Süßkartoffel-Quinoa-Chili

Na, wer erinnert sich noch an die Studentenpartys mit einem großen Topf Chili con carne auf dem Herd in der Küche? Dieses Süßkartoffel-Quinoa-Chili nach einem Rezept aus „Himmlisch gesund“ von Lynn Hoefer enthält zwar auch Kidneybohnen, Mais, Paprika und Tomaten, hat geschmacklich aber ansonsten (glücklicherweise) ziemlich wenig mit dem alten Partyklassiker gemein. Das ist einfach nur perfektes, leckeres Seelenfutter und noch dazu ganz unkompliziert in der Zubereitung. Und käme auf Partys als vegetarische Option sicherlich auch gut an…

Süßkartoffel-Quinoa-Chilli mit Joghurt aus Himmlisch gesund von Lynn Hoefer

Rezept: Süßkartoffel-Quinoa-Chili

(für 3 Portionen)

Zutaten:

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 Chilischote

1 Süßkartoffel (ca. 300g)

1 rote Paprika

100g Quinoa

1 EL Olivenöl

1/2 TL Fenchelsamen

1/2 EL gemahlener Kreuzkümmel

1,5 TL Rosenpaprikapulver

2 EL Tomatenmark

200g Kidneybohnen (Dose)

100g Mais (Dose)

1 Dose gehackte Tomaten (400g)

1/2 EL Ahornsirup

1/2 EL Apfelessig

1 EL Kakaopulver (entölt/ zum Backen)

Salz, Pfeffer

1 Limette

150g Naturjoghurt

1-2 Stängel glatte Petersilie

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischote waschen, längs aufschlitzen. Kerne und Scheidewände entfernen. Chilischote fein hacken. Süßkartoffel schälen und in ca. 2cm große Würfel schneiden. Paprika waschen, halbieren und die Kerne und den Stiel entfernen. Ebenfalls in Würfel schneiden. Quinoa in ein feines Sieb geben und unter fließendem Wasser gründlich abspülen.

Mais und Bohnen in ein Sieb gießen und abtropfen lassen.

Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Chilischote, Fenchelsamen, Kreuzkümmel und Paprikapulver im Öl anbraten, dann das Tomatenmark zugeben und ebenfalls anbraten. Dann Süßkartoffel, Paprika, Kidneybohnen, Mais, Quinoa sowie Dosentomaten mit in den Topf geben. 250ml Wasser zugießen, alles einmal aufkochen lassen. Dann die Hitze reduzieren und das Süßkartoffel-Quinoa-Chili bei geringer bis mittlerer Hitze zugedeckt ca. 25-30 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren und eventuell bei Bedarf noch etwas mehr Wasser nachgießen.

Kurz vor Ende der Kochzeit das Kakaopulver, den Ahornsirup und den Apfelessig unterrühren. Limette halbieren, eine Hälfte auspressen und den Limettensaft zum Süßkartoffel-Quinoa-Chili geben. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen. Süßkartoffel-Quinoa-Chili portionsweise in tiefe Teller füllen. Auf jede Portion einen großen Klecks Joghurt geben. Mit Petersilie bestreuen und servieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.