Zum Frühstück: Rüebli-Müesli mit Apfel und getrockneten Feigen

Wenn die Tage kürzer, kälter und nässer werden, habe ich das Bedürfnis nach einem wärmenden Frühstück. Normalerweise frühstücke ich Joghurt mit Müsli und frischen Früchten, aber an manchen Herbst- und Wintertagen ist mir das einfach zu kalt im Bauch. Daher bin ich immer auf der Suche nach warmen Frühstücksrezepten – wie diesem wärmenden Rüebli-Müesli mit Apfelscheiben und getrockneten Feigen. Das Rezept habe ich bei lecker.de gefunden. Es ist ratzfatz zubereitet und schmeckt (und wärmt!) wunderbar! Das darf es gerne noch mal geben…

Zum Frühstück: Wärmendes Rüebli-Müesli mit Apfel und getrockneten Feigen

Rezept: Rüebli-Müesli mit Apfel und getrockneten Feigen

(für 1 Portion)

Zutaten:

1 kleine Karotte  

200 ml Milch 

60 g Müsli nach Wahl

1-2  getrocknete Softfeigen 

1/2 kleiner Apfel (z. B. Elstar) 

1 EL Pistazien 

Zubereitung:

Karotte schälen und auf einer Vierkantreibe grob raspeln. Milch aufkochen, das Müsli einrühren und 1–2 Minuten unter Rühren köcheln lassen.

Topf vom Herd nehmen, die Hälfte der geraspelten Karotten unterrühren und ca. 5 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit die getrockneten Feigen klein schneiden. Den Apfel waschen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und den Apfel in dünne Scheiben schneiden. Pistazien grob hacken.

Rüebli-Müesli in eine Müslischale geben. Apfelscheiben, Feigen, gehackte Pistazien und restliche Karottenraspel darauf anrichten. Sofort servieren.

Print Friendly, PDF & Email

1 thought on “Zum Frühstück: Rüebli-Müesli mit Apfel und getrockneten Feigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.