Simple von Yotam Ottolenghi [Kochbuch-Rezension]

Anfang letzten Jahres habe ich mir nach wirklich langer Abstinenz mal wieder ein Kochbuch gekauft. Ich hatte mir lange überlegt, ob ich das Kochbuch kaufen soll, ob ich auch viel daraus kochen werde oder ob es nur wie so viele andere Kochbücher ungenutzt im Regal stehen wird. Nach sorgfältigem Abwägen habe ich mich dann dafür entschieden, „Simple“ von Yotam Ottolenghi zu kaufen. Und es war der beste Kochbuchkauf überhaupt!

Kochbuch "Simple" von Yotam Ottolenghi

Ich kann mich nicht erinnern, aus einem anderen Kochbuch (außer vielleicht aus „Basic Cooking“, mit dem ich kochen gelernt habe) so viele Rezepte ausprobiert zu haben. Und jedes einzelne Rezept war toll!

Hier eine Übersicht der Rezepte, die ich aus dem Buch nachgekocht habe:

Scharfe Papardelle mit Harissa, Kirschtomaten, Oliven, Kapern und Joghurt

Scharfe Papardelle mit Harissa, Kirschtomaten, Oliven, Kapern und Joghurt

Gefüllte Zucchini mit Pinienkern-Salsa

Gefüllte Zucchini mit Pinienkern-Salsa

Heiße ofengeröstete Kirschtomaten mit kaltem Joghurt

Heiße ofengeröstete Kirschtomaten mit kaltem Joghurt

Gebratener Lachs mit Pinienkern-Oliven-Salsa

Grüner Spargel mit Mandeln und Dill

Außerdem habe ich noch den Wassermelonen-Apfel-Salat mit Limettendressing und marinierte gegrillte Trauben mit Burrata zubereitet und Rindfleisch-Bällchen mit Knollensellerie und Zitrone, im Ofen gebackenen Reis mit Minze, Granatapfelkernen, Oliven und Feta sowie Fettucine mit pikanter Kirschtomatensauce gekocht. Alles toll!

Soweit zu den ausprobierten Rezepten, jetzt geht es in die Details…

Aufmachung, Design und Fotos

Die Aufmachung des Kochbuchs passt perfekt zum Titel „Simple“: sehr reduziert, keine Schnörkel, gut lesbare Schriften, zwei Lesebändchen, jedes Gericht ist mit einem ansprechenden Foto bebildert, auf dem man das Gericht gut erkennen kann. Zwischendurch gibt es immer wieder Fotos von Tischen, die sich vor „Simple“-Leckereien nur so biegen und eine tolle, gesellige Atmosphäre vermitteln. Kurz: Eine cleane und schöne Aufmachung, die mir sehr gut gefällt!

Rezepte und Nachkochbarkeit

Ich habe es selten erlebt, dass ein Kochbuch so zu 100% meinen Geschmack trifft. Bei allen Rezepten, die ich ausprobiert habe, war die Zubereitung sehr gut beschrieben und die Rezepte einfach nachzukochen.

Der Buchtitel „Simple“ ist hier wirklich Programm: Die Zutaten sind in jedem gut sortierten Supermarkt erhältlich, und anders als in den weiteren Büchern von Ottolenghi sind die Zutatenlisten der einzelnen Rezepte auch kurz und übersichtlich! Es werden nicht mehr als 10 Zutaten benötigt und die meisten Gerichte stehen in 30 Minuten fertig auf dem Tisch oder der Backofen erledigt die meiste Arbeit.

Die Rezepte sind unterteilt in die Kapitel Brunch, rohes Gemüse, gegartes Gemüse, Reis, Getreide und Hülsenfrüchte, Nudeln, Fleisch, Fisch und Desserts. Im Kapitel „Menüvorschläge“ und „Festessen“ werden verschiedene Rezepte aus „Simple“ zu einem Menü bzw. zu einem Festessen kombiniert.

Ich habe mittlerweile schon 10 Rezepte aus „Simple“ gekocht und es stecken noch mindestens 10 weitere Markierungen für weitere Gerichte, die ich ausprobieren will, im Kochbuch drin… Alle bisher ausprobierten Rezepte waren immer sehr gut bis sensationell gut. So eine hohe Trefferquote hatte ich bisher noch nie!

Fazit

Ganz klare Kaufempfehlung! „Simple“ ist momentan das schönste und meistgenutzte Kochbuch in meiner Sammlung und ich kann es euch uneingeschränkt empfehlen. Die 28 Euro für das Kochbuch sind sehr gut investiert!

Hinweis: Ich habe mir das Buch selbst gekauft und empfehle es hier aus voller Überzeugung unbezahlt weiter.

Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Simple von Yotam Ottolenghi [Kochbuch-Rezension]

  1. Liebe Juliane!
    Ich folge Dir schon seit langer Zeit und bin immer begeistert, viel nachgekocht! Danke Dir für die tollen Rezepte.
    Nun liegt seit Montag Simple auf meinem Tisch, dank Deiner Idee!
    Der gebratener Lachs mit Pinienkernen als Rezept von Dir, war der Auslöser!
    Ich werde das Kochbuch durchprobieren!
    Danke und alles Gute wünsche ich Dir!
    Claudia

    1. Liebe Claudia,
      vielen lieben Dank für Deinen netten Kommentar! Ich habe mich sehr gefreut, dass ich Dich überzeugen konnte, das Kochbuch zu kaufen 🙂 Ich bin mir ziemlich sicher, dass Du den Kauf nicht bereuen wirst! Viel Freude beim Ausprobieren wünsche ich Dir.
      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.