Rustikale Kartoffel-Pfanne mit Spitzkohl und Speck

Als ich gestern abend bei meinen Eltern zu Besuch war, hat meine Mutter mir einen entzückenden kleinen Spitzkohl mit nach Hause gegeben, für den sie keine Verwendung hatte.
Wie gut, dass auf meiner Nachkochliste ein Rezept mit Spitzkohl nur darauf gewartet hat, nachgekocht zu werden: die rustikale Kartoffel-Pfanne mit Spitzkohl und Speck hatte ich schon vor einiger Zeit auf der Lecker-Webseite gesehen und mir zum Nachkochen gemerkt. Und so wurde aus einem Teil des Spitzkohls gleich heute abend ein schnelles Abendessen mit den ersten Frühkartoffeln, knusprigem Speck und einem großen Klecks frischem Schmand.
Rustikale Kartoffel-Pfanne mit Spitzkohl und Speck
(für 2 Portionen)
Zutaten:
300g Frühkartoffeln (vorwiegend festkochend)
2 EL Olivenöl
50g Speck
Salz, Pfeffer
1/2 kleiner Kopf Spitzkohl
1 Tomate
1 kleine rote Zwiebel
125ml Gemüsebrühe
2 Stängel Petersilie
75-100g Schmand
Zubereitung:
Kartoffeln abwaschen und ungeschält in dünne Scheiben schneiden. Speck in Würfel schneiden. 1 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Kartoffelscheiben darin unter gelegentlichem Wenden in ca. 15 Minuten goldbraun und knusprig braten. 5 Minuten vor Ende der Bratzeit den Speck dazugeben und ebenfalls knusprig braten.
Derweil die Tomate waschen, halbieren, den Strunk entfernen. Tomate in dünne Spalten schneiden. Zwiebel schälen und in Spalten schneiden. Vom Spitzkohl die äußeren Blätter entfernen und wegwerfen. Spitzkohl waschen und halbieren. Den harten Strunk keilförmig herausschneiden. Dann den Spitzkohl in kleine Stücke schneiden. 
Kartoffeln mit Salz und Pfeffer würzen, dann mitsamt dem Speck aus der Pfanne nehmen. 1 EL Öl in die Pfanne mit dem Bratfett geben und die Zwiebel und den Spitzkohl darin ca. 4 Minuten unter Rühren anbraten. Tomaten zugeben, weitere 2 Minuten braten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Jetzt die Kartoffeln erneut zugeben und erwärmen. 
Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättern von den Stängeln zupfen. Petersilie grob hacken. 
Kartoffel-Pfanne mit Salz und Pfeffer abschmecken. Portionsweise auf Teller füllen. Auf jede Portion einen großen Klecks Schmand  geben. Mit der gehackten Petersilie bestreut servieren.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende – genießt die Sonne und den Frühling!
Print Friendly, PDF & Email

12 thoughts on “Rustikale Kartoffel-Pfanne mit Spitzkohl und Speck

  1. Spitzkohl ist einer meiner Lieblingskohle – weil auch gut verträglich und bekommlich. Ich habe ihn schon oft in allen Formen zubereitet.

    Dein Gericht ist sooooo lecker!
    Guten Appetit!

    Liebste Grüße von Gisa.

  2. @Jules: Danke 🙂

    @Manuela: Vielen lieben Dank!

    @Bettina: Danke, Dir auch ein schönes WE!

    @Britta: Finde ich auch! Spitzkohl ist ein besonderes schöner Vertreter seiner Gattung.

    @Anja: Durch die kurze Zubereitungszeit eignet sich das Rezept auch prima für die schnelle Feierabendküche!

    @Gisa: Danke Dir! Spitzkohl mag ich auch besonders gerne, leider gibt es ihn bei uns nur gelegentlich zu kaufen, da muss ich dann immer gleich zuschlagen.

    @Miriam: Dankeschön, Dir auch ein schönes Wochenende!

    @Kerstin: Danke! Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende!

    @Simone: Noch eine Spitzkohl-Liebhaberin 🙂

    @Bianca: Gerne! Spitzkohl und Speck passt auch einfach prima zusammen, finde ich 🙂

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

  3. Falls Du noch keine Verwendung für den Rest Spitzkohl hast, kann ich das Rezept von Petra ans Herz legen: Griechische Hackfleisch-Krautpfanne
    Hab ich letzte Woche mit 'normalem' Weißkraut gemacht. Sehr lecker 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.