und alles mit der Eier-Schmand-Masse übergießen. Quiche ca. 45 Minuten im Backofen backen. Mit Basilikum garniert servieren.

Die Quiche kann warm oder kalt gegessen werden. Mir hat sie am nächsten Tag als Büro-Mittagessen sogar besser geschmeckt als frischgebacken am Abend.
Print Friendly, PDF & Email

5 thoughts on “Tomatenquiche – schmeckt am nächsten Tag noch besser

  1. Alles mit Tomaten mag ich total … sobald meine Gefrierschrank-Abtauaktion zu Ende ist (und der damit verbundene Speiseplan) werd ich das mal probieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.