Sweet Chili Lachs mit Avocado-Salsa

Momentan habe ich meine Vorliebe für Avocado entdeckt. Gerne in Kombination mit Vollkornbrot, Kresse, Hüttenkäse oder einem weich gekochten Ei als Abendbrot. Oder zum Frühstück mit Rührei und geräuchertem Lachs. Lachs und Avocado ist sowieso eine wunderbare Kombination, das hat sich auch bei diesem Rezept, einem Sweet Chili Lachs mit Avocado-Salsa, wieder gezeigt. Dieses schnelle Fischgericht nach einem Rezept aus einer „Lecker“ vom März 2015 gab es letzten Freitag bei uns zum Abendessen. Und nicht nur mir, sondern auch meinem Mann hat es sehr gut geschmeckt. Und meine Avocado-Vorliebe war für diesen Tag auch wieder gestillt 😉

Sweet Chili Lachs mit Avocada-Salsa



Rezept: Sweet Chili Lachs mit Avocado-Salsa
(für 2 Portionen)

Zutaten:
2 Lachsfilets ohne Haut (TK oder frisch) à 200g
2 Stängel Minze
1 Limette
1 reife Avocado (Sorte „Hass“)
1/2 rote Zwiebel
Salz, Pfeffer
Zucker
1 EL Öl
2 EL Sweet Chili Soße (Asialaden)

Zubereitung:
TK-Lachsfilet auftauen lassen.

Zwiebel schälen, halbieren und fein würfeln. Minze waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen. Blätter grob hacken. Limette auspressen. Avocado halbieren, Schale und Kern entfernen und die Avocado in kleine Würfel schneiden.

In einer Schüssel Avocado, Zwiebel und Minze mit 3 EL Limettensaft mischen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.

Lachs unter fließendem Wasser abspülen, trocken tupfen und mit wenig Salz würzen. In einer beschichteten Pfanne das Öl erhitzen und die Lachsfilets darin bei mittlerer bis großer Hitze von jeder Seite je nach Dicke 2-3 Minuten braten. Lachs jeweils nach dem Wenden mit etwas Sweet Chili Soße bestreichen, dann die Hitze reduzieren und den Lachs fertig braten.

Avocado-Salsa portionsweise auf Teller geben und mit je einem Lachsfilet sofort servieren.

Print Friendly, PDF & Email

8 thoughts on “Sweet Chili Lachs mit Avocado-Salsa

  1. Ich bin auch ein großer Avocadofan! Mags am liebsten aufs Brot mit Ziegenkäse, als Guacamole, im Sushi und und und…der Lachs sieht auch sehr lecker aus – da muss ich nicht lange überlegen ob ich das nachkochen möchte! LG, Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.