Wochenrückblick 13/2020

Der kulinarische Wochenrückblick ist diese Woche eine 100% „stay at home and cook“- Ausgabe! Und das wird sich in den nächsten Wochen wohl so fortsetzen. Es ist wieder eine Mischung aus altbewährten Rezepten aus meinem Blogarchiv, ganz schneller simpler Küche und neu ausprobierten Rezepten. Viel Spaß damit!

Gegessen:

Am Montag bin ich mit einem „Klassiker“ aus meiner Küche in die neue Home Office-Woche gestartet: die Bärlauch-Ziegenfrischkäse-Penne mit gerösteten Pinienkernen gibt es schon seit 2011 jedes Jahr bei mir! Hier geht es zum Rezept.

Bärlauch-Ziegenfrischkäse-Penne mit gerösteten Pinienkernen

Montagabend habe ich selbstgemachte Kartoffel-Ricotta-Gnocchi mit Salbeibutter gegessen.

Kartoffel-Ricotta-Gnocchi mit Salbeibutter

Dienstagmittag habe ich als schnelles Mittagessen, das sich im Backofen fast von selbst gekocht hat, ofengeröstete Süßkartoffeln mit Kräutern, Zwiebeln und Ziegenfrischkäse gegessen. Das Rezept veröffentliche ich demnächst!

Ofengeröstete Süßkartoffel mit  Kräutern, Zwiebel und Ziegenfrischkäse

Dienstagnachmittag war ich nach der Arbeit schnell den Wocheneinkauf machen (natürlich mit viel Abstand!) und danach habe ich noch einen kurzen Spaziergang in der Nachmittagssonne gemacht. Dienstagabend habe ich dann eine große Portion feurigen Eintopf mit Chorizo, Kichererbsen und Chinakohl gegen die Kälte draußen gekocht, denn trotz Sonnenschein ging ein eisigkalter Wind draußen. Das Rezept ist schon lange auf meinem Blog und geht super fix.

Feuriger Eintopf mit Chorizo, Chinakohl und Kichererbsen

Am Mittwoch gab es mal wieder Pasta bei mir – Kohlenhydrate machen mich bekanntlich glücklich. Die Spaghetti mit Petersilien-Oliven-Kapern-Pesto waren das perfekte schnelle und leckere Essen für die Home Office-Küche. Das Rezept geht am Dienstag auf dem Blog online!

Spaghetti mit Petersilien-Oliven-Kapern-Pesto

Mittwochabend habe ich nicht nur einen, sondern gleich drei Kuchen gebacken. Was hier so unscheinbar aussieht, sind höchst leckere Schokoladenkuchen im Glas, die verschlossen bis zu 4 Wochen haltbar sind und damit der perfekte Vorrat für den Kuchenhunger im Home Office! Das Rezept findet ihr hier auf meinem Blog.

Schokoladenkuchen im Glas

Am Donnerstag gab es als Mittagessen auf Wunsch einer kleinen Dame Kartoffelbrei, Rahmspinat und (für mich) ein Spiegelei. Natürlich alles selbst gemacht und nicht fertig aus der Packung!

Kartoffelbrei, Rahmspinat und Spiegelei

Am Freitag ging es genauso unspektakulär (und trotzdem lecker) weiter: es gab gekaufte gebratene Rindfleisch-Maultaschen mit Ei und dazu Gurkensalat.

Gebratene Maultaschen mit Ei und Gurkensalat

Gelesen:

Bei Kerstin gab es selbstgemachtes Sauerkraut aus dem Glas und Stevan gibt Tipps zur kulinarisch sinnvollen (und höchst leckeren!) Bevorratung.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag – bleibt gesund!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.