Wochenrückblick 30/2021

Diese Woche war ich nur 2 Tage im Home Office zuhause und 3 Tage im Büro in Karlsruhe arbeiten. Die Bürotage habe ich natürlich dazu genutzt, um auswärts zu essen – das ist einfach eine so schöne Abwechslung zum ununterbrochenen Kochen der letzten 9 Monate! Außerdem habe ich diese Woche das schöne Wetter genutzt und mehrmals gegrillt. Fein! Was es diese Woche alles zu essen gab, lest ihr jetzt im kulinarischen Wochenrückblick.

Gegessen:

Meine Arbeitswoche startete am Montag mit einem Bürotag in Karlsruhe. Zum Frühstück habe ich mal wieder Overnight Oats mit Johannisbeeren und Stachelbeeren aus dem eigenen Garten gegessen.

Overnight Oats mit roten Johannisbeeren und Stachelbeeren

Mittags habe ich mir beim „Best Imbiss“ in Karlsruhe nach ewig langer Zeit mal wieder einen Veggie Yufka geholt.

Veggie Yufka vom Best Imbiss in Karlsruhe

Dienstag war ich gleich noch mal im Büro arbeiten und habe mich mittags mit einer Freundin im Klauprecht in Karlsruhe zum Lunch getroffen. Wir haben uns beide für die Schwäbisch Bowl aka Käsespätzle entschieden.

Schwäbische Bowl (Käsespätzle mit Salat) im Klauprecht in Karlsruhe

Am Dienstagabend war das Wetter so schön, dass ich abends draußen gegrillt und gegessen habe. Für mich gab es ein gegrilltes Putenschnitzel und dazu noch mal den leckeren, frischen Honigmelonen-Gurken-Salat mit Dill-Ingwer-Joghurtdressing. Das Rezept für den Salat veröffentliche ich nächste Woche auf dem Blog!

Gegrilltes Putenschnitzel mit Honigmelonen-Gurken-Salat mit Dill-Ingwer-Joghurtdressing

Am Mittwoch habe ich im Home Office gearbeitet. Mittags habe ich mir eine schnelle Gnocchi-Bowl mit Avocado, karamellisierten Kirschtomaten, Rucola und Fetacreme gekocht. Das Rezept findet ihr hier auf dem Blog.

Gnocchi-Bowl mit Avocado, Rucola, karamellisierten Kirschtomaten und Fetacreme

Abends gab es etwas zu feiern und wir haben direkt noch mal gegrillt. Dieses Mal gab es Rinderhuftsteaks und meine bewährten Grill-Lieblingssalate, den Heidelbeeren-Couscous-Salat mit Rucola und Feta sowie den Tomaten-Nektarinen-Salat mit Hüttenkäse.

Gegrilltes Rinderhuftsteak mit Couscous-Salat mit Heidelbeeren, Rucola und Feta sowie Tomaten-Nektarinen-Salat mit Hüttenkäse

Donnerstagmittag musste es beim Mittagessen im Home Office erneut schnell gehen. Die Dinkelspaghetti mit Miso-Möhren waren genau richtig: superfix mit wenigen Zutaten zubereitet und richtig lecker! Das Rezept findet ihr hier auf dem Blog.

Dinkelspaghetti mit Miso-Möhren

Gelesen:

Diese Woche habe ich mit „So tun, als ob es regnet“ von Iris Wolff angefangen. Es ist ein Roman in 4 Erzählungen, der in 4 Generationen des 20. Jahrhunderts und über 4 Ländergrenzen hinweg spielt. Ich habe erst eineinhalb Erzählungen gelesen, bin aber schon ganz von der poetischen Erzählweise und der pointierten Sprache gefangen. Gefällt mir sehr gut!

"So tun, als ob es regnet" von Iris Wolff

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.