Nachgekocht: Reisnudeln mit ofengeröstetem Rosenkohl und Sojasaucenreduktion

Im letzten Wochenrückblick habt ihr die Reisnudeln mit ofengeröstetem Rosenkohl und Sojasaucenreduktion ja schon gesehen – heute gibt es das Rezept für euch! Ich mag Rosenkohl ja sehr gerne, vor allem wenn er nicht gekocht, sondern im Ofen geröstet wird. Dann noch Nudeln und Sojasauce dazu – das klang für mich sofort nach einer perfekten Kombination, als ich das Rezept auf Marinas Blog Piroggi entdeckt habe! Es stand zwar erst mal eine ganze Weile auf meiner Nachkochliste – ich empfehle euch aber, nicht so lange zu warten und dieses leckere, unkomplizierte und nicht nur vegetarische, sondern auch noch vegane Rezept schnellstmöglich auszuprobieren!

Reisnudeln mit ofengeröstetem Rosenkohl und Sojasauce, veganes Rezept

Rezept: Reisnudeln mit ofengeröstetem Rosenkohl und Sojasaucenreduktion

(für 2 Portionen)

Zutaten:

300g Rosenkohl

3-4 EL Sesamöl

250g Reisnudeln

2 EL Sesam

frische Gartenkresse

Für die Sojasauce:

100ml Sojasauce

ca. 2cm frischer Ingwer

1 getrocknete Chilischote

1 EL Sesamöl

2,5 EL Honig

1 EL Reisessig

1 Limette

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Rosenkohl waschen, putzen und halbieren. Limette ebenfalls halbieren. Rosenkohl mit 3-4 EL Sesamöl vermischen und auf dem Backblech verteilen. Halbierte Limetten ebenfalls auf das Backblech legen, mit der Schnittfläche nach oben. Rosenkohl und Limette im heißen Backofen auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten rösten.

Die Reisnudeln nach Packungsbeilage vorbereiten. Sesamkörner in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten, dann herausnehmen und beiseite stellen.

Für die Sojasaucenreduktion den Ingwer schälen und fein hacken. Chilischote fein zerbröseln. 1 EL Sesamöl in der Pfanne erhitzen. Ingwer und Chiliflocken darin kurz anbraten. Dann die Sojasauce, Reisessig und Honig zugeben. Alles einmal kurz aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren und bei niedriger Hitze einkochen lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Rosenkohl mit den Limetten aus dem Ofen nehmen. Die Limettenhälften auspressen (Vorsicht: Heiß!) und den Limettensaft zur Sojasaucenreduktion geben und unterrühren.

Reisnudeln in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Reisnudeln, Rosenkohl und Sojasaucenreduktion in der Pfanne miteinander vermischen. Mit geröstetem Sesam und frischer Kresse bestreuen, sofort servieren.

Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Nachgekocht: Reisnudeln mit ofengeröstetem Rosenkohl und Sojasaucenreduktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.